In der neunten Alpha kämpfen die Römer mit.
In der neunten Alpha kämpfen die Römer mit. (Bild: Wildfire Games/CC-BY-SA 3.0)

Freies Echtzeitstrategiespiel 0 A.D. kommt noch 2012 in die Betaphase

Das Entwicklerteam des Echtzeitstrategiespiels 0 A.D. hat eine neunte Alpha veröffentlicht. Neu hinzugekommen ist das Volk der Römer. Bis Ende 2012 soll eine erste Beta freigegeben werden. Eine experimentelle Android-Portierung auf GLES/GLSL gibt es ebenfalls.

Anzeige

In der neunten Alpha des freien Echtzeitstrategiespiels 0 A.D. - Codename Ides of March - ist das Volk der Römer hinzugekommen. Damit erhöht sich die Anzahl der spielbaren Parteien auf sechs. Außerdem erhalten Einheiten entsprechend ihren Fähigkeiten Bonuspunkte nach dem Stein-Papier-Schere-Prinzip. Damit sollen Kämpfe realistischer werden, beispielsweise zwischen Speerkämpfern und Reitereinheiten. Die Entwickler von 0 A.D. haben sich bei der fast zehnjährigen Entwicklungszeit auf eine möglichst realistische Umsetzung der Ära zwischen 500 vor bis 500 nach Christus verschrieben.

Das Handelssystem wurde abermals erweitert. Spezielle Händlereinheiten können im Markt ausgebildet werden, die Waren über Land tauschen. Auch Wasserwege lassen sich für den Handel nutzen, dazu müssen Handelsschiffe im Hafen gebaut werden. Welche Waren getauscht werden sollen, lässt sich dabei auswählen. Schiffsruder sind nun ebenso animiert wie Rammböcke, einige Katapulte, Händler und weitere Tiere.

  • Die Römer im Kampf
  • Die Gebäude der Römer
  • Römische Einheiten
Die Römer im Kampf

In der KI Qbot wurde ein schwerer Fehler behoben, der sich in den Kampfcode eingeschlichen hatte. Außerdem wurde die Leistung des Computerspielers nochmals erhöht. Fraktionen können auf neutralem Gebiet Außenposten errichten, die allerdings auch leicht wieder zerstört werden können. Jäger wählen automatisch neue Tiere zum Jagen aus. Zudem wurden die Farben in bestehenden Karten angepasst, damit Einheiten leichter erkennbar sind. Hinzugekommen sind weitere Zufallskarten.

Unter Mac OS X läuft das Spiel im Vollbildmodus und die Unterstützung für FreeBSD wurde verbessert. Eine experimentelle Version für Android mit GLES-/GLSL-Unterstützung gibt es ebenfalls. Die Entwickler betonen jedoch, dass 0 A.D. nicht für Smartphones, sondern eher für Tablets geeignet ist.

Ursprünglich war 0 A.D. als Mod für Age of Empires gedacht. Seit 2003 ist es jedoch ein eigenständiges Spiel, das unter der GPL steht. Musik und Grafik stehen unter der CC-BY-SA. Installationsanleitungen für Windows, Linux und Mac OS X stehen auf der Webseite des Projekts bereit.


thorben 19. Mär 2012

vielleicht will er einfach nicht jeden krams in windows installieren? *vermut*

blubberlutsch 18. Mär 2012

So wie ich das verstanden habe, wird auch mehr auf historische Akkuratesse Wert gelegt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter IT / CTO Strategy & Innovations (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  2. Applikationsingenieur (m/w) im Bereich Industrieautomation
    VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  3. Project Analyst LCCS (Local Custody and Control System) (m/w)
    State Street Bank GmbH, Munich, Frankfurt
  4. IT-Consultant Checkout Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. VORBESTELL-AKTION: Microsoft Lumia 640 vorbestellen und 32GB-Speicherkarte gratis dazu erhalten
    (159,00€/179,00€/219,00€ 3G/LTE/XL)
  3. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  2. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  3. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  4. Studie

    Facebook trackt jeden

  5. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  6. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  7. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  8. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  9. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten

  10. Daniel Stenberg

    HTTP/2 verbreitet sich schnell



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

  1. Nichtmitglieder

    plutoniumsulfat | 19:59

  2. Re: Flac = Download ohne DRM?

    janitor | 19:58

  3. Re: Hilft es, mit Adblock Sozial Media Buttons zu...

    AllAgainstAds | 19:58

  4. Re: Nein, doch, Oh ;)

    AllAgainstAds | 19:56

  5. Re: JAAAAA noch mehr Assassins Creed pro Jahr

    Andi K. | 19:54


  1. 18:29

  2. 18:00

  3. 17:59

  4. 17:22

  5. 16:32

  6. 15:00

  7. 13:54

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel