Abo
  • Services:
Anzeige
Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben.
Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben. (Bild: KDE)

Freier Desktop: KDE SC 4.8.2 mit wichtigem Nepomuk-Update

Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben.
Die CPU-Probleme von Nepomuk sind behoben. (Bild: KDE)

Das monatliche Update von KDE SC 4.8 behebt einige Fehler. Darunter auch die zu hohe CPU-Belastung durch die Nepomuk-Datenbank.

Das KDE-Team hat ein monatliches Update für Version 4.8 veröffentlicht. Mit der Aktualisierung wird auch ein Fehler behoben, der zu einer enorm hohen Belastung der CPU führte. Die Datenbank des Nepomuk-Frameworks lastete den Prozessor einiger Nutzer teilweise voll aus, so dass ihre Rechner nicht mehr benutzbar waren.

Anzeige

Die einzige Möglichkeit, den Fehler zu umgehen, bestand bisher darin, komplett auf Nepomuk zu verzichten. In seinem Blog erklärt der verantwortliche Entwickler Sebastian Trüg, dass der Fehler an falsch formulierten SPARQL-Abfragen lag. Die Nutzung von Akonadi sowie Nepomuk lastet die CPU nun viel weniger aus, was wir bestätigen können.

Dolphin, Kmail

Werden Dateien im Dolphin verschoben oder kopiert, bleiben diese auch nach der Aktion noch ausgewählt. Zudem funktioniert das Scrollen beim Verschieben von Dateien wieder wie gewünscht. Die verschiedenen Ansichtsmodi des Dolphin erhielten ebenfalls Detailverbesserungen.

Das Erstellen von E-Mail-Konten in KMail2 ist nun einfacher, da diese nun automatisch erstellt werden, falls Serverinformationen einzelner Provider vorliegen. Darüber hinaus überarbeiteten die Entwickler das Fenster zum Verfassen von E-Mails.

Das XRendr-Backend der Fensterverwaltung KWin unterstützt nun eine größere Anzahl von Effekten. Das KDE-Frontend für GPG kann nun außerdem mehrere Ordner gleichzeitig verschlüsseln.

Eine Übersicht über die Änderungen in KDE SC 4.8.2 bietet das Changelog sowie die Bugzilla-Instanz des Projekts. Der Quellcode steht ab sofort auf den FTP-Servern des Projekts zum Download bereit, Binärpakete existieren bereits für Opensuse oder auch Kubuntu.


eye home zur Startseite
Till Eulenspiegel 11. Apr 2012

Man muss natürlich sinnvoll wählen was man im index haben will. KRunner ist auch nicht...

smurfy 07. Apr 2012

Also unter Gentoo sieht die Standard-Ausschlussliste für Strigi so aus, wie bei mir...

Edgar_Wibeau 06. Apr 2012

... würde XRandR eigendlich heißen, XRendR ist jedenfalls Blödsinn. Genauer: X Resize...

Nepomukl 05. Apr 2012

(kt)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hisense Europe Research & Development Center GmbH, Düsseldorf
  2. Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. AMETRAS rentconcept GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  4. Laube Automobile GmbH, Weischlitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Zentral, closed source, proprietäre Protokolle

    FreiGeistler | 20:50

  2. Re: Dumpingpreise

    DrWatson | 20:48

  3. Re: Die Schweiz hat schon lange...

    DrWatson | 20:41

  4. Re: So wie beim letzten Aufschrei?

    MeisterLampe2 | 20:41

  5. Re: Open Source Treiber JETZT!

    IchBIN | 20:39


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel