Der VLC-Player für Android soll bald als Beta verfügbar sein.
Der VLC-Player für Android soll bald als Beta verfügbar sein. (Bild: Tom Bigelajzen/Videolan.org)

Freier Mediaplayer VLC bald als Beta für Android verfügbar

Das Videolan-Projekt hat eine offizielle Betaversion seiner VLC-Applikation für Android angekündigt. Sie soll in wenigen Tagen über Google Play erhältlich sein.

Anzeige

In wenigen Tagen soll eine Beta des VLC-Mediaplayers für Android in Google Play erhältlich sein. In seiner offiziellen Ankündigung hat das Videolan-Team auch einige Details zu dem lang erwarteten Mediaplayer für Android preisgegeben. Bislang ist die Liste der offiziell unterstützten Geräte recht kurz, die Entwickler hoffen auf Feedback durch Anwender.

Unterstützung für zahlreiche SoCs

Zu den vom Video-LAN-Team empfohlenen Smartphones gehören unter anderem das Samsung Galaxy Nexus mit seinem Omap-4460-SoC und das Motorola Defy mit dem Omap-3610-SoC von Texas Instruments sowie das Galaxy S3 mit dem Samsung-eigenen Exynos-SoC. Das HTC Desire und das Galaxy Nexus One stehen mit ihren QSD8250-SoCs von Snapdragon ebenfalls auf der Liste. Außerdem läuft VLC für Android auch auf dem HTC One X, der einen Tegra-3-SoC von Nvidia enthält.

Der VLC-Mediaplayer funktioniert unter Android 2.1 bis zur aktuellen Version 4 alias Ice Cream Sandwich. Die Applikation soll sämtliche Multimediadateien und -formate abspielen können und der PC-Version in nichts nachstehen, verspricht das Videolan-Team. Ausgewählt werden können beispielsweise verschiedene Untertitel oder Tonspuren. Auch Netzwerkstreams können abgespielt werden. Die Applikation erstellt eine Bibliothek, die durchsucht werden kann.

Experimenteller Hardwaredecodierer

Auf SoCs mit Mehrkern-CPUs, etwa dem Cortex-A7, -A9 oder -A15, werden alle Kerne zum Decodieren verwendet. Den Zugriff auf vorhandene Hardwaredecodierer bezeichnet das Videolan-Team noch als experimentell.

Auf der Webseite ist eine Liste der Geräte und der Formate, die sie per Softwaredecoder abspielen können. Die Entwickler versprechen aber, die Leistungsfähigkeit des Players noch weiter zu erhöhen. Dafür sammeln sie Spenden, mit denen die Weiterentwicklung des Projekts finanziert werden soll.

Gerüchte seit 2011

Anfang April 2012 hatten die Entwickler des Videolan-Projekts vor einer gefälschten Version eines VLC-Players für Android gewarnt und die unautorisierte Version sogar als Scam bezeichnet. Gleichzeitig bestätigte das Team, dass es an einer Version für Android arbeite. Erste Gerüchte über einen offiziellen VLC-Player für Android gab es bereits 2011.

Bislang gibt es im Googles Play Store nur eine Applikation für die Steuerung des VLC-Players über das Netzwerk, das vom Videolan-Team stammt.


feepk 29. Jun 2012

Heute Abend bzw. morgen früh. Viele Grüße vom VideoLAN Team, Felix Kühne

elgooG 21. Jun 2012

Vielleicht meinte Golem auch das HTC Erricson Galaxy Nexus One 4S X Optimus Prime das...

halbheld 21. Jun 2012

Ich würde mal vermuten, dass Google bei Apps, die von sich behaupten, VLC zu sein...

y.m.m.d. 21. Jun 2012

Naja, da sind die Untertitel meistens (leider) ohnehin hard subbed (direkt ins Bild...

Kommentieren



Anzeige

  1. Kundenberater für ERP-Projekte (m/w)
    ABACUS Business Solutions GmbH, München
  2. UX-Designer (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Digital Specialist (m/w)
    Unilever Deutschland GmbH, Heilbronn
  4. Systemspezialist Bankensysteme (m/w)
    Wirecard Bank AG, Aschheim bei München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten
  2. Apple iPad Air Wi-Fi 32 GB Spacegrau
    359,00€ inkl. Versand
  3. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Kritische Infrastruktur

    Weitere Beweise für Geheimdienstangriff auf Bundestag

  2. Überwachung

    Berliner abgehört - aus Protest gegen die NSA

  3. Tor

    Hidden Services leichter zu deanonymisieren

  4. Telefónica

    Alle Base-Shops verschwinden

  5. Electronic Arts

    Nächstes Need for Speed benötigt Onlineverbindung

  6. Cloud Test Lab

    Google bringt Testservice für App-Entwickler

  7. Test Lara Croft Relic Run

    Tomb Raider auf Speed

  8. Bundestagverwaltung

    Angreifer haben Daten aus dem Bundestag erbeutet

  9. Sicherheitslücken

    Fehler in der Browser-Logik

  10. Google Fotos ausprobiert

    Gute Suche, abgespeckte Bildbearbeitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Android M: Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
Android M
Google zeigt neues System für App-Berechtigungen
  1. Sprachassistent Google Now wird schlauer
  2. Google I/O Spezielles Google-Betriebssystem für Internet der Dinge

LG G4 im Test: Wer braucht schon den Snapdragon 810?
LG G4 im Test
Wer braucht schon den Snapdragon 810?
  1. LG G4 im Hands On Hervorragende Kamera und edle Leder-Optik
  2. Smartphone LG G4 kommt mit 16-Megapixel-Kamera
  3. Werbeaktion LG will 4.000 G4 vor dem Verkaufsstart verteilen

Digitaler Wandel: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
Digitaler Wandel
"Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"
  1. Störerhaftung Abmahner fordern Registrierung aller WLAN-Nutzer
  2. Freifunker zur Störerhaftung Bundesweites WLAN-Passwort ist keine Lösung
  3. Störerhaftung Auch private Hotspots können geschäftsmäßig sein

  1. Re: Musks Ideen sind Gold wert

    jungundsorglos | 05:56

  2. Re: Danke Elon !

    jungundsorglos | 05:46

  3. Re: Leider hat er Züge eines Diktators

    jungundsorglos | 05:42

  4. Re: Schade

    wasabi | 05:35

  5. Re: Deutschland Fortschritt passiert...

    jungundsorglos | 05:22


  1. 18:56

  2. 16:45

  3. 15:13

  4. 14:47

  5. 14:06

  6. 14:01

  7. 14:00

  8. 13:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel