Anzeige
Nokia braucht Qt nicht mehr und will es loswerden.
Nokia braucht Qt nicht mehr und will es loswerden. (Bild: Sebastian Grüner/Golem.de)

Frameworks: Nokia soll Qt verkaufen wollen

Nokia braucht Qt nicht mehr und will es loswerden.
Nokia braucht Qt nicht mehr und will es loswerden. (Bild: Sebastian Grüner/Golem.de)

Laut einem Eintrag in einer Qt-Mailingliste soll sich Nokia aktiv nach einem Käufer für Qt umsehen. Der kommerzielle Teil des Frameworks wurde bereits 2011 an Digia verkauft.

Nokia will seinen noch bestehenden Anteil des Qt-Frameworks verkaufen. Das schreibt der ehemalige Nokia-Angestellte und Qt-Entwickler Atlant Schmidt in einer Nachricht an die Qt-Mailingliste. Er habe das von einer zuverlässigen Quelle erfahren.

Anzeige

Demnach soll der Nokia-Vize und Chef der Qt-Abteilung Sebastian Nyström die Order erhalten haben, sich nach einem Käufer für das von Nokia nicht benötigte Framework umzusehen. Bereits im September 2011 hatte Nokia den kommerziellen Teil des Frameworks an Digia verkauft.

Entwicklungsbüro aufgelöst

Erst gestern hatte Nokia bekanntgegeben, dass es die Entwicklungsabteilung für Qt in Brisbane auflösen will. Dort wird an den Modulen Qt3D, QtDeclarative, QtMultimedia, QtSensors und QtSystems gearbeitet.

Dazu passt auch die Nachricht, dass Nokia das Linux-basierte Betriebssystem Meltemi eingestellt hat. Der Meego-Nachfolger wurde nie offiziell vorgestellt. Es soll für den Einsatz in mittelpreisigen Mobiltelefonen zum Einsatz kommen.

Qt braucht Nokia nicht mehr

Entwickler freier Projekte, die Qt einsetzen - etwa KDE SC -, sehen die Zukunft Qts gelassen. Einige sind der Meinung, Qt brauche Nokia längst nicht mehr. Denn es gebe ein viel zu großes Interesse an Qt, etwa in Skype, dem VLC-Player und nicht zuletzt im KDE-Projekt selbst.

Qt kommt auch in kommerziellen Produkten zum Einsatz, etwa in der Benutzeroberfläche der Adobe Software Elements oder in der 3D-Animationssoftware Maya von Autodesk.

Nokia hatte Qt-Entwickler Trolltech 2008 erworben. Für die kommerzielle Nutzung sind Gebühren an Digia fällig. Qt selbst steht unter der LGPL. Bleibt zu hoffen, das Nokia Qt einer Open-Source-Organisation überlässt, etwa der Apache oder Linux Foundation.


eye home zur Startseite
Atalanttore 03. Aug 2012

Im übertragenen Sinne rammt der Kapitän von Nokia (Elop) mit seinen Entscheidungen (nur...

Seitan-Sushi-Fan 02. Aug 2012

Nokia nervt nur noch.

Thaodan 02. Aug 2012

Stimmt, doch wenn ich Artzt wäre würde ich die Microsoft als einen Parasiten beschreiben...

thomas001le 01. Aug 2012

Darf er schon, aber dann geht auch das normale dynamic linking ja schief...hier ist der...

Little_Green_Bot 01. Aug 2012

Ja, und Qt für Android gibt's auch schon. Nokia ist zum Microsoft-Zulieferer geworden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. Ingenieur, Informatiker, Mathematiker (m/w)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  3. IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim
  4. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  3. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, American Sniper, Edge of Tomorrow, Jupiter Ascending)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Moto GP 2016 im Test: Motorradrennen mit Valentino Rossi
Moto GP 2016 im Test
Motorradrennen mit Valentino Rossi
  1. GTA 5 Online Sechs Spezialfähigkeiten und ein Supersportwagen
  2. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  3. Playsports Games Motorsport Manager rast auf PC-Plattformen

  1. Re: Am sinnvollsten wäre es, das "Acceptable Ads...

    AllAgainstAds | 08:35

  2. Re: Teilerfolg

    AllAgainstAds | 08:29

  3. Re: Ein Adblocker verbot wäre wie IE Zwang

    AllAgainstAds | 08:24

  4. Re: Als ob ein Mensch in so einer Situation

    baz | 08:17

  5. Re: Einfach nicht Star Trek nennen

    Sharra | 08:10


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel