Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP)
Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Flatrate-Abschaffung Bundesregierung besorgt wegen Drosselung bei Telekom

In einem Brief an Telekom-Chef René Obermann zeigt sich Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) "besorgt" über die Pläne der Telekom, ab 2013 eine Drosselung von Internetanschlüssen einzuführen. Das sieht auch die Verbraucherschutzministerin ähnlich.

Anzeige

Wirtschaftsminister Philipp Rösler zeigt sich besorgt über die Pläne der Telekom, die Flatrates abzuschaffen. Das geht aus einem Bericht von Spiegel Online hervor. Darin wird ein Schreiben zitiert, das Rösler an Telekom-Chef René Obermann geschickt haben soll. Nicht nur Schaden für Verbraucher befürchtet der Minister, er sieht auch das Prinzip der Netzneutralität von den Vorhaben des Telekommunikationskonzerns bedroht. Dies, so Rösler weiter, würde nun von der Bundesregierung und den Wettbewerbsbehörden geprüft.

Dass der Minister ausdrücklich auf die Kontrolleure eines fairen Wettbewerbs verweist, liegt an einem besonderen Aspekt der Telekom-Pläne. Dabei sollen Dienste, die der Provider selbst anbietet, von dem monatlich vorhandenen Datenvolumen nicht erfasst werden. Hat ein Kunde dieses ausgeschöpft, wird sein Anschluss auf 384 KBit/s gedrosselt. Mit voller Geschwindigkeit laufen aber die Telekom-Dienste weiter. Da das Unternehmen selbst mit Entertain IPTV anbietet, befürchten andere Anbieter von Videodiensten Wettbewerbsnachteile.

Eine Ausweitung der von der Telekom "Managed Services" genannten eigenen Dienste auf andere Bereiche ist ebenfalls bisher nicht auszuschließen. Das Unternehmen bietet mit Spotify bereits Musikstreaming und mit VoIP auch Telefonie an. Auch diese beiden Dienste sollen von der Drosselung nicht betroffen sein, wie die Telekom selbst erklärte.

Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) beurteilte die Pläne der Telekom gegenüber Spiegel Online als "Versuchsballon". Ein Fortschritt für die Kunden sei nicht erkennbar. Zudem sieht die Ministerin die Netzneutralität bedroht. Das sieht auch Rösler so und droht in seinem Brief der Telekom dezent. Wenn Wettbewerb und Netzneutralität nicht anders gewährleistet werden könnten, seien "nötigenfalls Eingriffe" möglich. Ein Festschreiben der Netzneutralität in Form eines Gesetzes erwähnt der Minister aber nicht ausdrücklich.


anwelti 26. Apr 2013

Ich lese immer wieder, dass die Contentanbieter soviel Traffic verursachen ... dabei wird...

Wessii 26. Apr 2013

Diese Frau ist leider alternativlos :( oder willst du Steinbrück, unseren Kanzler der...

posix 25. Apr 2013

"100" 5,25"-Disketten wäre zu wenig bei weitem ;) Bei der Datenmenge einer Win7 DVD (ca...

Levial 25. Apr 2013

Edit: Erledigt, will ja den Troll nicht füttern

tingelchen 25. Apr 2013

Warum sollte es den Telekom Vorstand jucken, wenn irgend ein Politiker sich profilieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Modulofficer PLM (m/w)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Projektleiter/-in Software für Bremsregelsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  4. Softwareentwickler (m/w) Instrumentensteuerung für hochauflösende Massenspektrometer
    Thermo Fisher Scientific (Bremen) GmbH, Bremen

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere - Extended/Sammler Edition [3D Blu-ray] [Limited Edition]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. NEU: Blu-rays je 9,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Ghostbusters I & II Bundle 8,99€, From Beyond, Highlander, Road - TT - Sucht nach...
  3. Warrior [Blu-ray]
    5,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  2. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  3. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  4. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  5. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein

  6. Streaming

    Netflix beginnt Anfang 2016 mit HDR

  7. Datenschutz

    Spotify bessert nach - ein bisschen

  8. Kopenhagen

    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

  9. The Witcher 3

    Romantik-Optimierung per Patch

  10. RSA-CRT

    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

Windows 95 im Test: Endlich lange Dateinamen!
Windows 95 im Test
Endlich lange Dateinamen!
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. 20 Jahre im Einsatz Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

  1. Re: *gähn* die Telekom...

    Ovaron | 07:41

  2. Re: Solange...

    gadthrawn | 07:39

  3. Re: Mal ausprobieren

    Ovaron | 07:34

  4. Re: Absoluter Overkill

    grünebanane | 07:33

  5. Re: Faxproblem wird auch komplett verschwiegen

    Youssarian | 07:33


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel