Abo
  • Services:
Anzeige
Leica SL
Leica SL (Bild: Leica)

Firmware-Update: Leica macht die SL für 4K-Videofilmer noch interessanter

Leica SL
Leica SL (Bild: Leica)

Leica hat für seine teure, spiegellose Systemkamera SL ein Firmware-Update veröffentlicht, das die Fotoqualität im niedrigen ISO-Bereich verbessern soll. Für Videofilmer wurde die L-Log-Funktion verbessert, die das nachträgliche Color Grading erlaubt. Sie funktioniert nun bei internen Aufnahmen.

Leica hat das Firmware-Update 1.2 für seine spiegellose Systemkamera SL vorgestellt, die danach eine bessere Bildqualität im Bereich von ISO 50 bis 400 bieten soll. Außerdem können bei der WLAN-Funktion komplexere Passwörter verwendet werden.

Anzeige
  • Leica SL (Bild: Leica)
  • Leica SL (Bild: Leica)
Leica SL (Bild: Leica)

Wer anstelle der wenigen, speziell für die SL entwickelten Objektive lieber Leica-M- und -R-Modelle verwenden will, kann nun mit der Auto-Exposure-Lock-Taste (AE-Lock) eine Vergrößerung aktivieren, um schnell manuell fokussieren zu können. Außerdem werden die Exif-Daten beim Einsatz des Adapters und des verwendeten R-Objektivs nun korrekt geschrieben.

Für Videofilmer ist eine weitere Neuerung interessant. Leica hat die Log-Gammakurve (L-Log) für Videos verbessert, damit sie auch für interne 8-Bit-Aufnahmen genutzt werden kann, die auf SD-Karten aufgenommen werden. Bisher klappte das nur im 10-Bit-HDMI-Modus. Der erforderte eine externe Aufzeichnung. Die Aufnahmefunktion eignet sich nicht für Nutzer, die die Videos ohne Änderungen nutzen wollen, sondern nur für solche, die ein externes Schnittprogramm einsetzen, um eine Gammakorrektur und eine Farbkorrektur (Color-Grading) durchzuführen. Durch die Reduzierung des Offsets erscheint die Aufnahme ohne Nachbearbeitung deutlich dunkler.

Die Leica SL ist mit einem Kleinbildsensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 24 Megapixeln und ISO 50.000 erreicht. Der Sensor kann 4K-Videos aufnehmen. Die Leica SL verfügt über zwei SD-Kartenschächte, misst 147 x 104 x 39 mm und wiegt mit Akku 847 Gramm. Der Preis für das Gehäuse liegt bei 6.900 Euro.

Das Firmware-Update kann im Leica-Kundenbereich nach Registrierung der Kamera heruntergeladen werden. Alternativ hilft der Leica-Fachhandel beim Update.


eye home zur Startseite
metalheim 15. Dez 2015

Das Update ist natürlich für SL Besitzer ein tolles Upgrade, aber ich wüsste nicht warum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  2. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  3. zooplus AG, München
  4. Broetje-Automation, Rastede


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

  1. Re: Von Trump ist keine Rede

    torrbox | 03:37

  2. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    torrbox | 03:29

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    wasdeeh | 03:28

  4. Re: Gefällt mir

    Cohaagen | 03:08

  5. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel