Fonic Smart S: Datenflatrate und 400 Freieinheiten für 9,95 Euro
Neuer Tarif Smart S gestartet. (Bild: Fonic)

Fonic Smart S Datenflatrate und 400 Freieinheiten für 9,95 Euro

Die O2-Tochter Fonic hat mit Smart S einen neuen Mobilfunktarif mit Datenflatrate und 400 Freieinheiten gestartet. Die Freieinheiten können auf Anrufe und SMS in alle deutschen Netze verteilt werden.

Anzeige

Der Fonic-Tarif Smart S umfasst zum Monatspreis von 9,95 Euro eine mobile Datenflatrate mit Drosselungsgrenze. Ab einem monatlichen Volumen von 200 MByte steht nur noch GPRS-Geschwindigkeit zur Verfügung, aber der Kunde kann ohne weitere Kosten das mobile Internet nutzen, er muss dann aber Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen. Bis zum Erreichen der Drosselungsgrenze gibt es eine Datenrate von bis zu 7,2 MBit/s.

Die 400 Freieinheiten pro Monat kann der Nutzer beliebig auf Telefonate und SMS in alle deutschen Netze verteilen. Für jede Anrufminute und jede versendete Kurzmitteilung wird jeweils eine Einheit von dem Kontingent abgezogen. Mit den Freieinheiten kann der Kunde rechnerisch durchschnittlich zehn Minuten täglich telefonieren und jeden Tag drei bis vier SMS verschicken. Wer keine SMS versendet, kann ohne weitere Kosten fast 15 Minuten am Tag telefonieren. Umgekehrt sind fast 15 SMS pro Tag möglich, wenn der Kunde wenig anruft.

Wenn eine Allnet-Flatrate zu viel ist

Damit richtet sich der Tarif an Mobilfunknutzer, deren Telefonier- und SMS-Verhalten nicht so intensiv ist, dass sich die Buchung einer Allnet-Flatrate rechnet. Fonic verwendet als O2-Tochter das Mobilfunknetz von O2.

Wenn die im Tarif enthaltenen Inklusiveinheiten aufgebraucht sind, kostet jede weitere Anrufminute und SMS jeweils 9 Cent in alle deutschen Netze. Wie bei den anderen Fonic-Tarifen kosten Anrufe in die Festnetze der EU-Länder, der USA und Kanada einheitlich 9 Cent pro Minute. Nicht aufgebrauchtes Kontingent verfällt am Ende des Monats und kann nicht in den Folgemonat übernommen werden.

Der Tarif Smart S ist ab sofort über die Fonic-Webseite verfügbar und soll in Kürze auch im Handel angeboten werden. Für den Prepaid-Tarif gibt es keine Mindestvertragslaufzeit. Das Starterpaket kostet einmalig 9,95 Euro. Neukunden erhalten den Tarif im ersten Monat kostenlos.


Vidox 07. Aug 2013

Nachtrag: Ich habe nun - sehr verspätet - eine SMS von FONIC erhalten, dass der LIDL...

caldeum 18. Apr 2013

Die Daten aufn Rohling brennen und per Post verschicken ist im Internetzeitalter um ein...

Kernschmelze 18. Apr 2013

Der Begriff Flatrate sollte endlich mal geschützt werden, etwa so: Eine Flatrate...

mariob 18. Apr 2013

Sind P2P-Verbindungen nicht von der Flatrate ausgeschlossen?

Squizza 18. Apr 2013

gleicher tarif, bei lidl aber 300mb volumen

Kommentieren



Anzeige

  1. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München
  3. Leiter Business Solutions (m/w)
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  4. Principal Research Manager (Engineering) (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  2. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  3. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  4. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  5. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  6. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  7. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  8. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  9. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  10. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

    •  / 
    Zum Artikel