Anzeige
Der VLC-Player 2.1.0 ist erschienen.
Der VLC-Player 2.1.0 ist erschienen. (Bild: Videolan)

Freier Mediaplayer VLC 2.1.0 erhält Hardwarebeschleunigung

Der VLC-Player des Videolan-Projekts bietet ab Version 2.1.0 Hardwarebeschleunigung für H.264-Videos unter Mac OS X, Android und Linux an. Außerdem wurden weitere Module von der GPL auf die LGPL umgestellt.

Anzeige

Mit zahlreichen Änderungen, Neuerungen und Anpassungen hat das Videolan-Team Version 2.1.0 alias Rincewind des VLC-Players veröffentlicht. Künftig können unter anderem H.264-Videos hardwarebeschleunigt unter Mac OS X, Android 4.x alias Jelly Bean und Linux abgespielt werden. Außerdem wurde weiter an der Benutzeroberfläche für Mac OS X gefeilt sowie die Unterstützung für Qt erweitert. Der zunächst umstrittene Wechsel von der GPL auf die LGPL macht Fortschritte.

Für die Hardwarebeschleunigung von H.264-Videos nutzt VLC 2.1.0 unter Mac OS X den VDADecoder, unter Linux wird VDPAU verwendet und unter Android 4.x alias Jelly Bean greift VLC künftig auf den Mediacodec zu. Weitere Decoder gibt es jetzt für CDXL, Ut Video, VBLE und Dxtory, die über die Bibliothek Libavcodec abgespielt werden können. VLC 2.1.0 wurde auch um die Unterstützung der Codecs TechSmith Screen 2, Microsofts Expression Encoder Screen und Microsofts Application Screen Decoder 1 (MSS1) und 2 (MSS2) sowie Uleads DV Audio erweitert. Zudem kann VLC 2.1.0 mit Gotomeeting 4 verwendet werden.

Besser Demuxen in AVI-Containern

H.264-Videos können jetzt in High10, High422 und High444 encodiert werden. Unter Windows kann VLC 2.1.0 Quicksync-Videos mit Hilfe von Intel-GPUs encodieren. Für das AAC-Format stellt VLC die FDK-Bibliothek bereit.

Die zahlreichen Demuxer wurden ebenfalls verbessert, darunter Vorbis, dessen Verwendung von Metadaten und Coverart erweitert wurde. Auf in AVI-Containern untergebrachte Flac- und Atrac-Datenströme kann VLC jetzt ebenso zugreifen wie auf den Datentyp 1 in DVs. Die im AVI-Format untergebrachten Videos von Nikon-Kameras lassen sich ebenfalls demuxen.

Mehr Audio

Auch an der Audiowiedergabe haben die Entwickler gefeilt. Unter Windows kann VLC 2.1.0 das Windows-Audio-Session-API und unter OpenBSD die Sndio-Bibliothek verwenden. Unter Android nutzt VLC 2.1.0 Audiotrack und die Unterstützung für OpenSL-ES-Audio wurde ebenfalls verbessert. Das OSS-Modul wurde um die Unterstützung für OSSv4 erweitert. Unter Mac OS X wurde VLC für die Playback-Versionen 6.1, 7.1, 8.0 und 8.1 über Auhal erweitert. Für die iOS-Version wurde die Unterstützung für Audioqueue und Audiounit verbessert.

Für die Konvertierung von YUV zu RGB nutzt VLC OpenGLs Glsl-Shaders statt wie bisher ARB, was das Skalieren von Videos verbessern soll. In den Android- und iOS-Varianten wird künftig die Farbraumkonvertierung über OpenGLES unterstützt. Die Ausgaben über OpenGL ES1 und ES2 wurden repariert und aktiviert und können beide jetzt auch unter iOS genutzt werden.

GUi-Verbesserungen für Mac OS X

Unter Mac OS X lassen sich jetzt unter anderem mehrere Videos gleichzeitig abspielen. Außerdem gibt es eine GUI für die Podcastverwaltung. Die Lautstärke kann künftig auch über Apple Remote angepasst werden. Außerdem unterstützt VLC 2.1.0 Qt5 zumindest teilweise. Dort wurde der Assistent für das Streaming überarbeitet und das EPG verbessert.

Eine komplette Liste aller Änderungen haben die Entwickler in einem Changelog zusammengefasst. VLC 2.1.0 steht auf der Webseite des Projekts zum Download bereit.


eye home zur Startseite
TuX12 28. Dez 2013

( Sorry, aber das ist einfach nur grob falsch. Du hast nur insofern Recht, dass bei...

lisgoem8 07. Okt 2013

Ich hab seit 2.1.0 Probleme mit Multicast. Nicht nur das die eigenen MC-Streams manchmal...

tundracomp 28. Sep 2013

Nur mal aus Neugierde: Laut Wikipedia hatte VLC schon Unterstützung für VA-API seit...

TuX12 27. Sep 2013

Geht die nicht schon längst? Habe unter Debian schon seit einer gefühlten Ewigkeit die...

Anonymer Nutzer 27. Sep 2013

Die Funktion nutzen auch die wenigsten. Allerdings sollte sich an den HotKeys nichts...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT-Scrum Master Payment Solutions (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    pk_erchner | 15:21

  2. Re: wer kauft denn heute noch im laden?

    Maatze | 15:21

  3. Re: Das gibts doch schon ewig?

    ad (Golem.de) | 15:20

  4. Re: Stimme Hackens 98,7% zu!

    deus-ex | 15:19

  5. Re: 80 GB pro Film, netter Kopierschutz :-)

    lemmer | 15:18


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel