Firefox: Mozilla zieht Firefox 16 zurück
Update für Firefox 16 soll noch heute erscheinen. (Bild: Mozilla)

Firefox Mozilla zieht Firefox 16 zurück

Mozilla hat seinen aktuellen Browser Firefox 16 wegen einer Sicherheitslücke am Morgen zurückgezogen. Noch heute soll eine korrigierte Version erscheinen.

Anzeige

Firefox 16 steht vorübergehend nicht mehr über die Homepage von Mozilla zum Download bereit. Mozillas Sicherheitschef Michael Coates hatte das in der Nacht angekündigt, allerdings wurde der entsprechende Link erst im Laufe des Vormittags geändert. Mozilla rät, bis zum Erscheinen einer Korrektur die Version 15.0.1 zu nutzen. Allerdings wurden mit Firefox 16 diverse Sicherheitslücken geschlossen, die in Firefox 15.0.1 noch offen sind.

Der Fehler in Firefox 16 kann dazu führen, dass entsprechend präparierte Websites herausfinden können, welche URLs ein Firefox-Nutzer besucht hat, einschließlich der verwendeten URL-Parameter. Mozilla liegen derzeit keine Hinweise darauf vor, dass diese Sicherheitslücke bereits aktiv ausgenutzt wird.

Eine korrigierte Version von Firefox 16 solle noch im Laufe des Tages erscheinen, so Coats. Wer Firefox 16 bereits installiert hat, werde dann automatisch ein entsprechendes Update erhalten.


Lala Satalin... 12. Okt 2012

Habe weder mit Sandy Bridge i7 Quad und nVidia keines der von euch beschriebenen...

lisgoem8 12. Okt 2012

Leider geht auch beim neusten Firefox immer noch der Bildschirm aus, sobald man Videos...

BasAn 11. Okt 2012

Du verpasst nichts ;) Ich rate auch jedem "normalem" Nutzer die ESR-Version zu nehmen...

jokkerHD 11. Okt 2012

Tja, nur gäbe es diese Menschen nicht, hätten Programme mehr Sicherheitslücken als...

Robert3023 11. Okt 2012

http://www.mozilla.org/security/known-vulnerabilities/firefox.html Sind die bescheuert...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant SAP CRM / Solution Architect SAP CRM (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. Softwaretester / Testautomatisierer (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Wirtschaftsinformatiker / Betriebswirt (m/w)
    iOMEDICO AG, Freiburg
  4. IT-Projektmanager (m/w) für den Bereich SAP PP/MM
    Sirona Dental Systems GmbH, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cloud-Computing

    Mathematica Online für den Browser

  2. Taxi-Konkurrent

    Landgericht Frankfurt hebt Verbot von Uber auf

  3. Stadt München

    Zweiter Bürgermeister Münchens lobbyiert gegen Limux

  4. Wettbewerbsverfahren

    Justizminister Maas will an Googles Algorithmus

  5. Test Bernd das Brot

    "Dieses Spiel ist Mist"

  6. Apple

    Vorerst keine NFC-Funktion für deutsche iPhone-Käufer

  7. Sicherheitslücke bei Android

    AOSP-Browser soll über Javascript angreifbar sein

  8. Betriebssystem

    Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10

  9. Verschlüsselung

    PEP will Nachrichtenverschlüsselung einfacher machen

  10. Dreijahresplan

    EA will Spielervertrauen zurückgewinnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

    •  / 
    Zum Artikel