Anzeige
Flutter ermöglicht die iTunes-Steuerung mit der Hand.
Flutter ermöglicht die iTunes-Steuerung mit der Hand. (Bild: Flutter)

Flutter: Mediensteuerung unter Mac OS X mit der Webcam

Flutter ermöglicht die iTunes-Steuerung mit der Hand.
Flutter ermöglicht die iTunes-Steuerung mit der Hand. (Bild: Flutter)

Die kostenlose App Flutter ermöglicht unter Mac OS X die Mediensteuerung mit der Webcam und einer Handbewegung. So kann der Anwender zum Beispiel die Musik stoppen oder starten.

Eine Handbewegung und die Mac-Webcam reichen aus, um zum Beispiel iTunes oder Spotify zu steuern. Flutter ist eine kostenlose Anwendung, die zwar noch deutlich ausbaufähig ist, aber auf einer Entfernung von bis zu drei Metern Gesten erkennen kann, mit denen der Anwender die Musikwiedergabe anhalten und wieder starten kann.

Anzeige

Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn ein Telefonanruf eingeht und der Benutzer nicht direkt am Rechner sitzt, um den Ton zu regulieren.

Flutter kann derzeit nicht mehr, als die Wiedergabe anzuhalten, doch das soll sich durch eine Weiterentwicklung der Software bald ändern. Die App läuft unter Mac OS X. Ob sie auch unter Windows erscheinen soll, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Gon Tanaka 14. Mär 2012

Wenn das so gut klappt, ist das eine interessante Idee. Aber dafür gebe ich die gesamte...

Haller 14. Mär 2012

Nette Idee, leider noch nicht Praxis tauglich. Wenn ich einen Schluck Kaffee nehme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  3. GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  4. HERMANN BIEDERLACK GmbH + Co. KG, Greven


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)
  2. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 139,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Re: ist ja wunderbar

    Eheran | 20:40

  2. Re: Die Nvidia wahrheit schmerzt!!!

    ygrello | 20:39

  3. Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    Eheran | 20:32

  4. Re: Glasfaser in unterversorgten Gebieten

    brainDotExe | 20:32

  5. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    PaBa | 20:32


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel