Die Canon EOS 6D verträgt sich jetzt mit Youtube
Die Canon EOS 6D verträgt sich jetzt mit Youtube (Bild: Canon)

Firmware Canon behebt Youtube-Problem der EOS 6D

Das neue Firmware-Update für Canons Vollformat-DSLR EOS 6D soll den fehlerfreien Upload der Videos auf Youtube ermöglichen. Doch durch das Update gibt es neue Schwierigkeiten.

Anzeige

Wer bislang versuchte, Videos aus der EOS 6D von der Speicherkarte auf Youtube hochzuladen, scheiterte. Das Format wird von Youtube weder korrekt erkannt noch abgespielt. Mit dem Firmware-Update 1.1.2 soll das Problem behoben werden.

  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D mit Batteriegriff (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D mit Batteriegriff (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 6D (Bild: Canon)
Canon EOS 6D (Bild: Canon)

Allerdings sei die Benutzung der 6D nach Aktualisierung der Firmware auf die Version 1.1.2 unter Umständen mit Schwierigkeiten behaftet, warnt Canon. Das betrifft allerdings nur die Videoschnappschuss-Funktion. Damit werden mehrere kurze Filmsequenzen von wenigen Sekunden aufgenommen, die in einem Album gespeichert werden. Die Albeninhalte werden hintereinander abgespielt und können mit Hintergrundmusik wiedergegeben werden.

Beim Kombinieren von Videoschnappschüssen kommt es zu Problemen, wenn diese mit unterschiedlichen Firmware-Versionen aufgenommen wurden. Werden sie in einem Album gemischt, lässt es sich nicht mehr öffnen. Das Problem lässt sich allerdings beheben, wenn solche Alben auf den PC übertragen und mit der beigelegten Software Imagebrowser EX geöffnet werden.

Nachdem das gewünschte Videoschnappschuss-Album damit ausgewählt wurde, muss im Bearbeiten-Tab die Funktion "Edit movies" ausgewählt werden. Danach startet MovieEdit Task. Dann muss mit der Funktion "Add Image" das Album ausgewählt werden, um den Videoschnappschuss hinzuzufügen. Zum Schluss wird das Ergebnis gespeichert.

Canons EOS 6D ist eine Vollformat-Spiegelreflexkamera mit eingebautem WLAN-Modul und GPS-Empfänger, die mit einem CMOS-Sensor im Format 36 x 24 mm ausgestattet wurde. Die 6D erreicht damit eine Auflösung von 20,2 Megapixeln. Die Lichtempfindlichkeit des Sensors lässt sich zwischen ISO 50 und 102.400 einstellen. Mit zwei Funktionen hebt sich die EOS 6D allerdings von den teureren Modellen ab. Neben einem WLAN-Modul zur drahtlosen Weitergabe der Bilder ist ein GPS-Empfänger integriert, mit dem die Aufnahmepositionen der Bilder gleich in die Fotodateien geschrieben werden können. Das Gehäuse kostet rund 2.000 Euro.


SoniX 17. Dez 2012

Oh danke. Ich war wohl etwas übernächtigt oder so. Habe mir den Artikel anhand deiner...

s1ou 15. Dez 2012

Man muss sicher nicht alles eindeutschen, manchmal ist es auch sehr kompliziert und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in im Bereich videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  4. Produktmanager (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co., Hürth

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€
  2. EXKLUSIV BEI MICROSOFT: Halo 5: Guardians Limited Collector's Edition für Xbox One
    249,99€
  3. Xbox One Limited Edition Halo 5: Guardians Bundle
    499,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. This War of Mine Krieg mit The Little Ones auf Konsole
  2. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  3. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. The Flock im Test Versteck spielen, bis alle tot sind
  2. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  3. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Umfrage Jeder vierte Nutzer hat Probleme beim Streaming
  2. Copyrightstreit um Happy Birthday Kinderlieder gegen Time Warner
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Re: Das Innenraumbild reicht mir schon

    Akula | 03:19

  2. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 02:31

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Nibbels | 02:16

  4. Das ist ziemlich cool!

    Nibbels | 02:15

  5. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 01:52


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel