Anzeige
Elitebook Folio 1020 SE
Elitebook Folio 1020 SE (Bild: HP)

Folio 1020 G1 Special Edition: HPs Elitebook mit Core M wiegt nur ein Kilo

Elitebook Folio 1020 SE
Elitebook Folio 1020 SE (Bild: HP)

Dank Technik aus der Luftfahrt ist es leichter als das kleine Macbook Air: HPs Elitebook 1020 unterbietet beim Gewicht die Apple-Konkurrenz. Im Inneren steckt Intels passiv gekühlter Core M.

Anzeige

Hewlett-Packard hat das Elitebook Folio 1020 G1 und dessen Special Edition angekündigt. Beide 12,5-Zoll-Ultrabooks basieren auf einem nicht näher genannten Core M mit Broadwell-Architektur.

Beide Elitebooks sind 15,7 mm flach - das sind 3 mm mehr als das extrem dünne Yoga 3 Pro. Zudem wiegen die Hewlett-Packard-Ultrabooks wenig: Das Folio 1020 G1 erreicht mit 1,2 kg ein Ultrabook-typisches Gewicht, die Special Edition ist mit 1,02 kg sogar leichter als Apples 11-Zoll-Variante des Macbook Air.

  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)

Möglich wird dies mit einem Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung und Kohlenstofffasern - eine Kombination, die auch in der Luftfahrt oder bei Rennrädern verwendet wird. Die passive Kühlung des Core M erfordert zudem wenig Materialaufwand, da dieser bei längeren Laufzeiten weniger als 5 Watt an Wärme abgibt.

Das 12,5-Zoll-Display dürfte auf IPS-Technik basieren, beide Elitebook Folio 1020 G1 lösen mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf (Quad HD). Bei der normalen Version bietet Hewlett-Packard alternativ ein Display mit nur 1.920 x 1.080 Bildpunkten an, dieses unterstützt, anders als die QHD-Version, Touch-Eingaben.

  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
  • Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)
Folio 1020 Special Edition (Bild: HP)

Mit weiteren technischen Details hält sich Hewlett-Packard zurück: Abseits einer 720p-Webcam benennt der Hersteller einzig bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher und eine SSD mit bis zu 256 GByte.

Den Bildern zufolge gibt es zwei USB-Ports, einen HDMI-Ausgang, einen Fingerabdrucksensor, eine Öse für ein Kensington-Schloss und einen Micro-SD-Kartenleser.

Das Elitebook Folio 1020 G1 soll ab Februar 2015 im Handel erhältlich sein, die Special Edition ist für März 2015 geplant.

Nachtrag vom 2. Dezember 2014, 19:12 Uhr

Hewlett-Packard nannte uns auf Nachfrage die US-Preise: Das Elitebook Folio 1020 G1 kostet 1.100 Dollar, die Special Edition 1.500 Dollar - in Euro dürfte es ähnlich aussehen.


eye home zur Startseite
Shao-Lee 03. Dez 2014

Vorteil ggüb. SP3 ist mMn die Connectivität, die stabile Tastatur und das größere Panel...

Eheran 03. Dez 2014

qHD kann auch quarter-HD heißen. War mal eine "übliche" Bildschirmauflösung für...

pica 03. Dez 2014

ich habe mehr den Formfaktor als den Radius der Rundungen betrachtet. Gruß, pica

pica 03. Dez 2014

bereits 2004 im Sony X505 verwendet. Also deutlich bevor Apple dieses Material 2010...

fokka 03. Dez 2014

und ich hätte gerne ein stinknormales 1080p ips display, ohne touch, allerdings mit den...

Kommentieren



Anzeige

  1. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Projektleiter (m/w) Arbeitsplatzinfrastruktur in der Betriebsorganisation
    Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  3. Web Developer (m/w)
    Sevenval Technologies GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w)
    Dr. Noll GmbH, Bad Kreuznach

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Die pauschale Aussage "Sicherheitsabstand"

    crazypsycho | 20:01

  2. Re: Warum BRAUCHT Hogan überhaupt Unterstützung?

    Emulex | 19:58

  3. Re: Übersicht und Vergleich zu den verschiedenen...

    johann1979 | 19:57

  4. Re: Hoffentlich schadet es dieser Hetzzeitung

    non_sense | 19:57

  5. Re: Völliger Quatsch.

    Renegard | 19:56


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel