Abo
  • Services:
Anzeige
FirePro W9100
FirePro W9100 (Bild: AMD)

FirePro W9100: AMD verdoppelt den Videospeicher auf 32 GByte

FirePro W9100
FirePro W9100 (Bild: AMD)

32 statt 16 GByte lokaler Speicher: AMDs FirePro W9100 ist mit verdoppelter Kapazität erhältlich. Zudem liefert die zwei Jahre alte Profi-Grafikkarte immer noch die höchste DP-Leistung. Zumindest wenn es um Modelle mit einer einzelnen GPU geht.

AMD hat die FirePro W9100 erneut vorgestellt. Die seit April 2014 verfügbare Profi-Grafikkarte wurde bisher mit 16 GByte Videospeicher ausgeliefert, die neue Version weist eine Kapazität von 32 GByte an lokalem RAM auf. Hintergrund sind wie bei Nvidias Quadro M6000 mit 24 statt 12 GByte Videospeicher die seit geraumer Zeit lieferbaren GDDR5-Bausteine mit 8 GBit.

Anzeige

Ohne also zusätzliche Speicherchips auf die Platine löten zu müssen, können Hersteller wie AMD und Nvidia auf 8- statt 4-GBit-GDDR5 setzen, um so die Videospeicherkapazität zu verdoppeln. Die satten 32 GByte der FirePro W9100 sind deren 512 Bit breitem Speicherbus geschuldet, da an jedem der 16 Kanäle zwei Chips mit je 1 GByte hängen. Die Platine ist daher auf der Vorder- und der Rückseite bestückt. Nvidias Quadro M6000 nutzt ein 384 Bit breites Speicherinterface mit insgesamt 24 GDDR5-Bausteinen.

Alte, aber immer noch gute Technik mit mehr Speicher

Technische Basis der FirePro W9100 ist ein Hawaii-XT-Grafikchip mit 2.816 Shader-Einheiten. Die gleiche GPU verwendet AMD auch für die Radeon R9 290X, die 390X und die nahezu identische FirePro S9170. Die Profi-Grafikkarte taktet mit 930 MHz und der Videospeicher läuft mit 2,5 GHz - das ergibt eine Transferrate von 320 GByte pro Sekunde. Die theoretische Rechenleistung bei einfacher Genauigkeit (Single Precision, FP32) beträgt 5,24 Teraflops und 2,62 Teraflops bei doppelter Genauigkeit (Double Precision, FP64).

Mehr DP-Geschwindigkeit schafft keine Grafikkarte mit einer GPU, einzig manche Dual-Chip-Modelle wie Tesla K80 liefern eine höhere Double-Precision-Leistung. Für einige wissenschaftliche Berechnungen ist solch eine Genauigkeit wichtig, das derzeit populäre Deep Learning hingegen begnügt sich je nach Implementierung mit Single oder gar Half Precision.

Die FirePro W9100 soll im laufenden zweiten Quartal 2016 verfügbar sein, als Listenpreis gibt AMD für die Profi-Grafikkarte 5.000 US-Dollar an.


eye home zur Startseite
Missingno. 15. Apr 2016

16GB RAM sind heutzutage doch schon normal und bei einer Maschine, die diese Karte hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants GmbH, Süd­deutschland


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       

  1. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016

  2. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  3. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  4. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  5. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  6. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  7. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  8. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  9. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  10. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: DSL-Community

    Moe479 | 23:09

  2. Re: Sehr schwach von Apple.

    lear | 23:04

  3. Re: Einfache Lösung:

    Moe479 | 23:03

  4. Re: Dann halt wieder wie früher

    Moe479 | 23:01

  5. Re: Digitale Zähler und "Nachtarif" würden das...

    Snooozel | 22:57


  1. 22:00

  2. 18:47

  3. 17:47

  4. 17:34

  5. 17:04

  6. 16:33

  7. 16:10

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel