Die zwei Backends von KWin
Die zwei Backends von KWin (Bild: Screenshot Golem.de)

Freie Desktops KWin am besten geeignet für Linux-Gaming

Der Entwickler Martin Gräßlin erklärt, warum die KDE-Oberflächen weiterhin einen Fallback-Modus haben werden und welche Vorteile das für Spiele wie etwa die von Valve hat.

Anzeige

Seit Ubuntu 12.10 kann die Unity-Oberfläche nur noch mit 3D-Beschleunigung genutzt werden. Auch das kommende Gnome 3.8 verzichtet auf einen Fallback-Modus. Warum dies für die KDE-Oberflächen zunächst nicht vorgesehen ist, erklärt der Entwickler von KWin Martin Gräßlin in seinem Blog. Dadurch wird auch deutlich, dass sich KDE Plasma gegenüber Unity und Gnome wohl am besten für die bald erhältlichen Spiele unter Linux eignet.

Denn KWin stehen zwei Backends zur Verfügung. Zum einen OpenGL für Hardware mit 3D-Beschleunigung und XRender entsprechend für Systeme ohne diese Funktion. Es spiele für die meisten KDE-Anwendungen auch keine Rolle, welches der beiden Backends genutzt wird, schreibt Gräßlin weiter.

Diese Trennung erlaubt es, das Compositing des Desktops komplett abzuschalten, falls einzelne Anwendungen sehr stark von OpenGL Gebrauch machen. Also etwa Programme wie Blender oder eben die bald für Linux verfügbaren Spiele von Valve. Laut Gräßlin sollte KWin deshalb "die erste Wahl sein, um ein Spiel zu genießen."

Qt5 und Wayland

Nach dem Wechsel auf Qt5 wird diese Trennung der Backends wohl weiter aufrechterhalten werden. Jedoch werden sowohl die Plasma-Oberflächen als auch Teile von KWin selbst QtQuick 2 verwenden, das wiederum OpenGL voraussetzt. Bis dahin sollte Llvmpipe so weit entwickelt sein, dass die Rechner ohne funktionierende Grafikbeschleunigung nicht zu sehr verlangsamt werden, hofft Gräßlin.

Zudem gibt sich Gräßlin sehr sicher, nach der Adaption von Wayland weiterhin das X-Window-System zu unterstützen. Wie KWin genau mit Wayland zusammenarbeiten wird, steht laut Gräßlin aber immer noch nicht fest. Zwar benötige Wayland einen Compositor, dieser müsse aber nicht zwingend auf OpenGL basieren.


lear 04. Dez 2012

Meinst Du, er wollte ein VT oder xterm/konsole anhalten =) (Jedenfalls wäre mir ein...

blackout23 04. Dez 2012

+infinity

lear 03. Dez 2012

Undirect fullscreen (crasht immer noch sehr schön die intel IGPs) hin oder her, der...

lear 03. Dez 2012

Ein "flacher" scanout Buffer, an den alle dran dürfen entspricht nicht der Wayland...

lear 03. Dez 2012

Ich will hoffen, daß Sie es lesen. Das gehört zur Presse dazu. Aber dazu gehört auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungs- / Softwareberater/in Business Intelligence (BI)
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) Application Management
    Daimler AG, Untertürkheim
  3. Consultant Finance Processes & Applications (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. SAP Spezialist/in für Berechtigungen und Usermanagement
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: USB-Ventilatoren von Arctic
    ab ca. 7,50€ inkl. Versand
  2. NEU: Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [Blu-ray]
    71,02€
  3. TIPP: Games-Downloads Angebote
    (u. a. AC: Liberation HD 3,39€, Child of Light + 7 DLCs 29,95€, Driver SF 11,99€, R.U.S.E. 2...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. UNHRC

    Die UNO hat einen Sonderberichterstatter für Datenschutz

  2. Nordamerika

    Arin aktiviert Wartelistensystem für IPv4-Adressen

  3. Modellreihe CUH-1200

    Neue PS4 nutzt halb so viele Speicherchips

  4. Die Woche im Video

    Apple Music gestartet, Netzneutralität bedroht, NSA geleakt

  5. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  6. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  7. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  8. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  9. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  10. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Re: ...und das ist nicht schlimm. Im Gegenteil.

    Feuerfred | 00:28

  2. Re: Scheiss Silverlight

    Feuerfred | 00:24

  3. Re: Das Dach der Busse mit Solarzellen pflastern...

    as (Golem.de) | 00:15

  4. Netzneutralität?

    Standard&Poor's | 00:07

  5. Re: Fenster...

    plutoniumsulfat | 00:04


  1. 14:04

  2. 11:55

  3. 10:37

  4. 09:33

  5. 16:52

  6. 16:29

  7. 16:25

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel