Freefly MoVI M10: Steadycam-Ersatz gleicht Bewegungen motorgesteuert aus
Freefly MoVI M10 (Bild: Vincent Laforet)

Freefly MoVI M10 Steadycam-Ersatz gleicht Bewegungen motorgesteuert aus

Das Freefly MōVI M10 ist eine Halterung für DSLRs, die zum Filmen eingesetzt werden. Sie ersetzt eine teure Steadycam und gleicht dennoch Bewegungen des Kameramanns mit Elektromotoren blitzschnell in drei Achsen aus.

Anzeige

Eine Steadycam zu bedienen, die die Bewegungen des Kameramanns ausgleicht, wenn der beispielsweise läuft, ist nicht leicht zu erlernen und auch körperlich anstrengend. Eine Alternative dazu soll das Freefly MōVI M10 sein. In dieses Gestell wird die DSLR eingebaut.

Die Sensortechnik des MōVI erkennt automatisch Lageabweichungen und Beschleunigungen und richtet die Kamera mit Hilfe von bürstenlosen Direktantriebsmotoren wieder waagerecht aus. Die Konstruktion soll unter 1,6 kg wiegen und kann von einem Benutzer allein bedient werden. In die Plattform lässt sich Kameratechnik mit einem Gesamtgewicht von rund 4,5 kg installieren.

Das MōVI M10 soll ungefähr 15.000 US-Dollar kosten. Eine kleinere Version namens M5 ist nach Angaben des Videofilmers Vincent Laforet bereits in der Entwicklung. Laforet konnte die Gyroplattform schon vorab testen. Das M5 soll rund 7.500 US-Dollar kosten.

Im Gegensatz zu einer Steadycam soll das Firefly MōVI M10 nach wenigen Minuten zu beherrschen sein, meint Laforet in seinem Blog. Auch mit zwei Personen lässt sich das System bedienen. Der Helfer bedient in dieser Konfiguration per Joystick und Kabelverbindung die Plattform.


JochenEngel 09. Apr 2013

Es werden anscheinend nur Drehbewegungen abgefangen, eine echte Steadycam federt auch...

awollenh 09. Apr 2013

Kommt auf die SteadyCam an.

Bujin 08. Apr 2013

faaake.. Der Rollerblader beim Taxi ist in die Kreuzung abgebogen und als man es aus...

chamberlander 08. Apr 2013

Hier mal ein Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=zu0DXSBAQWs Hat mein Bruder gebaut...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Digital (m/w)
    Commerz Finanz GmbH, München
  2. Softwareentwickler / -innen .NET
    Dataport, Hamburg
  3. JAVA und PL/1 Developer (m/w) für Systemdesign und Programmierung
    KfW Bankengruppe, Berlin
  4. Mitarbeiter (m/w) Logistik / Zoll im Bereich Beschaffung
    Martin Bauer GmbH & Co. KG, Vestenbergsgreuth (Großraum Nürnberg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. ARD.connect

    HbbTV-Angebote über Smartphone oder Tablet steuern

  2. Administrationswerkzeug

    HPs Oneview wird auf Racks, Tower und Netzwerk erweitert

  3. Ortsnetze

    Telekom startet Vectoring für 200.000 Haushalte

  4. HP Proliant DL160 und 180

    Mit neuen Einstiegsservern gegen Huawei und Supermicro

  5. Zoff in Wikipedia

    Foundation lenkt im Streit mit deutscher Community ein

  6. Olympus Pen E-PL7

    Systemkamera für Selfies

  7. Virtual Reality

    Leap Motion setzt auf Hände und Augen

  8. KDE

    Plasma Active auf Frameworks 5 portiert

  9. Urheberrecht

    E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf von Dateien untersagen

  10. Gehirnforschung

    Licht programmiert Gedächtnis um



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

Qnap QGenie im Test: Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
Qnap QGenie im Test
Netzwerkspeicher fehlt's an Speicher
  1. Qnap QGenie NAS-System für die Hosentasche
  2. HS-251 Qnap beschleunigt lüfterloses NAS-System
  3. QNAP TS-EC1080 Pro Erweiterbares NAS-System im Tower mit mSATA-Plätzen

Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

    •  / 
    Zum Artikel