Abo
  • Services:
Anzeige
Darf ungestört im Flugzeug telefonieren: US-Präsident Barack Obama in der Air Force One.
Darf ungestört im Flugzeug telefonieren: US-Präsident Barack Obama in der Air Force One. (Bild: Pete Souza/Weißes Haus)

Handynutzung soll kommen

Anzeige

Konsequent wäre daher, auch die Nutzung von Mobiltelefonen zu erlauben. Eine entsprechende Initiative kündigte der neue Chef der US-Kommunikationsbehörde FCC, Thomas Wheeler, Ende November an. Es werde Zeit, "unsere veralteten und restriktiven Bestimmungen zu überprüfen". Aus technischen Gründen ist dies zu vertreten. "Eine Zelle im Flugzeug, Picozelle, ist sehr hilfreich. Wenn das Handy in unmittelbarer Nähe eines Empfängers ist, strahlt es nicht so viel aus", sagt Ladkin. Insbesondere nicht so viel, dass es das Bodennetz stören könne. Ohne solche Zellen ist der Handyempfang ohnehin kaum möglich, da sich das Gerät in großer Höhe häufig nicht in eine eindeutige Funkzelle einloggen kann. Mit Hilfe der Picozellen ist die Funkverbindung mit Handy oder Smartphones über den Wolken kein Problem. In diesem Fall taucht aber gleich das nächste Problem auf: Ist es wirklich wünschenswert, dass während eines langen Interkontinentalfluges ständig die Handys klingeln und laut gequatscht wird?

"Wir sind dabei, alle Langstreckenflugzeuge neben dem WLAN-Zugang zu Lufthansa Flynet auch mit GSM-/GPRS-Picozellen auszustatten", sagte Lufthansa-Sprecher Lamberty. Es bleibe allerdings dabei, dass Sprachtelefonie an Bord von Lufthansa nicht erwünscht sei. Das gelte auch für Skype. "Für Telefonate stehen auf der Langstrecke fest installierte Satellitentelefone zur Verfügung", sagte Lamberty. Damit entspricht die Fluglinie dem Wunsch vieler Passagiere. Gegen das Telefonieren an Bord sprachen sich in der zitierten Umfrage sechs von zehn Passagieren aus. Vor allem, weil die Mitreisenden dadurch abgelenkt werden. Ähnlich argumentieren die US-Flugbegleiter. Sie sorgen sich um eine ruhige Kabinenatmosphäre und befürchten, dass wichtige Durchsagen überhört werden könnten.

Ganz gleich wie sich die Luftfahrtbehörden und Fluglinien entscheiden: Die Nutzung elektronischer Geräte an Bord wird auch in Zukunft genügend Konfliktpotenzial bergen. Gegen den exzessiven Gebrauch scheinen weniger technische Gründe als andere Fragen wie Sicherheit und der Wunsch nach ungestörtem Reisen zu sprechen. Unabhängig von den Richtlinien der Fluggesellschaften und Luftfahrtbehörden kann das Bordpersonal aber auch in Zukunft die Nutzung jedweder Geräte an Bord verbieten. Denn das letzte Wort hat in jedem Flugzeug der Kapitän.

 Flugzeughersteller sehen keine Probleme

eye home zur Startseite
DASPRiD 15. Dez 2013

Ob die sich jetzt am Telefon oder mit ihrem Sitznachbarn profilieren, macht für dich...

wombat_2 15. Dez 2013

Aber mal angenommen ich möchte während den 12 Stunden bei Golem mal die neusten...

Atalanttore 14. Dez 2013

Die Elektronik von Zügen, Autos oder Schiffen hält das aus. Das die Propaganda vom...

ichbinsmalwieder 13. Dez 2013

Richtig, das haben alle Studien bestätigt. Deswegen soll ja auch das Telefonieren...

vol1 13. Dez 2013

Weil es nur 2-4 Bereiche gibt... Business class + 3x economy. .. Ein ICE hat 12, wenn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CENIT AG, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Civilization VI gratis erhalten
  2. und 15€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    iOS legt weltweit zu - außer in China und Deutschland

  2. Glasfaser

    Ewe steckt 1 Milliarde Euro in Fiber To The Home

  3. Nanotechnologie

    Mit Nanokristallen im Dunkeln sehen

  4. Angriff auf Verlinkung

    LG Hamburg fordert Prüfpflicht für kommerzielle Webseiten

  5. Managed-Exchange-Dienst

    Telekom-Cloud-Kunde konnte fremde Adressbücher einsehen

  6. Rockstar Games

    Spieleklassiker Bully für Mobile-Geräte erhältlich

  7. Crimson Relive Grafiktreiber

    AMD lässt seine Radeon-Karten chillen und streamen

  8. Layout Engine

    Facebook portiert CSS-Flexbox für native Apps

  9. Creators Update für Windows 10

    Microsoft wird neue Sicherheitsfunktionen bieten

  10. Landgericht Traunstein

    Postfach im Impressum einer Webseite nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Re: Dann halt wieder wie früher

    BLi8819 | 19:14

  2. Re: Sich bloss nicht ausliefern wenn irgendwie...

    NoLabel | 19:11

  3. Re: Neue Abwahnwelle NICHT ...

    Codemonkey | 19:10

  4. Wo sind die Applehater...

    Geistesgegenwart | 19:08

  5. Das Internet ist kein statisches Medium!

    Fregin | 19:04


  1. 18:02

  2. 16:46

  3. 16:39

  4. 16:14

  5. 15:40

  6. 15:04

  7. 15:00

  8. 14:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel