Abo
  • Services:
Anzeige
Firmware repariert D4 und D800.
Firmware repariert D4 und D800. (Bild: Nikon)

Firmwareupdate: Nikon D4 und D800 stürzen nicht mehr ab

Firmware repariert D4 und D800.
Firmware repariert D4 und D800. (Bild: Nikon)

Kurz nach dem Marktstart der Nikon D4 und dem Modell D800 beklagten sich Anwender, dass ihre Kameras gelegentlich abstürzen. Nikon versprach, mit einem Update das Problem dauerhaft zu beseitigen. Nun steht eine neue Firmware zur Installation bereit.

Wieder einmal zeigt sich, dass Early Adopters mit Problemen zu kämpfen haben, wenn sie Geräte kurz nach Marktstart kaufen. Diesmal traf es die Käufer von Nikons Profi-DSLRs D4 und D800. Die digitalen Spiegelreflexkameras hängten sich gelegentlich auf. Sie lassen sich erst wieder in Betrieb nehmen, wenn für kurze Zeit der Akku entfernt wurde. Ein Firmwareupdate beseitigt das Problem nach Angaben von Nikon nun dauerhaft. Als Übergangslösung empfahl Nikon den Anwendern, die Lichterwarnung sowie das RGB-Histogramm in der Bildervorschau abzuschalten.

Anzeige
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Sensor der Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Verschluss der Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Die Nikon D800 (Bild: Nikon)
  • D800 mit 16-35-Objektiv
  • 8-Zoll-Display und neuer Umschalter für Fotos und Videos
  • D800 mit 24-120-Zoom
  • Der rote Auslöser für Videos ist neu
  • Nikons D800
  • Anschlüsse für Kopfhörer, Mikro und USB 3.0 stecken hinter der Klappe
  • Gewohnte Hapktik
  • D800 mit 300-Millimeter-Sportlinse
  • D800 mit 35mm-Objektiv
  • D800 mit 85mm-Objektiv
  • D800 mit typischem Zubehör
  • Die D800
Nikon D4 (Bild: Nikon)

Die Firmwareversion 1.01 von Nikon soll nicht nur das Absturzproblem beheben, sondern auch einen Netzwerk-Übertragungsfehler beseitigen, der dafür sorgte, dass mit dem Wireless Transmitter WT-4 statt JPEGs auch die wesentlich größeren Rohdatendateien übertragen wurden, obwohl das die Nutzer nicht wollten. Ein schwarzer Schatten in den Bildern einiger D800, der bei aktiviertem D-Lighting erschien, soll nun ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Nikon bietet die Firmware für die D4 und die D800 kostenlos zum Download an.

Die beiden Vollformat-DSLRs D800 und D4 sind seit Anfang des Jahres 2012 erhältlich. Die D800 erreicht eine Auflösung von 36 Megapixeln und kann Videos in Full-HD mit 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde in H.264 aufnehmen. Die Kamera erreicht eine Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Die D800 kostet ohne Objektiv rund 2.900 Euro.

Die D4 von Nikon nimmt Fotos zwar nur mit 16,2 Megapixeln auf, aber ihr Sensor erreicht eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 204.800 und kann pro Sekunde 11 Fotos aufnehmen. Bei der D800 sind es ohne Zusatzgriff nur 4 Fotos pro Sekunde. Der Preis der D4 liegt bei rund 5.930 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 30. Mai 2012

... ein No-Timelimit hack =)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  2. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  3. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  4. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  5. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung

  6. Smartphones

    Apple will Diebe mit iPhone-Technik überführen

  7. 3D-Flash

    Intel veröffentlicht gleich sechs neue SSD-Reihen

  8. Galaxy Tab S

    Samsung verteilt Update auf Android 6.0

  9. Verschlüsselung

    OpenSSL veröffentlicht Version 1.1.0

  10. DJI Osmo+

    Drohnenkamera am Selfie-Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Was ist eine Distribution...

    SelfEsteem | 12:00

  2. Re: Währenddessen unter Linux..

    Lord Gamma | 11:59

  3. Re: Handzeichen ist trotzdem Pflicht

    Prinzeumel | 11:58

  4. Re: Fingerabdrucksensor?

    Trollversteher | 11:57

  5. Re: Finde nicht gut

    Frankenwein | 11:56


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 10:40

  4. 10:20

  5. 09:55

  6. 09:38

  7. 09:15

  8. 08:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel