In der neunten Alpha kämpfen die Römer mit.
In der neunten Alpha kämpfen die Römer mit. (Bild: Wildfire Games/CC-BY-SA 3.0)

Freies Echtzeitstrategiespiel 0 A.D. kommt noch 2012 in die Betaphase

Das Entwicklerteam des Echtzeitstrategiespiels 0 A.D. hat eine neunte Alpha veröffentlicht. Neu hinzugekommen ist das Volk der Römer. Bis Ende 2012 soll eine erste Beta freigegeben werden. Eine experimentelle Android-Portierung auf GLES/GLSL gibt es ebenfalls.

Anzeige

In der neunten Alpha des freien Echtzeitstrategiespiels 0 A.D. - Codename Ides of March - ist das Volk der Römer hinzugekommen. Damit erhöht sich die Anzahl der spielbaren Parteien auf sechs. Außerdem erhalten Einheiten entsprechend ihren Fähigkeiten Bonuspunkte nach dem Stein-Papier-Schere-Prinzip. Damit sollen Kämpfe realistischer werden, beispielsweise zwischen Speerkämpfern und Reitereinheiten. Die Entwickler von 0 A.D. haben sich bei der fast zehnjährigen Entwicklungszeit auf eine möglichst realistische Umsetzung der Ära zwischen 500 vor bis 500 nach Christus verschrieben.

Das Handelssystem wurde abermals erweitert. Spezielle Händlereinheiten können im Markt ausgebildet werden, die Waren über Land tauschen. Auch Wasserwege lassen sich für den Handel nutzen, dazu müssen Handelsschiffe im Hafen gebaut werden. Welche Waren getauscht werden sollen, lässt sich dabei auswählen. Schiffsruder sind nun ebenso animiert wie Rammböcke, einige Katapulte, Händler und weitere Tiere.

  • Die Römer im Kampf
  • Die Gebäude der Römer
  • Römische Einheiten
Die Römer im Kampf

In der KI Qbot wurde ein schwerer Fehler behoben, der sich in den Kampfcode eingeschlichen hatte. Außerdem wurde die Leistung des Computerspielers nochmals erhöht. Fraktionen können auf neutralem Gebiet Außenposten errichten, die allerdings auch leicht wieder zerstört werden können. Jäger wählen automatisch neue Tiere zum Jagen aus. Zudem wurden die Farben in bestehenden Karten angepasst, damit Einheiten leichter erkennbar sind. Hinzugekommen sind weitere Zufallskarten.

Unter Mac OS X läuft das Spiel im Vollbildmodus und die Unterstützung für FreeBSD wurde verbessert. Eine experimentelle Version für Android mit GLES-/GLSL-Unterstützung gibt es ebenfalls. Die Entwickler betonen jedoch, dass 0 A.D. nicht für Smartphones, sondern eher für Tablets geeignet ist.

Ursprünglich war 0 A.D. als Mod für Age of Empires gedacht. Seit 2003 ist es jedoch ein eigenständiges Spiel, das unter der GPL steht. Musik und Grafik stehen unter der CC-BY-SA. Installationsanleitungen für Windows, Linux und Mac OS X stehen auf der Webseite des Projekts bereit.


thorben 19. Mär 2012

vielleicht will er einfach nicht jeden krams in windows installieren? *vermut*

blubberlutsch 18. Mär 2012

So wie ich das verstanden habe, wird auch mehr auf historische Akkuratesse Wert gelegt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Project Manager (m/w)
    MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Senior Software Developer (m/w)
    econda GmbH, Karlsruhe
  4. Verifikationsingenieur (m/w) System on Chip Design
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. The Dark Knight (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    10,97€
  2. VORBESTELLBAR: Avengers - Age of Ultron [Blu-ray]
    20,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Mystic River (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 28.05.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Nexus Player im Test

    Zu wenige Apps, zu viele Probleme

  2. Linux 4.1

    Ext4 verschlüsselt sich selbst

  3. Nepal

    Facebook, Google und Openstreetmap helfen Erdbebenopfern

  4. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  5. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  6. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  7. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  8. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  9. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  10. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: Wer nicht will, kauft sie nicht

    Nirduna | 09:03

  2. Re: Google Übersetzer?

    Toastiii | 09:02

  3. Re: USA keine Demokratie mehr

    genab.de | 09:02

  4. Re: harte gegenschläge sind immer ne gute idee

    Jasmin26 | 09:01

  5. Re: Lohnt sich das Spiel?

    awollenh | 08:57


  1. 09:00

  2. 08:27

  3. 07:11

  4. 15:49

  5. 14:25

  6. 13:02

  7. 11:44

  8. 09:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel