Cookie-Patch macht noch Probleme.
Cookie-Patch macht noch Probleme. (Bild: Katrin Morenz/CC BY-SA 2.0)

Firefox Neue Cookie-Regeln kommen später

Mozilla wird seine angekündigten neuen Cookie-Regeln, bei denen Third-Party-Cookies weitgehend blockiert werden, vorerst nicht anwenden. Der entsprechende Patch für Firefox macht noch Probleme und soll zunächst ausgiebig getestet werden.

Anzeige

Firefox 22 wird Third-Party-Cookies wohl doch nicht standardmäßig blockieren, kündigt Mozillas Technikchef Brendan Eich an. Das bedeute aber keinesfalls, dass Mozilla in Sachen Datenschutz und Tracking einen Rückzieher macht. Vielmehr gehe es darum, die geplante Änderung weiter zu testen, da es in seltenen Fällen noch zu Problemen komme.

Dabei geht es um einen von Jonathan Mayer entwickelten Patch, der dafür sorgt, dass Firefox sogenannte Third-Party-Cookies standardmäßig blockiert, sofern ein Nutzer nicht zuvor die Seite desjenigen, der den Cookie platzieren will, besucht hat. Mozilla will die Nutzer von Firefox so vor seitenübergreifendem Tracking schützen. Apple macht es bei seinem Browser Safari schon länger so.

Die Pläne haben zu heftigen Protesten vonseiten der Werbeindustrie geführt, die bereits das Ende für viele kleine Websites voraussagt, da die Sperrung von Third-Party-Cookies ein websiteübergreifendes Tracking, wie es heute in aller Regel umgesetzt wird, verhindert.

Laut Eich gibt es mit dem Patch von Mayer aber noch einige kleine Probleme: Zum einen werden auch Third-Party-Cookies blockiert, die eigentlich nicht blockiert werden sollten. Das geschieht beispielsweise dann, wenn ein Websitebetreiber Inhalte auf ein CDN unter anderer Domain auslagert. Denn auch von diesen Servern gesetzte Cookies werden dann als Third-Party-Cookies blockiert, schließlich besucht kaum ein Nutzer direkt die eigentliche CDN-Domain. Die Nutzung eines anderen Domainnamen kann aber die Ladezeiten einer Webseite verkürzen, was sicherlich im Sinne des Nutzers ist.

Zugleich aber blockiert der Ansatz so manches Tracking-Cookie nicht, denn nur weil ein Nutzer eine Website einmalig besucht, bedeutet das nicht, dass er diesem Anbieter vertraut und ihm das Tracking erlauben will. Vielleicht wurde er nur durch Tricks auf die entsprechende Website gelockt.

Mehr Nutzer sollen testen

Da der Patch also einige sinnvolle Cookies blockiert und dennoch ungewolltes Tracking nicht weitgehend unterbindet, will Mozilla noch einige kleine Änderungen vornehmen, um diese Fehler zu minimieren. Zugleich soll die neue Funktion mit einer größeren Zahl an Nutzern getestet werden, um eine verlässliche Datenbasis zu sammeln, auf deren Basis dann Entscheidungen getroffen werden sollen. Es sei besser, die Auswirkungen des Patches zu messen, statt nur darüber zu spekulieren, so Eich.

So wird die Betaversion von Firefox 22 zwar mit dem Patch ausgeliefert, dieser ist aber in der Standardeinstellung nicht aktiviert. In der aktuellen Aurora-Version bleibt der Patch hingehen aktiv. Parallel dazu sollen einige Nutzer der Aurora- und Betaversion gebeten werden, an einer Studie mit umfangreicher Datensammlung teilzunehmen, um die Auswirkungen des Patches besser einschätzen zu können.

Mozilla will innerhalb der nächsten sechs Wochen informieren, wie mit dem Patch weiter verfahren wird.


neevoo 17. Mai 2013

Nein, die Cookies kommen von der angesurften Seite und werden auf der Werbeseite gesetzt...

pommesbude 16. Mai 2013

Bedeutet diese Einschränkung, dass Seiten wie Facebook weiter auf jeder Seite Cookies...

Lala Satalin... 16. Mai 2013

Bringt mich dieses Feature dazu auch den Adblocker auf Golem.de wieder zu deaktivieren...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prozessmanager/in Logistik
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Systemspezialist/in im Testmanagement Automotive
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  3. IT-Spezialist Anwendungsentwicklung (m/w)
    SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Technical Consultant - ALFABET (m/w)
    ITARICON Digital Customer Solutions, Dresden

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Activision und Blizzard Games reduziert
    (u. a. Diablo 3 und Add-on Reaper of Souls je 20,97€, Starcraft 2 für 13,97€)
  2. NEU: Valiant Hearts: The Great War [PC Uplay Code]
    5,95€
  3. NEU: Far Cry 2 - Fortune's Edition [PC Download]
    3,40€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Privatsphäre

    Windows 10 telefoniert zu viel nach Hause

  2. Crema

    Eine Programmiersprache ohne Turing-Vollständigkeit

  3. Zeloslaser Cutter 2.0

    Offener Lasercutter aus Deutschland

  4. Docs.com

    Microsoft eröffnet mit Docs neue Dokument-Sharing-Plattform

  5. Dot

    Smartwatch mit Braille-Anzeige für Blinde

  6. Facettenaugen

    Forscher entwickeln Insektenauge für Drohnen

  7. Xbox One

    Windows 10 für Spieler und ein neues Halo

  8. #Landesverrat

    Justizminister Maas schmeißt Generalbundesanwalt raus

  9. Piranha Bytes' Elex

    Der Held hat einen Namen

  10. Stratolaunch Carrier

    Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Flugverkehrskontrolle Amazon will Drohnenverkehr regeln
  2. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  3. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Re: Kleines Tool, dass automatisch alle...

    MK899 | 10:22

  2. Re: Mit Linux passiert sowas nicht

    sundilsan | 10:22

  3. Re: fragwürdig, auch wenn sie sich so ähnlich in...

    Atrocity | 10:21

  4. Re: Ja.

    andi_lala | 10:20

  5. Re: Microsoft Konto

    pythoneer | 10:20


  1. 09:30

  2. 08:32

  3. 07:59

  4. 07:35

  5. 07:23

  6. 07:13

  7. 21:11

  8. 18:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel