Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben.
Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben. (Bild: KDE)

Freier Desktop KDE SC 4.8.2 mit wichtigem Nepomuk-Update

Das monatliche Update von KDE SC 4.8 behebt einige Fehler. Darunter auch die zu hohe CPU-Belastung durch die Nepomuk-Datenbank.

Anzeige

Das KDE-Team hat ein monatliches Update für Version 4.8 veröffentlicht. Mit der Aktualisierung wird auch ein Fehler behoben, der zu einer enorm hohen Belastung der CPU führte. Die Datenbank des Nepomuk-Frameworks lastete den Prozessor einiger Nutzer teilweise voll aus, so dass ihre Rechner nicht mehr benutzbar waren.

Die einzige Möglichkeit, den Fehler zu umgehen, bestand bisher darin, komplett auf Nepomuk zu verzichten. In seinem Blog erklärt der verantwortliche Entwickler Sebastian Trüg, dass der Fehler an falsch formulierten SPARQL-Abfragen lag. Die Nutzung von Akonadi sowie Nepomuk lastet die CPU nun viel weniger aus, was wir bestätigen können.

Dolphin, Kmail

Werden Dateien im Dolphin verschoben oder kopiert, bleiben diese auch nach der Aktion noch ausgewählt. Zudem funktioniert das Scrollen beim Verschieben von Dateien wieder wie gewünscht. Die verschiedenen Ansichtsmodi des Dolphin erhielten ebenfalls Detailverbesserungen.

Das Erstellen von E-Mail-Konten in KMail2 ist nun einfacher, da diese nun automatisch erstellt werden, falls Serverinformationen einzelner Provider vorliegen. Darüber hinaus überarbeiteten die Entwickler das Fenster zum Verfassen von E-Mails.

Das XRendr-Backend der Fensterverwaltung KWin unterstützt nun eine größere Anzahl von Effekten. Das KDE-Frontend für GPG kann nun außerdem mehrere Ordner gleichzeitig verschlüsseln.

Eine Übersicht über die Änderungen in KDE SC 4.8.2 bietet das Changelog sowie die Bugzilla-Instanz des Projekts. Der Quellcode steht ab sofort auf den FTP-Servern des Projekts zum Download bereit, Binärpakete existieren bereits für Opensuse oder auch Kubuntu.


Till Eulenspiegel 11. Apr 2012

Man muss natürlich sinnvoll wählen was man im index haben will. KRunner ist auch nicht...

smurfy 07. Apr 2012

Also unter Gentoo sieht die Standard-Ausschlussliste für Strigi so aus, wie bei mir...

Edgar_Wibeau 06. Apr 2012

... würde XRandR eigendlich heißen, XRendR ist jedenfalls Blödsinn. Genauer: X Resize...

Nepomukl 05. Apr 2012

(kt)

Kommentieren



Anzeige

  1. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  2. Projektleiter/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Softwareentwickler/in
    Landeshauptstadt München, München
  4. Senior Software Developer (m/w)
    Empolis Information Management GmbH, Rimpar (bei Würzburg)

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Canon Lens-Cashback-Aktion
    bis zu 200,00€ zurück
  2. MSI-Cashback-Produkte bei Alternate
  3. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. Smartwatch Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch
  2. Honor 7 im Hands on Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
  3. Festnetz- und Mobilfunk Telekom hat 58.000 Hybrid-Kunden

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

  1. Re: VoIP-Umstellung gestaltet sich meist als Drop...

    TomBe | 01:21

  2. Re: versteh ich nicht

    andi_lala | 01:16

  3. Re: Gibst inzwischen eine Lösung für Hausnotrufe?

    TomBe | 01:12

  4. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 01:07

  5. Re: Traurige Entwicklung

    Little_Green_Bot | 01:03


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel