Anzeige
Sind die Zahlen über Libreoffice falsch?
Sind die Zahlen über Libreoffice falsch? (Bild: Libreoffice.org/CC-BY-SA 3.0)

Freies Office Rob Weir wirft Libreoffice Statistiktäuschungen vor

Die Libreoffice-Community täusche bei Statistiken wie den Beitragenden oder Nutzerzahlen, meint Entwickler Rob Weir, der für IBM an Apache Openoffice arbeitet.

Anzeige

Angeregt durch einen Vortrag sah sich Openoffice-Entwickler Rob Weir mehrere Statistiken von Libreoffice näher an und verglich die Zahlen mit jenen von Openoffice. Ausschlaggebend für seine Recherchen waren die vermeintlich 60 Millionen Nutzer von Libreoffice. Weir hält diese und weitere Zahlen von Libreoffice für sehr beschönigend oder aus der Luft gegriffen.

Downloadstatistiken

Zunächst vergleicht Weir die Downloadzahlen, die natürlich nicht der Nutzerzahl entsprechen können. Beim Download der Software und eines nachfolgenden Updates wird ein Nutzer zum Beispiel doppelt gezählt. 18 Millionen Downloads zählte Libreoffice seit Januar 2011, Openoffice in etwa genauso viele, jedoch seit Mai 2012.

Die Downloadrate von Openoffice übersteige jene von Libreoffice also um ein Vielfaches. Auch seien die Downloads von Openoffice über externe Webseiten viel größer als jene von Libreoffice. Hinzu komme, dass Libreoffice von geschätzten 30 Millionen Nutzern unter Linux ausgehe, die Libreoffice über ihre Distribution beziehen. Weir kritisiert, nicht ganz zu Unrecht, diese Schätzung entbehre jeder Grundlage.

Community-Größe

Auch die Zahl der 3.000-Community-Mitglieder von Libreoffice hält Weir für weit übertrieben, da auch hier keine verifizierbaren Quellen angegeben werden. Weir befasst sich deshalb - nur zum Vergleich - mit der Wiki-Statistik des Projekts, die 3.500 registrierte Nutzer aufweist.

Von denen haben aber Hunderte höchstens ein oder zwei Beiträge hinzugefügt. Die gleiche Statistik für Openoffice zeigt fast 80.000 registrierte Wiki-Nutzer. Angesichts dieser Zahlen sei davon auszugehen, dass Libreoffice die Zahl aktiv Beitragender um den Faktor 10 zu hoch angibt, so Weir.

Entwicklerzahl

Weir listet zudem nicht nur auf, dass die Zahl der Programmierer, die an Libreoffice arbeiten, widersprüchlich sei. Auch die Berechnung der Zahl sei alles andere als plausibel. Zum einen würden jetzt inaktive Entwickler gezählt, die für Sun oder Oracle Code zu Openoffice.org beitrugen. Zum anderen zähle Libreoffice auch jene IBM-Entwickler, deren Code aus Openoffice in Libreoffice übernommen worden sei.

Diese Zahl zu nutzen, um eine Community-Größe anzugeben, sei schlicht "irreführend". Aufgrund dieser Zählweise sei auch klar, warum die Entwicklerbasis von Libreoffice ständig anwachse, schreibt Weir. Das sei einfache Mathematik.

Zwar ist Weirs Kritik gerechtfertigt, die Art und Weise jedoch, wie er sie in seinem Blog darstellt, wirkt eher kleinlich und der angeschlagene Ton erinnert an einen schlechten Verlierer.


eye home zur Startseite
Atalanttore 11. Nov 2012

Das sieht man schon an der Oberfläche und an den bei LibreOffice stetig besser werdenden...

churchy 09. Nov 2012

Ich kann das nicht verstehen: warum zerfleischen sich hier zwei "Lager", die eigentlich...

Jossele 06. Nov 2012

hmm.... in meiner Firma is auf JEDEM PC LO (3.5 um genau zu sein) installiert. da wir...

Seitan-Sushi-Fan 06. Nov 2012

Klar geht es auch anders herum. Rein rechtlich hält sie nichts davon ab. Sie wollen...

NochEinLeser 06. Nov 2012

Ich kenne viele Leute, die LO nicht kennen, aber OO.

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal
  2. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für Anforderungsmanagement und IT-Verfahren
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Berater für Organisations- und Geschäftsprozessentwick- lung (m/w)
    IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. SuperMicro sind schon super.

    grslbr | 01:59

  2. Re: Analog abschalten ist dumm

    ManMashine | 01:55

  3. Re: Was hat wenig Kalorien und hält lange satt?

    AnonymerHH | 01:47

  4. Re: Einfach nicht wählen.

    burzum | 01:47

  5. Re: Lobbyirrsinn.

    grslbr | 01:42


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel