Abo
  • Services:
Anzeige
Inhalte von Whatsapp können auch nach  dem Logout wiederhergestellt werden.
Inhalte von Whatsapp können auch nach dem Logout wiederhergestellt werden. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Forensik-Tool: Forscher stellen Inhalte von Whatsapp und Signal wieder her

Inhalte von Whatsapp können auch nach  dem Logout wiederhergestellt werden.
Inhalte von Whatsapp können auch nach dem Logout wiederhergestellt werden. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Mit Hilfe einer App sollen Strafverfolgungsbehörden Inhalte von Messenger-Apps zurückholen können. Betroffen sind auch Whatsapp, Signal, Telegram sowie der Facebook-Messenger.

Ein Forscherteam von der Purdue-Universität hat auf der Usenix-Sicherheitskonferenz eine Software vorgestellt, die es Strafverfolgungsbehörden ermöglichen soll, Inhalte von Messenger-Apps wie Whatsapp, Telegram oder Signal wiederherzustellen, auch wenn der Nutzer sich zuvor ausgeloggt hat. Die Fähigkeiten der Software namens Retrospect demonstrieren sie in einem Video. Es gibt ein theoretisches Paper [PDF] dazu, außerdem hat The Register darüber berichtet.

Anzeige

Mit der Software wird nicht der Text der Botschaften selbst extrahiert, sondern die vom Programm berechneten Bildschirminhalte, letztlich also Screenshots. Je nach Anwendung wollen die Hacker drei bis elf Bildschirmfotos extrahiert haben, im Durschnitt waren es fünf. Getestet wurde die Software an 15 verschiedenen Messenger-Apps, darunter verbreitete Apps wie Signal, Skype, Wechat, Gmail, Facebook, Whatsapp und Telegram. Zum Testen wurden das Samsung Galaxy S4, das LG G3 und das HTC One verwendet.

Der Angriff ist nur möglich, weil die Apps den App-spezifischen Speicher nicht absichern. Gegen den Angriff könnte nur ein Überschreiben der generierten Bildschirminhalte helfen - das würde aber auf einem Smartphone vergleichsweise viel Performance kosten. Mit einem ausgeschalteten Telefon dürfte der Angriff nicht funktionieren, da hier Daten im Arbeitsspeicher ausgelesen werden. Die App sucht auf dem Gerät nach den Rohdateien, die zur Erzeugung der Bildschirmanzeige verwendet werden und "reanimiert" dann die Zeichnungsfunktion. Die Ergebnisse werden dann als einfache Bilddatei ausgegeben.

Einige der Messenger verwenden Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Einige der angreifbaren Messenger verwenden eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die den Zugriff auf die Informationen durch Strafverfolgungsbehörden deutlich erschwert. Die vorgestellte Form der forensischen Analyse würde die Arbeit der Behörden wieder erleichtern, auch wenn das bislang nur auf Android funktioniert, wo die Hürden auf Grund der angreifbaren Full-Disk-Encryption niedriger sind als bei Apples iPhone. Beim iPhone hingegen werden Backups von App-Daten im standardmäßig aktivierten iCloud-Backup abgelegt, was auch dort einen Zugriff durch Behörden ermöglicht. Denn das Backup ist zwar verschlüsselt, Apple hat jedoch Zugriff auf die Informationen.

Die Purdue-Universität, an der die Forschung durchgeführt wurde, hatte im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt, weil die Unileitung erwogen hatte, einen Beamer zu zerstören, den der US-Journalist Barton Gellman für eine Präsentation genutzt hatte. Gellman hatte klassifizierte Snowden-Dokumente projiziert und die Uni befürchtete, dass forensische Reste der Dokumente den Status der Universität als Forschungspartner des US-Militärs gefährden könnten.


eye home zur Startseite
whamster 16. Aug 2016

Doch. Solange Threema auf den Bildschirm zeichnet, funktioniert der Angriff weiterhin.

aFrI 15. Aug 2016

Besser wäre ja wohl, die (erneuten) draw-Calls nur von der jeweiligen App zuzulassen und...

aFrI 15. Aug 2016

Der Bildschriminhalt muss ja irgendwo aufgebaut (berechnet bzw Laiensprache "gezeichnet...

Graveangel 15. Aug 2016

Und beunruhigend... Aber das steht auf dem nächsten Blatt. In erster Linie ist schon die...

whamster 15. Aug 2016

Die Apps sind doch im Paper aufgelistet. Und es ist auch beschrieben, wie diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  3. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 2,49€
  2. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Uncharted 4 34,99€, Ratchet & Clank 29,00€, The Last of Us Remastered 28,98€, The...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Was aufrüsten für WoW?

    Moe479 | 07:38

  2. Re: Gut

    NaruHina | 07:33

  3. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 07:22

  4. Re: "Preise und Leistungen der Endprodukte sind...

    Hood-Boy | 07:01

  5. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    blaub4r | 06:17


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel