Abo
  • Services:
Anzeige
Der Mini-Zirkulator aus diskreten Bauteilen
Der Mini-Zirkulator aus diskreten Bauteilen (Bild: Cockrell School of Engineering)

Forschung: Mini-Zirkulator für Vollduplex-Funk auf einem Frequenzband

Der Mini-Zirkulator aus diskreten Bauteilen
Der Mini-Zirkulator aus diskreten Bauteilen (Bild: Cockrell School of Engineering)

Texanische Wissenschaftler haben eines der ältesten Bauelemente der Nachrichtentechnik geschrumpft: den Zirkulator. Der Prototyp arbeitet ohne Ferritkerne oder andere Magnete und könnte unter anderem bei Smartphones veränderte Funkanbindungen ermöglichen.

Anzeige

Eine neue Bauform für eine Schaltung haben Forscher an der Universität von Austin im US-Bundesstaat Texas erfunden, welche sich stark auf mobile Funkanbindungen auswirken könnte. Ihnen ist es gelungen, einen Zirkulator zu bauen, der ohne bewegliche Teile und auch ohne große Ferritkerne auskommt.

Diese Bauteile waren bisher nötig, um das gleichzeitige Senden und Empfangen innerhalb eines Frequenzbandes zu garantieren. Das ist auch als Vollduplex bekannt und bei Kabelverbindungen üblich, bei Funk aber nicht ganz einfach zu realisieren. Dafür bedurfte es bislang großer Zirkulatoren, die unter anderem bei Radarstationen eingesetzt wurden. Das Bauteil der texanischen Forscher ist mit zwei Zentimetern deutlich kleiner.

Zudem ist der Zirkulator bisher aus diskreten Komponenten aufgebaut, sein Funktionsprinzip soll sich aber auch mit Mitteln der Mikroelektronik umsetzen lassen. Die Integration auf einen Chip erscheint dadurch machbar, so dass das Bauteil wie andere Komponenten - beispielsweise Operationsverstärker - Teil von integrierten Schaltungen der Mixed-Signal-Technik werden könnte.

Der Mini-Zirkulator kann zudem im Betrieb an verschiedene Frequenzbänder angepasst werden, was in Echtzeit erfolgen soll. Das erlaubt bei Störungen das Ausweichen auf andere Kanäle. Einer Mitteilung der Wissenschaftler zufolge erwarten sie, dass beispielsweise Smartphones künftig nur noch auf einem Frequenzband arbeiten könnten, was die Zahl der durch den Mobilfunk belegten Kanäle verringern könnte. Die wissenschaftliche Arbeit zum Mini-Zirkulator ist bei Nature Physics veröffentlicht worden.


eye home zur Startseite
MisterProll 12. Nov 2014

Eher der Entwickler oder Planer etc, oder Sind die Anwendungen schon soweit selbst zu...

iuk_iweb 12. Nov 2014

Das ist ja gerade die Funktion eines Zirkulators, dass bei einer (!) Frequenz eine...

Zwangsangemeldet 12. Nov 2014

Klingt nach einer Revolution für SDRs?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf
  3. BENTELER-Group, Paderborn
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Mad Max, Codename UNCLE, American Sniper, San Andreas)
  2. (u. a. Fallout 4 USK 18 für 19,99€ inkl. Versand, The Expendables Trilogy Limited Collector's...

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Hallo Regulierungsbehörde?

    DASPRiD | 01:45

  2. Re: Egal ob direkte oder indirekte Demokratie...

    plutoniumsulfat | 01:19

  3. Re: SSHD gescheitert

    plutoniumsulfat | 01:04

  4. Seit vorletzter Woche Freitag ist mächtig was los...

    LordGurke | 01:03

  5. Re: Bewohner umsiedeln aber Touristen anlocken - wat?

    Sarkastius | 01:03


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel