Abo
  • Services:
Anzeige
Sicherheitsupdate für Flash Player
Sicherheitsupdate für Flash Player (Bild: Adobe)

Flash Player: Adobes Patch schließt sechs gefährliche Sicherheitslücken

Adobe hat für den Flash Player einen Patch veröffentlicht, der sieben Sicherheitslücken schließt. Sechs Sicherheitslücken lassen sich zur Ausführung von Schadcode missbrauchen.

Im Flash Player für alle Plattformen befinden sich insgesamt sieben Sicherheitslücken. Sechs davon können von Angreifern zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden und werden daher von Adobe als gefährlich eingestuft. Ein Unbefugter könne darüber vollen Zugriff auf ein fremdes System erlangen, heißt es von Adobe. Das siebte Sicherheitsloch könne zum Ausspähen vertraulicher Daten verwendet werden.

Anzeige

Zwei Sicherheitslücken wurden von Microsoft an Adobe gemeldet und jeweils ein Sicherheitsloch wurde von Google sowie Symantec gefunden. Es liegen derzeit keine Informationen dazu vor, ob die Sicherheitslecks im Flash Player aktiv ausgenutzt werden. Auch gibt es keine Informationen dazu, weshalb das Update außerhalb eines normalen Patchdays erschienen ist.

Außerplanmäßiger Patch

Im April 2012 hatte Adobe den Patchday-Zyklus verändert und hat nun keinen festen Patchday mehr. Findet ein Patchday statt, wird er wie gehabt am zweiten Dienstag eines Monats sein, was auf den aktuellen Fall nicht zutrifft. Außerdem will Adobe künftig drei Arbeitstage vorher auf einen kommenden Patchday hinweisen, damit sich Anwender und Administratoren darauf vorbereiten können.

Die sieben Sicherheitslücken betreffen alle aktuellen Versionen des Flash Player für Windows, Mac OS, Linux und Android. Eine aktualisierte Version des Flash Player für Android 2.x sowie 3.x und eine neue Version für Android 4.x stehen in Googles Play Store zum Herunterladen bereit. Für Android 2.x und 3.x lautet die aktuelle Versionsnummer 11.1.111.10 und für Android 4.x steht die Version 11.1.115.9 zur Verfügung.

Updates auch für Google Chrome und Adobe AIR

Windows- und Mac-OS-Nutzer können sich den aktuellen Flash Player mit der Version 11.3.300.257 über Adobes Webseite herunterladen. Zudem hat Adobe den Flash Player 11.2.202.236 für die Linux-Version veröffentlicht.

Auch für AIR von Adobe steht ein Update bereit, um die Sicherheitslecks zu beseitigen. Windows- und Mac-OS-Nutzer sollten AIR 3.3.0.3610 installieren und für Android-Geräte steht ebenfalls AIR 3.3.0.3610 bereit - in Googles Play Store. Nutzer von Googles Chrome-Browser sollten die aktuelle Version installieren, um das Sicherheitsloch im Flash-Player-Plugin zu beseitigen.

Mit dem Update auf den Flash Player 11.3 gibt es für Firefox-Nutzer unter Windows nun einen Protected Mode, der mehr Sicherheit verspricht. Er soll die Auswirkungen von Angriffen durch bösartige SWF-Dateien auf den Flash Player verringern. Das setzt mindestens Firefox 4.0 und Windows Vista oder höher voraus. Laut Adobe ist diese Funktion mit dem Flash Player Protected Mode in Googles Chrome-Browser vergleichbar.


eye home zur Startseite
Haudegen 11. Jun 2012

Firefox 13 stürzt dank Flash 11.3 beim Beenden nun regelmäßig mit einem BEX-Fehler ab...

San_Tropez 11. Jun 2012

Ist doch grad egal. wenn jemand schreibt Flash soll sterben dann soll er bitte aber auch...

Morkulebus 11. Jun 2012

Und ein Hinweis auf die gemischte 32/64 Bit Version wäre auch nicht schlecht gewesen.

Mingfu 11. Jun 2012

Wirklich? Hat Golem nachgezählt? Dann müsste seit dem jüngsten Patch der Flashplayer nun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, München
  2. hmmh multimediahaus AG, Berlin
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt
  4. Klinikum Stuttgart über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Knick, Person of Interest, Shameless, The Wire)
  3. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

  2. Gewährleistungsfristen

    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

  3. UBBF2016

    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

  4. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  5. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand

  6. 500-Millionen-Hack

    Yahoo sparte an der Sicherheit

  7. Advertising Standards Authority

    No Man's Sky wird auf irreführende Werbung untersucht

  8. Container

    Canonical veröffentlicht Kubernetes-Distribution

  9. Amazon

    Fire TV erhält neuartigen Startbildschirm

  10. Musikstreaming

    Soundcloud könnte bald Spotify gehören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: 10 GbE verbraucht viel Energie ?

    DxC | 13:43

  2. Re: klartextpws

    hg (Golem.de) | 13:42

  3. Re: Kein USB und Audio vorne?

    VRzzz | 13:41

  4. Re: Wieso kann 10gbe kein PoE?

    DxC | 13:41

  5. knappes WLAN Spektrum ist vielmehr das Problem ;-)

    pk_erchner | 13:39


  1. 13:00

  2. 12:46

  3. 12:27

  4. 11:59

  5. 11:35

  6. 11:20

  7. 11:03

  8. 10:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel