Mesa 9.0 erhält ein vollständiges API für OpenGL 3.1.
Mesa 9.0 erhält ein vollständiges API für OpenGL 3.1. (Bild: Jörg Thoma/Golem.de)

Freie Grafikbibliothek Mesa 9.0 unterstützt OpenGL 3.1

Die 3D-Grafikbibliothek Mesa 9.0 implementiert das OpenGL-3.1-API vollständig. Zudem enthält die Version zwei neue Gallium3D-Treiber für Chips von Nvidia und AMD.

Anzeige

Ursprünglich war die nun veröffentlichte Grafikbibliothek als Mesa 8.1 geplant. Doch da der freie Intel-DRI-Treiber OpenGL 3.1 voll unterstützt, entschieden sich die Entwickler der Tradition folgend für die neue Versionsnummer 9.0. Die Radeon- und Nouveau-Treiber können dagegen die OpenGL-3.1-Funktionen noch nicht nutzen.

Die Funktionen des neuen API stehen auch nur dann bereit, wenn ein Programm dies explizit anfordert. Darüber hinaus hängt die von Mesa gemeldete OpenGL-Version vom verwendeten Treiber ab.

Neben der neuen OpenGL-Version und hinzugefügten Funktionen enthält Mesa 9.0 zwei neue Gallium3D-Treiber. Der Nv30-Treiber ersetzt den bisher eingesetzten Nvfx-Treiber und ist für Nvidia-Grafikkarten der Serien Geforce-FX, -6 und -7 gedacht sowie für einige Quadro-Varianten. Der zweite neue Gallium3D-Treiber, Radeonsi, unterstützt AMDs Radeon-HD-7000-Serie.

Neu hinzugekommen ist ebenfalls der State-Tracker für OpenCL namens Clover. Der State-Tracker für VDPAU wurde zudem vervollständigt. Die Videodecodierung darüber ist derzeit jedoch auf MPEG 1 und 2 beschränkt.

Das veraltete Makefile-System zum Kompilieren wurde entfernt, offiziell unterstützt werden nun Autoconf und Automake sowie Scons. Die Bibliothek Libglu befindet sich außerdem ab sofort in einem eigenem Quellcodearchiv. Mesa 9.0 steht zum Download auf den Projektservern bereit.


hänschenklein 10. Okt 2012

Du hast wayland support vergessen.

Thaodan 10. Okt 2012

cmake nutzt immer noch make.

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. Epidemiologe / Medizinstatistiker / Bioinformatiker / Psychologe (m/w)
    Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  3. SAP Business Warehouse Entwickler (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Softwareentwickler Verzahnungstechnik (m/w)
    KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen (Großraum Köln)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Banana Pi Router

    Ein erster Eindruck vom Bastelrouter

  2. Raumfahrt

    ISS-Besatzung nimmt 3D-Drucker in Betrieb

  3. Studium

    Mehr Erstsemester beim Informatikstudium

  4. Staatstrojaner

    Scanner-Software Detekt warnt vor sich selbst

  5. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  6. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

  7. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  8. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

  9. Mobilfunk

    Sony will Modellvielfalt bei Smartphones reduzieren

  10. Tchibo

    Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Test Escape Dead Island: Urlaub auf der Zombieinsel
Test Escape Dead Island
Urlaub auf der Zombieinsel

Elektronikdiscounter: Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
Elektronikdiscounter
Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden
  1. Samsung Eyecan+ Open-Source-Mausersatz steuert PC mit den Augen
  2. SDK 2.0 Schnellere Physik-Berechnungen für die Playstation 4
  3. Piixl G-Pack Der 2-Zoll-Huckepack-Spiele-PC fürs Wohnzimmer

    •  / 
    Zum Artikel