Abo
  • Services:
Anzeige
KDE SC 4.12 ist erschienen.
KDE SC 4.12 ist erschienen. (Bild: KDE)

Freier Desktop KDE SC 4.12 aktualisiert Anwendungen

Die 4er-Entwicklungszweige der KDE Plasma Arbeitsfläche und grundlegenden Bibliotheken sind eingefroren. Mit KDE SC 4.12 bekommen deshalb nur die Anwendungen neue Funktionen, allen voran die PIM-Suite.

Anzeige

Die Veröffentlichung von KDE SC 4.11 im August markierte das Ende für neue Funktionen der KDE Plasma Workspaces 1.x. Die grundlegenden KDE-Bibliotheken wurden bereits vorher eingefroren. Mit dem nun erschienenen KDE SC 4.12 erhalten deshalb nur die Anwendungen neue Funktionen. Die eingefrorenen Bestandteile der Software Compilation werden aber weiter gepflegt und erhalten Bugfixes.

KDE-PIM filtert besser

Der Email-Client KMail enthält in Version 4.12 Adblock-Unterstützung für HTML-Mails, und betrügerische Emails sollen nun auch dadurch besser erkannt werden, dass durch einen Dienst verkürzte URLs jetzt ebenfalls automatisch ausgewertet werden können.

Zudem unterstützt KMail fortan auch das Durchsuchen von serverseitigen Sieve-Skripten, welche anschließend verändert werden können. Außerdem können KMail-eigene Filter nun in Sieve-Skripte umgewandelt werden, um diese auf dem Mail-Server einzusetzen. Der Vorgang klappt aber nicht in allen Fällen korrekt.

Darüber hinaus sollen sämtliche PIM-Anwendungen von einem verbesserten Daten-Cache profitieren und als Backend zum Speichern der Daten kann jetzt auch problemlos PostgreSQL 9.2 verwendet werden.

Viele Kleinigkeiten

Der Dokumentenbetracher Okular stellt nun Audio- und Video-Inhalte in Epub-Dateien dar und beachtet eventuell im Drucker festeingestellte Seitenränder. Der Texteditor Kate, der auch als Grundlage für die IDE KDevelop und andere Projekte dient, erhielt eine erweiterte Code-Komplettierung, die jetzt auch Abkürzungen erkennt.

Die Spiele KReversi sowie KNetwalk wurden nach QML und QtQuick portiert. KTouch erlaubt, eigene Übungen hinzuzufügen und enthält neue Kurse für Keyboard-Layouts.

Veränderungen bei den Entwicklungen

KDE SC 4.12 erscheint bereits drei Monate nach der vergangenen Veröffentlichung, statt wie bisher nach sechs. Die Entwickler erhoffen sich dadurch weniger störende Veränderungen, wodurch weniger Fehler eingeführt werden sollen und das Testen vereinfacht werden soll. Zudem könnten Distributionen einfacher aktuelle Version von KDE SC aufnehmen.

Ein Teil des KDE-Teams arbeitet derzeit an der neuen Generation der Basisbibliotheken, den sogenannten Frameworks 5, die wiederum auf Qt 5 aufbauen. Ebenfalls arbeiten sie an den Plasma Workspaces 2, die zur Darstellung ausschließlich QML und QtQuick benutzen werden.

Für einige Distributionen stehen bereits Binär-Pakete von KDE SC 4.12 zum Download bereit, der Quellcode ist ebenfalls verfügbar.


eye home zur Startseite
AndréGregor... 20. Dez 2013

Auch ich sage Danke. Bin nach Jahren, wo ich mit Gnome2 gearbeitet hatte, wieder zu KDE...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. fidelis HR GmbH, Würzburg, Zwickau/Lichtentanne
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  2. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  3. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  4. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  5. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  6. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  7. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr

  8. Travelers Box

    Münzgeld am Flughafen tauschen

  9. Apple

    Produktionsfehler macht Akkutausch im iPhone 6S notwendig

  10. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Re: was mache ich denn mit den Modulen,..

    bark | 13:20

  2. Re: SMS gleich Handy / Tabletzwang

    opodeldox | 13:19

  3. Re: 2 Step - wo es nur geht

    My1 | 13:19

  4. Re: Angriff auf 2FA durch SE

    chuck0r | 13:16

  5. Re: vr

    QuotenEmo | 13:16


  1. 12:01

  2. 11:41

  3. 10:49

  4. 10:33

  5. 10:28

  6. 10:20

  7. 10:05

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel