Nokia pocht auf seine Patente.
Nokia pocht auf seine Patente. (Bild: WebM-Projekt)

Freier Videocodec Nokia meldet Patentansprüche auf Googles VP8 an

86 Patente besitzt Nokia, die für Googles freien Videocodec VP8 benötigt werden. Aber Nokia hat keine Pläne, Google diese Patente kostenlos oder fair, vernünftig und diskriminierungsfrei (FRAND) zur Verfügung zu stellen.

Anzeige

Anfang März 2013 verkündete Google die Einigung mit der MPEG LA im Patentstreit um Googles freien Videocodec VP8. Google zahlt die von der MPEG LA vertretenen Lizenzinhaber aus, damit jeder VP8 frei und ohne Lizenzgebühren für Patente nutzen kann. Das aber reicht offenbar nicht, denn nun meldet Nokia seinerseits Patentansprüche auf VP8 an.

In einer Mitteilung an die IETF bezüglich RFC 6386 (VP8 Data Format and Decoding Guide) benennt Nokia 64 Patente und 22 Patentanmeldungen, die nach Ansicht des finnischen Mobiltelefonherstellers zur Implementierung von VP8 notwendig sind. Dabei handelt es sich allerdings nicht um 86 einzelne Erfindungen, sondern um Patente auf eine kleine Zahl an Sachverhalten, die in mehreren Ländern nahezu identisch zum Patent angemeldet wurden.

Während nach Meinung des Google-kritischen Bloggers Florian Müller, der unter anderem Oracle in Patentfragen berät, Nokia damit über ein nennenswertes Portfolio an Patenten auf VP8 verfügt, ruft Pamela Jones bei Groklaw dazu auf, Prior Art zusammenzutragen, um Nokias Patente auszuhebeln. Nach Ansicht von Jones geht es um recht wenige Patente, so dass dies recht leicht gelingen könne.

Das Problem: Nokia sieht offenbar keine Veranlassung, seine Patente für VP8 zur Verfügung zu stellen, weder kostenlos noch zu sogenannten FRAND-Bedingungen (fair, vernünftig und diskriminierungsfrei). Im Streit mit HTC führt Nokia laut Müller zwei Patente an, die das Unternehmen durch VP8 verletzt sieht.


bernd71 26. Mär 2013

Was ist den so miserabel? Das Rechtesystem kann es schon mal nicht sein.

Lala Satalin... 26. Mär 2013

1. Fehler: H264 gehört zu MPEG4 aber MP4 ist der auf .MOV (Quicktime) basierende File...

Tzven 25. Mär 2013

Ist vieleicht an der Zeit für die Fernsehserien mal konkrete Beispiele zu nennen.

chrulri 25. Mär 2013

Das mag gut sein, interessiert aber keinen. Soviel zu "HTC" und "die weniger verkaufen...

Quantumsuicide 25. Mär 2013

sry... nur was highdef angeht

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Service Desk/IT-Support (m/w)
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München
  2. Embedded Software Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    ADMEDES Schuessler GmbH, Pforzheim
  4. Fachgebietsleiter/-in im Fachbereich "Strahlenschutz und Umwelt"
    Bundesamt für Strahlenschutz, Salzgitter

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 25 EUR
    (u. a. The Lego Movie, Hobbit, Gravity, Inglourious Basterds, Battleship)
  2. 3 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Wicked Blood, Little Big Soldier, McCanick, Empire)
  3. TIPP: Avatar 3D und Titanic 3D [3D Blu-ray]
    22,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel