Abo
  • Services:
Anzeige
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB (Bild: Johnsson/Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

FTTH: Deutschland könnte ein Prozent Glasfaserhaushalte erreichen

Abzweig zu einem Gebäude für FTTB
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB (Bild: Johnsson/Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported)

Deutschland gehört weiter zu den am schlechtesten mit FTTH versorgten Ländern in Europa. Doch es gibt eine geringfügige Verbesserung.

Anzeige

Die Versorgung von Haushalten in Deutschland mit Fiber To The Home (FTTH) hat sich leicht verbessert. Das sagte FTTH-Council-Chef Hartwig Tauber auf dem VATM-Sommerfest am 9. September in Berlin. Tauber erklärte, dass Deutschland im Jahr 2015 "sehr wahrscheinlich" erstmals ein Prozent FTTH-Haushalte erreichen werde.

"Endgültig kann ich dies erst nach Vorliegen der validierten Zahlen bestätigen", sagte Tauber Golem.de auf Anfrage. Gemeint sind "Subscribers", das heißt echte Nutzer, nicht nur versorgte Haushalte.

Der Branchenverband FTTH Council Europe wird seine neue Ausbaustatistik im Oktober 2015 vorlegen. Im Februar 2014 berichtete der Ausrüsterverband, dass es nur 275.000 Haushalte in Deutschland mit Fibre to the Home (FTTH) und Fibre to the Building (FTTB) gebe. Damit gehörte Deutschland zu den am schlechtesten versorgten Ländern in Europa.

Das FTTH Council ist eine Branchenorganisation, in der Netzwerkausrüster wie Nokia/Alcatel-Lucent, Cisco, Ericsson, Huawei und Glasfaserkabelhersteller zusammengeschlossen sind.

Die Telekommunikationsverbände Anga, Breko, Buglas und Vatm sowie der FTTH Council Europe haben sich am 9. September 2015 in einer gemeinsamen Erklärung zu einem schnellen Gigabit-Ausbau verpflichtet. Künftig sollen dazu "entsprechende Fortschrittsberichte" veröffentlicht werden. Die Gesellschaft benötige im Verlauf der nächsten zehn Jahre Gigabit-Kommunikationsnetze, die solche Bandbreiten beim Endkunden tatsächlich zur Verfügung stellten. Im Festnetz seien dies Glasfaseranschlüsse, die bis in die Gebäude (FTTB) oder bis in die Wohnung (FTTH) reichen oder Docsis 3.1 im TV-Kabelnetz. Zudem werde Mobilfunk der 5. Generation zur Verbessung beitragen.


eye home zur Startseite
weltraumkuh 30. Sep 2015

Ich habe inzwischen zweimal bei der Telekom nachgefragt und folgende Antwort erhalten...

bla 15. Sep 2015

Ich bin bei Kabeldeutschland. Allerdings wurde bei mir bisher auch noch nicht gedrosselt...

neocron 14. Sep 2015

der Staat soll fuer laecherliche Luxusvergnuegen GELD Bereitstellen? ist das dein Ernst...

Yeeeeeeeeha 10. Sep 2015

Ich warte ja bis heute, dass mir irgendeine Firma Werbung für ihren tollen FTTH-Anschluss...

norinofu 10. Sep 2015

Blutdrucksenker nehmen und nochmal schreiben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. STRABAG SE, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,55€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 63,90€)
  2. 34,51€ (Bestpreis!)
  3. (Spiele und Filme mit FSK/USK 18)

Folgen Sie uns
       


  1. In-Car-Delivery

    DHL macht den Smart zur Paketstation

  2. Huawei Matebook im Test

    Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz

  3. Neue Funktionen

    Mit Google Maps die interessanten Ecken finden

  4. Google

    Nexus 9 erhält keine Vulkan-Unterstützung

  5. Webrender

    Servo soll GPU-Backend standardmäßig nutzen

  6. Pilotprojekt

    EU will Open Source sicherer machen

  7. Erneuerbare Energien

    Solar Impulse schafft die Weltumrundung

  8. id Software

    Vier Helden für ein Quake Champions

  9. Mobilfunk

    Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

  10. Marissa Mayer

    Yahoo-Chefin will bleiben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Besuch beim HAX Accelerator Made in Shenzhen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Re: PHP "Entwickler"

    Trollversteher | 12:16

  2. Re: Noch genauere Karten?

    Nogul | 12:16

  3. Re: Schon wieder das Märchen von den IT-Gehältern

    der_wahre_hannes | 12:15

  4. Re: sind ITler in der IG Metall?

    Kleba | 12:14

  5. Re: Wie ein Hungerlohn...

    Kleba | 12:12


  1. 12:17

  2. 12:04

  3. 12:02

  4. 11:49

  5. 11:23

  6. 11:16

  7. 11:02

  8. 10:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel