Freie Telefonanlage: Gemeinschaft 5.0 ohne Asterisk veröffentlicht
Gemeinschaft 5.0 basiert auf Freeswitch (Bild: Amooma)

Freie Telefonanlage Gemeinschaft 5.0 ohne Asterisk veröffentlicht

Die freie, auf Freeswitch basierende Telefonanlage Gemeinschaft ist in der Version 5.0 erschienen. Der Code wurde nach dem Wechsel von Asterisk auf Freeswitch komplett neu geschrieben.

Anzeige

Amooma hat seine freie Telefonanlage Gemeinschaft in der Version 5.0 veröffentlicht. Diese basiert nun auf dem Open-Source-Projekt Freeswitch statt wie bisher auf Asterisk. Wie schon bei Gemeinschaft 4.0 wird als Web-Framework Ruby on Rails verwendet, die Programmierlogik im Freeswitch Dialplan ist in Lua realisiert.

Gemeinschaft 5.0 unterscheidet zwischen allgemeinen und personalisierten Telefonen. Unter allgemeinen Telefonen sind beispielsweise Apparate in Besprechungszimmern zu verstehen. Das sogenannte Hot-Desking wird weiterhin unterstützt.

Darüber hinaus bietet Gemeinschaft 5.0 eine Chef-Sekretärin-Schaltung: Ein oder mehrere Chefs können Telefonate von einer oder mehreren Sekretärinnen bedienen lassen. Telefonkonferenzen mit PINs für externe Teilnehmer werden ebenso unterstützt wie Callthrough.

Im Vergleich zu den bisher auf Asterisk basierenden Versionen soll Gemeinschaft 5.0 deutlich stabiler sein, auch mit 20 Telefonen und mehr. Schuld daran seien Fehler in Asterisk, die laut Amooma bislang nicht behoben wurden.

Gemeinschaft 5.0 steht unter amooma.de/gemeinschaft/gs5 zum Download bereit.


Loredo 25. Mär 2013

Gerade veröffentlicht: Ein Image für den RaspberryPi :-))

Skalla 25. Dez 2012

Leider ist es nicht Open Source, zumindest nicht nachdem was landläufig unter Open Source...

lala1 24. Dez 2012

Gefunden http://www.freeswitch.org/node/117 :=)

Rainer Tsuphal 24. Dez 2012

Und ich dachte schon an ein Telefon ohne Sterntaste. Mehr lesen als nur die Überschrift...

Kommentieren



Anzeige

  1. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin
  2. Teamleiter Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Mainz/Wiesbaden
  3. Senior ERP Projekt Manager (m/w)
    HSO Enterprise Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  4. Softwareentwickler (m/w) als Projektleiter
    Vector Informatik GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel