Abo
  • Services:
Anzeige
Piwik 2.3 im Zen-Modus
Piwik 2.3 im Zen-Modus (Bild: Piwik/Screenshot: Golem.de)

Freie Webanalyse: Piwik 2.3 bekommt Zen-Modus

Mit dem Zen-Modus bekommt die Webanalyse Piwik in Version 2.3 eine etwas vereinfachte Oberfläche. Das Projekt hat darüber hinaus zahlreiche Fehler behoben und sucht Vollzeitentwickler.

Anzeige

Die freie Web-Analyse-Software Piwik ist in der Version 2.3 erschienen. Darin hat des Entwicklerteam den sogenannten Zen-Modus umgesetzt, der die Oberfläche etwas übersichtlicher machen soll. So spart sich Piwik die graue Leiste in der Übersicht, in der bisher die Untermenüs angezeigt worden sind. Stattdessen werden diese nach dem Überfahren des Cursors in einer vertikalen Auflistung dargestellt.

Um schnell in den Menüs navigieren zu können, ist nun außerdem ein Suchfeld vorhanden, über das sich auf die Menüpunkte zugreifen lässt. Zwischen alter und neuer Ansicht lässt sich über einen kleinen Pfeil ebenso wie über ein Tastaturkürzel hin- und herwechseln.

Detailverbesserungen

Über ein Plugin, das im Marketplace verfügbar ist, lassen sich eigens definierte Alarme erstellen. Werden diese ausgelöst, können sich die Administratoren der Webseite per E-Mail oder SMS benachrichtigen lassen. Für ein einheitliches Aussehen der Infrastruktur lässt sich Piwik nun auch mit einem eigenen Favicon gestalten. Ein eingebauter Test untersucht außerdem, ob auf die Systemprozesse über Procfs zugegriffen werden kann.

Mit der neuen Version von Piwik werden die Kreisdiagramme auf Displays mit sehr hohen Auflösungen richtig gerendert. Ebenso hat das Team die Darstellung benutzerdefinierter Strings und einiger Sonderzeichen verbessert. Weitere Neuerungen finden sich in der offiziellen Ankündigung. Der Quellcode steht ab sofort zum Download unter der GPLv3 bereit.

Das Piwik-Team nutzt die Ankündigung auch, um nach Vollzeitentwicklern zu suchen, die entweder in Warschau oder auch der Hauptstadt Neuseelands, Wellington, arbeiten wollen. Mit Piwik Pro bieten die Entwickler verschiedene Dienstleistungen wie etwa Hosting, Admin-Tätigkeiten, Trainings oder Entwicklungen nach Kundenwunsch an.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Münster
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,96€
  2. 349,99€
  3. 54,85€

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 20:32

  2. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Friedrich.Thal | 20:30

  3. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 20:29

  4. Zu wenig Antennen? Seit froh. Lieber bei MS...

    Dextr1n | 20:20

  5. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 20:17


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel