Abo
  • Services:
Anzeige
Twitter mit Bildhosting und Fotobearbeitung
Twitter mit Bildhosting und Fotobearbeitung (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Fotofilter und Profilhintergründe: Twitter macht sich hübsch

Twitter mit Bildhosting und Fotobearbeitung
Twitter mit Bildhosting und Fotobearbeitung (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Twitter hat in seinen mobilen Apps für Android und iOS Fotofilter eingebaut und ermöglicht dem Anwender, sein Profil optisch aufzupeppen. Kurz zuvor verwarf Facebook die direkte Instagram-Unterstützung auf Twitter.

Mit der kargen 140-Zeichen-Darstellung des Mikrobloggingdienstes Twitter ist es endgültig vorbei. Stattdessen gibt es nun ein Bildbearbeitungswerkzeug mit Filterfunktionen für die mobilen Clients und das dazugehörige Fotohosting.

Anzeige

Die Updates der iOS- und Android-Apps von Twitter beinhalten eine Sammlung von Filtern, die Anwender auf ihre Fotos anwenden können. Sie machen die Bildbearbeitungs- und Sharingplattform Instagram überflüssig, deren enge Integration in Twitter kurzerhand abgeschaltet wurde.

Mit den Twitter-Bildfiltern lassen sich Digitalfotos so verändern, dass es scheint, als seien sie mit alten Analogkameras aufgenommen oder mit falschen Entwicklungsprozessen behandelt worden. Sie ähneln den Filtern von Instagram. Vor der Anwendung der Filter kann in einer Rasteransicht geprüft werden, welche Verfremdung sich am besten eignet. Eine Beschnittfunktion sowie eine automatische Schattenaufhellung und Farbkorrektur sind in der rudimentären Bildbearbeitung der Twitter-Apps ebenfalls enthalten.

  • Twitter - Bildbearbeitung und Filtervorschau unter iOS und Android (Bild: Twitter)
  • Twitter - Filtervorschau unter Android (Bild: Twitter)
  • Twitter - Bildbearbeitung unter Android (Bild: Twitter)
Twitter - Bildbearbeitung und Filtervorschau unter iOS und Android (Bild: Twitter)

Ab dem 12. Dezember 2012 sollen nach einer längeren Betaphase zudem alle Anwender ihre Twitter-Profile im Web mit einem Bild verschönern können, das anstelle des grauen Untergrunds oben in der Seite angezeigt wird. Bislang wurde diese Möglichkeit nur erprobt, aber nicht allen Anwendern zugänglich gemacht. Zusammen mit dem Seitenhintergrund und dem Profilbild lässt sich so die eigene Präsenz individualisieren.

Die Twitter-App für Android kann über Google Play in Version 3.6.0 bereits heruntergeladen werden, während die Veröffentlichung im iTunes App Store noch auf sich warten lässt.


eye home zur Startseite
Endwickler 12. Dez 2012

Du kannst dich nur noch in Kästchen ausdrücken.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Deutsche Telekom AG, Düsseldorf
  3. TAKATA AG, Berlin, Aschaffenburg
  4. Dussmann Service Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  2. 18,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Olympische Spiele

    Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden

  2. Mi Notebook Air

    Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein

  3. Privacy Shield

    EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr

  4. Verbindungsturbo

    Wie Googles Rack TCP deutlich schneller machen soll

  5. Black Hat 2016

    Neuer Angriff schafft Zugriff auf Klartext-URLs trotz HTTPS

  6. DMCA

    EFF klagt gegen US-Urheberrechtsgesetz

  7. Preisverfall

    Umsätze mit Smartphones in Deutschland sinken erstmals

  8. Autonomes Fahren

    Tesla fuhr bei tödlichem Unfall zu schnell

  9. DTEK50

    Blackberrys neues Android-Smartphone kostet 340 Euro

  10. Oculus Rift

    VR-Konkurrenz im Hobbykeller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Und deshalb werde ich mich nie in ein autonomes...

    entonjackson | 13:34

  2. Re: H-4 Hercules?

    thepiman | 13:34

  3. Re: Der Test macht keinen Sinn

    Flasher | 13:34

  4. Re: Cartridges besser als Optical Zeugs

    John2k | 13:34

  5. Re: einverstanden

    cicero | 13:32


  1. 12:45

  2. 12:18

  3. 12:01

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:41

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel