Abo
  • Services:
Anzeige
Der neue Datei-Client im Webmail-Interface
Der neue Datei-Client im Webmail-Interface (Bild: Kolab.org/CC-BY-SA 3.0)

Freie Groupware Kolab-3.1-Alpha integriert SabreDAV

Die erste Alphaversion der Groupware Kolab 3.1 macht CalDAV und CardDAV verfügbar. Über WebDAV lässt sich außerdem auf Dateien zugreifen, was eine Integration mit Owncloud oder Dropbox vereinfachen soll.

Anzeige

Statt das Rad neu zu erfinden hat die Kolab-Community einfach das SabreDAV-Framework in Version 3.1 ihrer Groupware integriert, die nun in einer Alphaversion erschienen ist. Somit lassen sich nun alle CalDAV- und CardDAV-kompatiblen Client-Anwendungen zum Austausch von Kalender- und Kontaktdaten über Kolab nutzen. Bisher mussten dazu spezielle Kolab-Clients oder auch Activesync benutzt werden.

Die dazu notwendigen Protokollschichten in Kolab nennt die Community iRony, entsprechend sind die Dienste auch über den Standard Url-Pfad /iRony abrufbar. Der Name ist wohl eine Anspielung auf die mit Apple-Anwendungen auftretenden Probleme. So benötigt das OS-X-Addressbuch 10.6 einen dedizierten Host und funktioniert nicht mit der Standard-URL. Um es trotzdem mit dem neuen Kolab zu nutzen, bietet die Community eine beispielhafte Virtual-Host-Konfigurationsdatei für den Apache-Webserver.

Dank SabreDAV unterstützt Kolab nun auch WebDAV und ermöglicht so einen einfachen Umgang mit Dateien über den integrierten Webclient. Das erlaubt etwa, Dateien an E-Mails anzuhängen, ohne diese zuerst hochladen zu müssen. Über eine Middleware in Kolab sollen sich verschiedene Backends als Dateispeicher wie Owncloud oder Dropbox hinzufügen lassen. In der veröffentlichten Alphaversion bietet die Community eine Referenzimplementierung der Funktion auf Basis von IMAP.

Darüber hinaus können mit Kolab 3.1 gemeinsam genutzte Ordner editiert werden, und es lassen sich Regeln festlegen, nach denen User-IDs erzeugt werden. Für den Dienst Mykolab.com verbesserten die Entwickler auch die Multi-Domain-Unterstützung. So lassen sich nun Webmail und Activesync über eine URL nutzen, auch wenn mehrere Domains genutzt werden.

Der Quellcode von Kolab ist via Git verfügbar. Um die Alpha von Kolab 3.1 zu testen, bittet die Community darum, die für CentOS bereitgestellten Pakete wie in der Ankündigung beschrieben zu nutzen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme, Sankt Augustin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Was die VG Wort will

    schotte | 23:53

  2. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    mhstar | 23:50

  3. Probleme im Büro bei mehreren PCs

    Andreebremen_ | 23:50

  4. Re: Thema verfehlt

    ktrhn | 23:36

  5. Re: Upload ...

    nille02 | 23:34


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel