Formel 1
Formel 1 (Bild: Codemasters)

Formel 1 Bernie Ecclestone verlängert mit Codemasters

Das britische Entwicklerstudio Codemasters verfügt auch in den nächsten paar Jahren über die exklusive Lizenz zur Produktion von Computerspielen auf Basis der Formel 1. Auch ein ganz neues Game für jüngere Zielgruppen ist geplant.

Anzeige

In den vergangenen Jahren hat sich Codemasters um die Entwicklung von Spielen auf Basis der Formel 1 gekümmert. Bei der Neuvergabe der umsatzträchtigen Lizenz durch Bernie Ecclestones Unternehmen Formula One World Championship Limited gab es offenbar auch andere Interessenten. Trotzdem ist Codemasters jetzt wieder exklusiv im Besitz der Rechte an der Rennserie. "Codemasters hat einige der bislang besten und erfolgreichsten Formel-1-Spiele geschaffen. Wir und unsere Teams arbeiten eng mit ihnen zusammen, und freuen uns schon darauf, einige weitere preiswürdige Titel zu produzieren", so Ecclestone. Wie lange der Vertrag läuft und welche Summen fließen, ist nicht bekannt.

Codemasters arbeitet derzeit unter anderem am Browsergame F1 Online, das noch im Frühjahr 2012 offiziell starten soll und auf der Unity-3D-Engine basiert. Im Herbst 2012 dürfte dann ein Formel-1-Rennspiel mit aktuellen Inhalten und einigen Neuerungen für PC und Konsole erscheinen, an dem wie in den Jahren zuvor das hauseigene Entwicklerstudio in Birmingham arbeitet. Rod Cousens, Chef von Codemasters, hat außerdem ein angeblich innovatives Spiel für jüngere Zielgruppen und Familien in der Planung, das ebenfalls noch 2012 auf den Markt kommen soll.


fratze123 15. Mär 2012

ich möchte software, die direkt nach dem kauf funktioniert.

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/-in Diagnoseumfeld von Motorsteuergeräten
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Software Tester / Testspezialist: Testmanagement / Senior Software Testmanager (m/w)
    imbus AG, Möhrendorf, Köln
  3. Senior Berater Agiles Testen (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt) und Möhrendorf (bei Erlangen)
  4. Head of Customer Service (m/w)
    Nemetschek Allplan Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  2. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  3. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?

  4. Filesharing

    Gesetz gegen unseriöses Inkasso tritt in Kraft

  5. Bundesverkehrsministerium

    Kennzeichen-Scan statt Maut-Vignette

  6. Haftungsprivilegien

    Wann macht sich ein Hoster strafbar?

  7. Settop-Box

    Skys Streaming-Client ist der Roku 3

  8. Steam

    Square Enix weitet Geo-Lock bei Spielen aus

  9. Smartphone

    LGs 5-Zoll-Display hat einen 0,7 mm dünnen Rand

  10. Staatsanwaltschaft Dresden

    Öffentliche Fahndung nach Kinox.to-Betreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Ubuntu 14.10: Zum Geburtstag kaum Neues
Ubuntu 14.10
Zum Geburtstag kaum Neues
  1. Thomas Voß "Mir ist in zwei Jahren relevanter als Wayland"
  2. Ubuntu Unity 8 soll Standard in 16.04 werden
  3. Ubuntu Unity-Lockscreen-Bug kann Passwort verraten

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel