Abo
  • Services:
Anzeige
Bildsensor gewinnt aus Licht Bildinformationen und Strom
Bildsensor gewinnt aus Licht Bildinformationen und Strom (Bild: Uni Columbia)

Forschung: Kamerasensor wandelt Licht in Strom und Bild

Warum nimmt eine Digitalkamera mit viel Mühe Licht auf, nutzt jedoch nicht einmal einen kleinen Teil davon, um eine Solarzelle zu betreiben? US-Forscher haben sich dieser Frage angenommen und eine selbstversorgende Videokamera entwickelt.

Anzeige

Noch ist die Kamera, die unter der Leitung von Professor Shree Nayar an der Columbia Universität entstand, nur ein Prototyp. Aber schon jetzt wandelt sie einen Teil des Lichts, der auf ihren Sensor fällt, in Strom um, mit dem das Gerät versorgt wird. Eine externe Stromversorgung ist überflüssig.

Die Forscher haben dafür eine Videokamera mit einem Sensor gebaut, die theoretisch dauerhaft betrieben werden kann, ohne dass an einen Akkuwechsel oder eine stationäre Stromversorgung gedacht werden muss. Die Photodioden des Sensors weisen sowohl eine lichtelektrische Leitfähigkeit als auch einen photovoltaischen Effekt auf. Die Auflösung ist mit 30 x 40 Pixeln allerdings noch sehr gering. Die Zellen werden ständig zwischen Stromumwandlung und Bildsensorfunktion hin- und hergeschaltet.

  • Cave-Bildsensor an einer Kamera (Bild: Uni Columbia)
  • Cave-Bildsensor (Bild: Uni Columbia)
Cave-Bildsensor an einer Kamera (Bild: Uni Columbia)

Die Auflösung und die Bildfrequenz von ungefähr einem Frame pro Sekunde seien aber nur der Anfang, sagt Nayar. Die künftigen Einsatzgebiete solcher autarker Sensoren reichen von Wearables über die Umweltbeobachtung bis hin zu medizinischen Anwendungen und natürlich auch Sicherheitsszenarien.

Die Forscher haben zu ihrem Projekt ein wissenschaftliches Papier mit dem Titel "Towards Self-Powered Cameras" für die International Conference on Computational Photography veröffentlicht (PDF).


eye home zur Startseite
Schiwi 17. Apr 2015

Besser wäre es vielleicht, das Licht im Leerlauf als Strom in Kondensatoren oder sowas...

olleIcke 16. Apr 2015

Schon mal gehört warum rhetorische Fragen so heißen? Das Video sieht halt überhaupt nicht...

Niantic 16. Apr 2015

Wir müssen überall kameras aufstellen und das perfekte panoptikum errichten, weil wegen...

himitsu 16. Apr 2015

Strom aus reflektiertem Licht. Man muß sich nur dunkel anziehen und nah an die Kamera...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. enercity, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)

Folgen Sie uns
       


  1. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  2. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  3. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  4. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  5. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  6. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher

  7. Cartapping

    Autos werden seit 15 Jahren digital verwanzt

  8. Auto

    Die Kopfstütze des Fahrersitzes erkennt Sekundenschlaf

  9. World of Warcraft

    Fans der Classic-Version bereuen "Piraten-Server"

  10. BMW

    Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Was genau klaut die Ressourcen?

    Manuel82b | 13:47

  2. Re: WoW 2 wäre mal ganz cool

    III | 13:46

  3. Grafik

    Bourbon | 13:46

  4. Client Code im NPM ablegen

    M.P. | 13:45

  5. Re: Ich sehe da kein Glas...

    Horsty | 13:44


  1. 13:21

  2. 12:30

  3. 12:08

  4. 12:01

  5. 11:58

  6. 11:48

  7. 11:47

  8. 11:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel