Anzeige
Flutopfer in einem Vorort von Bangkok
Flutopfer in einem Vorort von Bangkok (Bild: Stringer Thailand/Reuters)

Flutkatastrophe Festplattenpreise bleiben (dauerhaft) hoch

Nach dem Hochwasser in Thailand Ende 2011 sind die Preise für Festplatten in Deutschland oben geblieben. Es ist möglich, dass das niedrige Niveau von vor der Katastrophe nicht mehr erreicht wird.

Anzeige

Die Preise für Festplatten haben sich seit den Höchstständen Ende 2011 nicht wieder normalisiert. Das berichtet der IT-Branchenverband Bitkom am 10. Mai 2012. Von dem Hochwasser in Thailand ab November 2011 sind die Festplattenhersteller Western Digital, Seagate Technology, Hitachi Global Storage Technologies und Toshiba und viele ihrer Zulieferer betroffen, die dort ihre Produktion betreiben. Zahlreiche Produktionsstätten wurden zerstört oder beschädigt.

Im vierten Quartal 2011 sind die Preise für Speicherlaufwerke in Deutschland um fast 40 Prozent gestiegen. Im wichtigen Segment der internen und externen 3,5-Zoll-Festplatten haben sich die Preise sogar nahezu verdoppelt. Im ersten Quartal 2012 sind die Festplattenpreise laut Bitkom nun um lediglich 2 Prozent zurückgegangen.

Bitkom-Chef Dieter Kempf. "Die Hersteller fahren im Moment die Produktion schrittweise hoch." Nach Angaben der Anbieter werde das alte Produktionsniveau spätestens im September 2012 wiederhergestellt - fast ein Jahr nach dem Hochwasser.

Nach der Flutkatastrophe in Thailand waren im vierten Quartal 2011 die weltweiten Auslieferungen von Festplatten um 30 Prozent eingebrochen. Aus Thailand kommt rund ein Viertel der weltweiten Festplattenproduktion.

Spürbare Auswirkungen auf die Preise für Computer sieht der Bitkom nicht. "Wegen des scharfen Wettbewerbs können die PC-Hersteller höhere Bezugspreise für einzelne Komponenten kaum an die Kunden weitergeben", sagte Kempf. Erwartet wird ein tendenzieller Rückgang der Festplattenpreise im Jahresverlauf.

Ob die Preise wieder das alte Niveau vor der Naturkatastrophe erreichen, sei jedoch unsicher. Rund 500 Millionen US-Dollar hätten die Wiederherstellung der Anlagen gekostet, was auf die Produkte aufgeschlagen werde. Auch die Preise für Komponenten von Zulieferern in Thailand seien gestiegen.

Für die Analyse hat der Bitkom das Preisvergleichsportal guenstiger.de den jeweils niedrigsten Onlinepreis der 2.671 beobachteten Festplatten ermitteln lassen. Die Datenbasis beruhe auf Angeboten von 3.500 Onlinehändlern und rund 30.000 stationären Ladengeschäften.


eye home zur Startseite
FaLLoC 23. Mai 2012

Sicher kannst Du Dir dessen ruhig sein. Dadurch wird's aber nicht richtiger. Wenn die...

.jon 14. Mai 2012

MacBook, 500GB Platte: 320 GB Partition: OS X, ein paar Spiele, Emulatoren, VirtualBox...

DonSonic 13. Mai 2012

ihr habt euch wohl verlaufen... geht computerbild lesen ;)

SFNr1 11. Mai 2012

Stimmt sogar, leider findet man nichts Genaueres http://forums.seagate.com/t5/Barracuda...

kevla 11. Mai 2012

hmm, abzuwinken, ohne drüber nachzudenken, ist besser? außer euch beiden spricht keiner...

Kommentieren


News & Magazin : naanoo.com / 11. Mai 2012

Festplatten bleiben auch 2012 teuer



Anzeige

  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. SAP-Consultant (m/w) Finance Processes & Applications - Finanzen / Treasury
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm, Berlin
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Optische Maus mit 1.600 dpi
    1,99€ inkl. Versand
  2. BESTPREIS: ASUS GeForce GTX 960 OC Black + Rise of the Tomb Raider + Need for Speed
    189,90€ inkl. Versand (Verkäufer Alternate)
  3. HyperX 16 GB DDR4-2666-Kit PCGH-Edition
    nur 84,90€ + 5,99€ Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Re: Warum auf ner Smartwatch und nicht auf einem...

    _Freidenker_ | 03:03

  2. Re: Ihr könnt es drehen und wenden wie Ihr wollt

    _Sascha_ | 01:38

  3. Re: Warum ist Esperanto so selten?

    xUser | 01:32

  4. Re: Filmkörnung...

    Keepo | 01:24

  5. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Aslo | 00:41


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel