Anzeige
Canonical will sein Markenrecht auf der kritischen Webseite Fix Ubuntu durchsetzen.
Canonical will sein Markenrecht auf der kritischen Webseite Fix Ubuntu durchsetzen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Fix Ubuntu Canonical setzt Marke gegen kritische Webseite ein

Auf der Webseite von Fix Ubuntu gibt es eine Anleitung dazu, wie die Onlinesuche bei Ubuntu ausgeschaltet werden kann. Canonical hat den Betreiber gebeten, das Ubuntu-Logo zu entfernen und den Domainnamen zu ändern.

Anzeige

EFF-Mitarbeiter Micah Lee ist in einer E-Mail von Canonical aufgefordert worden, das Ubuntu-Logo von seiner Webseite Fixubuntu.com zu entfernen. Dort ist unter anderem eine Anleitung zu finden, wie die Internetsuche in der Linux-Distribution Ubuntu entfernt werden kann. Canonical pocht dabei auf sein Markenrecht.

Der Streit um die Internetsuche in Ubuntu schwelt seit ihrer Einführung in Canonicals Linux-Distribution Ubuntu vor einem Jahr. Der Anwender erhält unter anderem Suchergebnisse in Form von Kaufempfehlungen von der Amazon-Webseite. Die Suche wird über die Server von Canonical umgeleitet.

Umstrittene Suche bei Amazon

Lee hatte diese Praxis kritisiert, denn die Suche wird standardmäßig aktiviert. Sie lässt sich inzwischen zwar ausschalten, in der ersten Version mussten Anwender die sogenannte Amazon-Suche aber noch über die Kommandozeile deaktivieren. Eine Anleitung dazu findet sich auf Lees Webseite fixubuntu.com, die inzwischen für die aktuelle Version 13.10 von Ubuntu erweitert wurde. In der E-Mail von Canonical wird Lee auch aufgefordert, Ubuntu aus seinem Domainnamen zu entfernen. Lee hat den Inhalt der E-Mail in einem Blogpost veröffentlicht.

Auf der Webseite ist bereits eine Haftungsablehnung zu sehen. Fixubuntu.com sei in keiner Weise mit Canonical assoziiert und auch nicht von dem Ubuntu-Macher anerkannt oder gebilligt. Das Ubuntu-Logo hat Lee ebenfalls entfernt.

Er pocht jedoch darauf, dass er den Domainnamen behalten darf. Die Anwälte von Lees Arbeitgeber EFF haben bereits auf Canonicals E-Mail reagiert. Der erste Zusatz der Verfassung deckt die nichtkommerzielle Nutzung von Trademarks ab, wenn Webseiten die Produkte von Unternehmen kommentieren oder kritisieren. Außerdem handele Canonical ja nicht im Sinne von Open Source, obwohl sich das Unternehmen mit seiner Linux-Distribution dem verpflichtet habe, sagte Lee zur Webseite Ars Technica.


eye home zur Startseite
spiderbit 11. Nov 2013

das hat Ubuntu komischerweise mit jeder nautilusversion, das die ändernungen überhaupt...

Himmerlarschund... 11. Nov 2013

Nö, kommt auf's gleiche raus :-)

Himmerlarschund... 11. Nov 2013

http://software.opensuse.org/developer/de Sie hätten "Live" natürlich in 72pt, als...

renegade334 10. Nov 2013

der war gut ^^

Mikrotherion 10. Nov 2013

Ja, Mint - in welcher Variante auch immer - ist ganz angenehm. War bei mir, seit ich es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur Verfahrenstechnik / Wirtschaftsingenieur / Mathematiker (m/w)
    Raffinerie Heide GmbH, Hemmingstedt
  2. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm
  3. Frontend-Entwickler (m/w) E-Commerce
    LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm oder Berlin
  4. Teamleiter Embedded Softwareentwicklung (m/w)
    Kübler Gruppe, Villingen-Schwenningen

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: Steam-Sommer-Sale
    (u. a. NBA2K16 9,99€, Doom 35,99€, Fallout 4 29,99€, CS GO 6,99€, Rise of the Tomb Raider...
  2. NEU: Telltale-Spiele bei GOG bis zu 75 Prozent günstiger
    (u. a. Game of Thrones 6,99€)
  3. Erste Custom-Designs der GTX 1070 im Zulauf
    (u. a. MSI Gaming X 8G, Evga ACX 3.0, Gainward Phoenix GS, Gigabyte G1 Gaming uvm.)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  2. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  3. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  4. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  5. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen

  6. Boston Dynamics

    Spot Mini, die Roboraffe

  7. Datenrate

    Tele Columbus versorgt fast 840.000 Haushalte mit 400 MBit/s

  8. Supercomputer

    China und Japan setzen auf ARM-Kerne für kommende Systeme

  9. Patent

    Die springenden Icons von Apple

  10. Counter-Strike

    Klage gegen Wetten mit Waffen-Skins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Mirror's Edge Catalyst im Test Rennen für die Freiheit
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Das wird die EU retten!

    ElGrande | 23:56

  2. Re: Bloß nicht!

    jungundsorglos | 23:52

  3. Whitelisting ist nicht verboten

    lear | 23:37

  4. Re: Glückwunsch an die Briten

    Little_Green_Bot | 23:37

  5. Re: Die ursprünglichen Investitionskosten?

    RipClaw | 23:34


  1. 17:47

  2. 17:01

  3. 16:46

  4. 15:51

  5. 15:48

  6. 15:40

  7. 14:58

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel