Freie Grafiksysteme: DirectFB 1.6 wird stabil
DirectFB mit Videobeschleunigung per VDPAU (Bild: DirectFB)

Freie Grafiksysteme DirectFB 1.6 wird stabil

Das Grafiksystem DirectFB 1.6 wird noch in diesem Monat als stabile Version erscheinen. Eigentlich sollte der freie Framebuffer 1.6 im Januar 2012 freigegeben werden. Wegen grundlegender Neuerungen wurde der Termin aber verschoben.

Anzeige

Das Entwicklerteam von DirectFB hat eine stabile Version 1.6 noch für März 2012 angekündigt. Wegen fundamentaler Neuerungen wurde der ursprünglich für Januar 2012 terminierte Erscheinungstermin zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Entwickler wollten das Framebuffersystem zunächst noch stabilisieren. Noch im Januar wurde eine erste Implementierung für Android hinzugefügt.

Für DirectFB hatten die Entwickler eine Umstrukturierung der Kernbibliotheken geplant. So ist der mehrfache IPC-/RPC-Mechanismus entfernt worden. Auch die gemeinsame Speichernutzung ist nicht länger vorgesehen. Ebenfalls reduziert wurden die globalen Locks. Damit soll die Effizienz des Grafiksystems deutlich gesteigert werden.

DirectFB 1.6 sieht die dynamische Registrierung von Window- und Compositingmanagern vor. Ferner wurden neue Bibliotheken für SVG-, BMP- und Jpeg200-Bilder sowie für Xine-Video eingebaut. DirectFB beschleunigt entsprechende Xine-Videos und unterstützt VDPAU (Video Decode and Presentation API for Unix), ein API für den direkten Zugriff auf GPUs von Nvidia. Zudem wurden neue und überarbeitete Treiber implementiert.

DirectFB ist eine schlankere Alternative zu X.org, die direkt auf die Hardware zugreifen kann. Das Grafiksystem wird in erster Linie von Spielen oder Embedded-Systemen verwendet, die X.org nicht einsetzen können. Es gibt aber auch eine Schnittstelle, die X11 imitiert und somit die Verwendung von speziell für X11 entwickelten Anwendungen zulässt. Mit der Bibliothek DirectFBGL kann DirectFB die Direct Renderdering Infrastructure (DRI) des Linux-Kernels und Mesa 3D nutzen, um OpenGL zu verwenden. DirectFB kommt beispielsweise in WebOS zum Einsatz.


Slark 26. Jun 2012

Es ist nicht von nVidia entwickelt. Deshalb gibt es von nvidia auch kein KSM, kein UXA...

Ferrum 13. Mär 2012

Wayland wurde als Protokoll für Anzeige-Server entwickelt: http://en.wikipedia.org/wiki...

Kommentieren



Anzeige

  1. Java-Web-Entwickler - CMS & Portale (m/w)
    TFT TIE Kinetix GmbH, München
  2. Netzwerktechniker / Administrator (m/w)
    Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Software Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. Softwareentwickler mit Projektleiterfunktion im Bereich Embedded Systems (m/w)
    TQ-Systems GmbH, Weßling/Oberbayern

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Probleme mit der Haltbarkeit

    Wearables gehen zu schnell kaputt

  2. Nachfolger von Brendan Eich

    Chris Beard ist neuer Mozilla-Chef

  3. E-Plus

    Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

  4. 100 MBit/s

    Telekom will 38.000 Kabelverzweiger für Vectoring

  5. Regierungsrazzia

    Chinesische Büros von Microsoft durchsucht

  6. Sebastian Kügler

    Pläne für Wayland-Unterstützung in KDE Plasma 5

  7. Dieselstörmers

    Modemarke gegen Actionspiel

  8. Wearable

    Swatch will eigene Smartwatch bauen

  9. DPT Board

    Selbstbau-WLAN-Modul mit OpenWRT für 35 US-Dollar

  10. Telltale Games

    The Walking Dead geht in die dritte Adventure-Staffel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel