Abo
  • Services:
Anzeige
GTX 680 von Asus
GTX 680 von Asus (Bild: Asus)

Freier Nvidia-Treiber: Nouveau unterstützt Kepler und wird stabil

GTX 680 von Asus
GTX 680 von Asus (Bild: Asus)

Der freie Nvidia-Treiber Nouveau unterstützt vom ersten Tag an Nvidias neue GPU-Generation Kepler, verkündet Entwickler Dave Airlie und bittet Linus Torvalds darum, den Treiber in die nächste Version des Linux-Kernels aufzunehmen.

Nvidia hat am gestrigen Donnerstag seine neue GPU-Generation GTX 680 mit Codenamen Kepler offiziell vorgestellt, und vom ersten Tag an unterstützt der freie Nvidia-Treiber Nouveau, der ohne Unterstützung durch Nvidia entwickelt wird, die neuen GPUs, wenn auch ohne 3D-Beschleunigung.

Anzeige

Nouveau Ben Skeggs hat dazu die entsprechenden Modesettings zusammengestellt. Der Großteil des Codes, der zur Unterstützung der neuen Nvidia-Chips notwendig ist, ist schon lange Bestandteil des in Linux enthaltenen Treibers. Dennoch gibt es einige kleine Codeteile, die mit dem neuen Treiber in Linux integriert werden müssen.

Dave Airlie bittet Linus Torvalds, die neue Nouveau-Version noch in die nächste Version des Linux-Kernels aufzunehmen. Er wirbt zudem mit einem stabilen ABI (Application Binary Interface). Das einzige, was sich noch ändere, sei die Versionsnummer, und darauf sei der Userspace seit langen vorbereitet.


eye home zur Startseite
RaiseLee 23. Mär 2012

Kepler ist falsch verlinkt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  2. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  3. ORDIX AG, Paderborn, Wiesbaden, Köln, Gersthofen
  4. Deutsche Telekom AG, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  2. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen

  3. Ticwatch 2

    Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  4. Hardware und Software

    Facebook legt 360-Grad-Kamera offen

  5. Licht

    Osram verkauft sein LED-Geschäft nach China

  6. Micro Machines im Kurztest

    Die Minis rasen zur Kasse

  7. E-Bus-Linie 204

    BVG testet offenes WLAN in Bussen

  8. Olympische Spiele

    Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden

  9. Mi Notebook Air

    Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein

  10. Privacy Shield

    EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  2. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  3. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar

  1. Re: Wenn man es drauf hat -> Go Freelance

    neocron | 15:34

  2. Re: Wie man Diagramme gestaltet...

    Moe479 | 15:33

  3. Re: Uiiii

    chewbacca0815 | 15:32

  4. Re: Touch

    Missingno. | 15:32

  5. Re: Noch nie

    btrbtr | 15:32


  1. 15:31

  2. 15:14

  3. 14:56

  4. 14:37

  5. 14:12

  6. 14:00

  7. 13:55

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel