Abo
  • Services:
Anzeige
Der Detektor von links: Antenne, Messgerät, Auswertungscomputer
Der Detektor von links: Antenne, Messgerät, Auswertungscomputer (Bild: Fraunhofer INT)

Forschung Messgerät erkennt Angriffe mit EMP-Waffen

Deutsche Wissenschaftler haben ein Gerät entwickelt, das Angriffe mit elektromagnetischer Strahlung entdecken und ihre Stärke und Richtung feststellen kann. Damit sollen empfindliche Geräte vor den sonst unsichtbaren Attacken geschützt werden.

Anzeige

Forscher am Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen (INT) in Euskirchen haben einen Detektor für Angriffe mit elektromagnetischen Waffen entwickelt. Durch die Matrix-Filme sind solche Attacken als EMP bekanntgeworden, kurz für "elektromagnetischen Puls". Im Gegensatz zu anderen Energiewaffen wie Laser oder Maser soll der Detektor vor allem Mikrowellen mit hoher Leistung erkennen.

Dazu haben die Wissenschaftler drei Elemente konstruiert: eine Antenne, ein Messgerät und Software. Die beiden ersten Komponenten werden an dem Ort aufgestellt, an dem ein Mikrowellenangriff erwartet wird. Das Messgerät ist dabei in einem Blechkasten gut abgeschirmt. An den Auswertungscomputer sendet dieses Gerät seine Daten per Glasfaser, damit die Informationen nicht von der Strahlung beeinflusst werden können.

Die Antenne kann in vier 90-Grad-Bereichen Signale empfangen, was die Ortung des Angriffs ermöglicht. Richtung, Frequenz, Stärke und Dauer der Strahlung können erfasst werden. Das Empfangsgerät soll dabei selbst nicht beschädigt werden können.

Solche Bedrohungen an gefährdeten Orten aufzuspüren, hält der Ingenieur Michael Jöster vom INT für eine Alternative zur Kapselung jeglicher Elektronik: " Die einzelnen Geräte komplett vor elektromagnetischen Strahlen zu schützen, wäre zwar theoretisch möglich, jedoch viel zu teuer. Gefragt sind Systeme, die solche Angriffe aufspüren. Denn nur wer weiß, was ihn angreift, kann darauf auch richtig reagieren."


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 03. Dez 2013

Ich dachte das was ist geklärt?! Ich halte das für absoluten Blödsinn, weil man EMP...

JNZ 03. Dez 2013

So ähnlich ging es mir, als ich in Lübeck ein Google-Schild vor einem Gebäude nahe der...

klondigit 02. Dez 2013

ein gammablitz reicht inzwischen um aus dem Universum das System hier lahm zu...

klondigit 02. Dez 2013

kwt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Janitza electronics GmbH, Lahnau
  2. Robert Bosch GmbH, Ditzingen, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Power Service GmbH, Köln, Leverkusen, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. Gratis-Zugaben, Game-Gutscheine oder Cashbacks beim Kauf ausgewählter ASUS-Produkte
  2. (heute u. a. LG OLED-TVs u. PC-Zubehör reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. The Dash

    Bragi bekommt Bluetooth-Probleme nicht in den Griff

  2. Bugs in Encase

    Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken

  3. Autonomes Fahren

    Verbraucherschützer fordern "Algorithmen-TÜV"

  4. The Last Guardian im Test

    Gassi gehen mit einem computergesteuerten Riesenbiest

  5. E-Sport

    Cheats und Bots in Südkorea offenbar gesetzlich verboten

  6. Videocodecs

    Netflix nutzt VP9-Codec für Offlinemodus

  7. Kosmobits im Test

    Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!

  8. Open Data

    Daten für den Schweizer Verkehr werden frei veröffentlicht

  9. Telekom

    1,1 Millionen Haushalte erhalten VDSL oder Vectoring

  10. Android-Verbreitung

    Nougat bleibt bei niedrigem Marktanteil



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Netflix in 4k möglich?

    Beldion | 14:51

  2. Re: No chance - seriously

    Peter Brülls | 14:50

  3. Re: das s7 edge, hat einen grösseren akku....

    redbullface | 14:50

  4. Re: Und dann ist es vorbei ...

    david_rieger | 14:50

  5. Re: Induktiv laden gehört verboten

    PiranhA | 14:49


  1. 14:54

  2. 14:50

  3. 14:14

  4. 14:00

  5. 13:56

  6. 13:30

  7. 12:01

  8. 11:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel