Abo
  • Services:
Anzeige
Wichtiges Sicherheitsupdate für PostgreSQL
Wichtiges Sicherheitsupdate für PostgreSQL (Bild: PostgreSQL)

Freie Datenbank: PostgreSQL beseitigt kritische Sicherheitslücke

Die Entwickler der freien Datenbank PostgreSQL haben eine kritische Sicherheitslücke in ihrer Software beseitigt, die es Angreifern erlaubt, beliebigen Code auf verwundbaren Servern auszuführen. Es ist die erste derart gefährliche Sicherheitslücke in PostgreSQL seit rund sieben Jahren.

Eine von Mitsumasa Kondo und Kyotaro Horiguchi vom NTT Open Source Software Center gefundene Sicherheitslücke in PostgreSQL hatte die Entwickler der freien Datenbank zu besonderen Maßnahmen greifen lassen: Am 1. April hatten sie den Zugriff auf den freien Quellcode gesperrt. So sollte verhindert werden, dass sich Projektfremde während der Tage, in denen das Sicherheitsupdate in den Quellcode integriert wird, anschauen können, was passiert und so die Sicherheitslücke nachvollziehen und noch vor Veröffentlichung des Patches mit Angriffen beginnen können.

Anzeige

Ab sofort steht das angekündigte Sicherheitsupdate zum Download bereit: In PostgreSQL 9.2.4, 9.1.9 und 9.0.13 ist der Fehler beseitigt, die Version 8.4 war nicht betroffen, wurde aber ebenfalls auf die Version 8.4.17 aktualisiert.

Gefährdet sind alle PostgreSQL-Server, die aus dem Internet erreichbar sind. Jeder Nutzer, der den Port des PostgreSQL-Servers erreichen kann, ist in der Lage, eine Datenbank, deren Name mit "-" beginnt, anzufragen, was Dateien auf dem Server zerstören kann. Das kann zum Absturz des Servers führen und es Angreifern unter bestimmten Umständen ermöglichen, beliebigen Code auf den Servern auszuführen.

Die PostgreSQL-Entwickler haben vorab all diejenigen über die Sicherheitslücke informiert, die ihrerseits Binärpakete von PostgreSQL anbieten, so dass diese mit Veröffentlichung des Updates zur Verfügung stehen sollten. Zudem wurde der Cloud-Anbieter Heroku informiert, da dieser samt seiner Kunden besonders gefährdet war, heißt es in einer FAQ zum Update.

Darüber hinaus beseitigt das Update weitere kleine Sicherheitslücken in der Software.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GDS mbH, Landshut
  2. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  3. HALLHUBER GmbH, München
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Bayreuth


Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur in den Bereichen "Mainboards", "Smartphones" und "TV-Geräte")
  2. 29,99€
  3. 18,00€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  3. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Essential Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln
  2. Google Maps Google integriert Uber in Karten-App
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: Warum will das jemand?

    Gwels | 20:07

  2. Re: Nichts neues...

    BilboNeuling | 20:04

  3. $150 für die 256GB Festplatte.

    quineloe | 20:03

  4. Re: Was wollte er denn damit?

    Apfelbrot | 20:03

  5. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    NaruHina | 20:00


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel