Launch von Windows 8 in New York im Oktober 2012
Launch von Windows 8 in New York im Oktober 2012 (Bild: Lucas Jackson/Reuters)

Frank X. Shaw Microsoft wehrt sich gegen "extreme Windows-Kritik"

Wenn sich ein Microsoft Corporate Vice President öffentlich über Berichte zu Windows 8 beschwert, muss einiges passiert sein. Der Konzern ist empört über "Sensationslust und Übertreibungen".

Anzeige

Microsoft hat sich in seinem Firmenblog über "überzogene Kritik" an Windows 8 in den Medien beschwert. Frank X. Shaw, Firmensprecher und Corporate Vice President bei Microsoft, erklärte: "In dieser Welt, wo jeder ein Verleger ist, gibt es einen Trend zum Extremen - wo diejenigen, die sich hervortun wollen, dies durch Sensationslust und Übertreibung tun statt durch differenzierte Analysen. In dieser Welt, wo Pageviews eine Währung sind, wird Hitze oft höher bewertet als Licht. Schwarz-Weiß-Malerei wird manchmal höher bewertet als Grautöne."

Beispiele für solche Berichte seien in der britischen Financial Times und der britischen Wochenzeitschrift The Economist zu finden, so Shaw. Die Financial Times nannte eine mögliche Kursänderung bei Windows 8 das größte Eingeständnis für ein Scheitern eines Produkts für den Massenmarkt, seit dem Desaster Coca-Colas mit "New Coke" vor fast 30 Jahren. Das Getränk musste wegen Kundenkritik wieder vom Markt genommen werden. The Economist bezeichnete Windows 8 als "gescheitert".

Ende Juni 2013 wird es eine erste Vorabversion von Windows Blue geben. In vorab veröffentlichten Entwicklerversionen hat das Betriebssystem die Versionsnummer Windows 8.1 und soll im Laufe des Jahres als fertige Version auf den Markt kommen. Windows Blue wird wohl wieder den Windows-Startknopf erhalten, der bei Windows 8 eigentlich abgeschafft war. Dort muss der Nutzer mit dem Mauspfeil in ein quasi nicht sichtbares Feld in der linken unteren Displayecke fahren, um den Startbildschirm zu öffnen. Zudem soll es in Windows Blue die Option geben, dass der Nutzer nach einem Systemneustart oder beim Anmelden direkt den klassischen Windows-Desktop sehen kann. Seit Windows 8 erscheint nach dem Start des Betriebssystems oder der Anmeldung immer erst der bildschirmfüllende Startbildschirm. Dies bleibt die Standardeinstellung. Wer direkt mit dem klassischen Windows-Desktop starten will, muss dies erst aktivieren.

Geschäftskunden reagieren positiv auf Windows 8 

oBsRVr666 15. Mai 2013

Hmm ... ist NEVER TOUCH A RUNNING SYSTEM eigentlich auch synonym mit NEVER CLOSE AN OPEN...

azeu 14. Mai 2013

der Realismus scheint bei Dir aber auch noch nicht angekommen zu sein. Deine Einstellung...

F4yt 14. Mai 2013

Wer definiert bitte "besser"? Was wirklich "besser" ist, muss 1. Der jeweilige Benutze...

F4yt 14. Mai 2013

Es steht und fällt bei den Meisten wohl mit dem "fehlenden" Startmenü sowie der...

Sliver 14. Mai 2013

Ich kann es zwar nicht belegen, aber vermutlich haben ein großteil der Kritiker Win8...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter ERP Solutions (m/w)
    Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. Consultant Business Intelligence R&D IT (m/w)
    Bayer HealthCare AG, Berlin
  3. Customer Service Manager (m/w)
    Omikron Data Quality GmbH, Pforzheim
  4. Senior Application Engineer (m/w)
    IPS-Intelligent Process Solutions GmbH, Pullach im Isartal

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Breaking Bad - Tin Box (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    69,97€
  2. Spider-Man 1 [Blu-ray]
    6,90€
  3. VORBESTELLBAR: Better Call Saul - Die komplette erste Season (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    34,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Netzbetreiber

    Exklusives Vectoring der Telekom soll nur wenigen nützen

  2. Psyonix

    Rocket League erscheint für OS X und SteamOS

  3. Tool

    Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos

  4. Sport oder nicht?

    Was E-Sport dem Kirschkernweitspucken voraushat

  5. Valve Software

    HTC Vive erst 2016 in größeren Stückzahlen

  6. Microsoft

    Neuer Insider-Build von Windows 10

  7. Illegaler Onlinemarktplatz

    Agora setzt wegen Sicherheitsbedenken aus

  8. Rassismus

    Facebook sucht nicht nach Hetze gegen Flüchtlinge

  9. Project Rigel

    Neuer Photoshop für Smartphones und Tablets angekündigt

  10. IDC

    Apple soll 3,6 Millionen Apple Watches im Quartal verkauft haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. "Ich habe ja nichts gegen Flüchtlinge, aber..."

    Jastol | 11:25

  2. Re: Übermacht Fussball

    jidmah | 11:25

  3. Amerikanische Standards

    Maddix | 11:25

  4. Re: Beim PC ist das nicht anders...

    minnime | 11:25

  5. Es gibt noch Hirn auf dieser Welt!

    /mecki78 | 11:25


  1. 11:10

  2. 10:58

  3. 10:54

  4. 10:00

  5. 09:36

  6. 09:26

  7. 09:17

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel