Firefox 22 Aurora veröffentlicht
Firefox 22 Aurora veröffentlicht (Bild: Mozilla)

Firefox 22 Aurora Mozilla hält an Cookie-Blockade fest

Mozilla hat Firefox 22 in der Aurora-Version veröffentlicht und hält trotz heftiger Kritik der Werbewirtschaft an der weitgehenden Blockade von Third-Party-Cookies fest, um seine Nutzer vor Tracking zu schützen.

Anzeige

Firefox 22 Aurora enthält diverse kleine Neuerungen, eine davon sorgt für große Diskussionen: der geänderte Umgang mit Third-Party-Cookies. Mozilla will die Standardeinstellung von Firefox dahingehend verändern, dass der Browser sogenannte Third-Party-Cookies blockiert, es sei denn, der Nutzer hat die Website des jeweiligen Anbieters zuvor besucht.

Mozilla will auf diesem Weg seine Nutzer vor ungewolltem Tracking schützen. Die Werbewirtschaft sieht dadurch ihr Geschäft gefährdet und spricht von einer Entrechtung der Nutzer. Der Problematik haben wir uns im Artikel Krieg der Cookies ausführlich gewidmet.

Zahlreiche kleine Verbesserungen

Darüber hinaus enthält Firefox 22 Aurora aber zahlreiche kleine Verbesserungen. So kann beim Abspielen von Audio- und Videoinhalten, die per HTML5-Tag eingebettet wurden, die Geschwindigkeit verändert werden. Das Pointer-Lock-API steht nun auch außerhalb der Vollbildansicht zur Verfügung. Bei WebGL werden Canvas-Updates asynchron abgewickelt, was die Darstellung beschleunigen soll. Zudem wurde die Speichernutzung und Anzeigegeschwindigkeit von Bildern optimiert.

Zeigt Firefox reine Textdateien an, werden Zeilen in der neuen Version automatisch umgebrochen. Zudem unterstützt der Browser die HTML5-Elemente Data und Time sowie das Web-Notifications-API. Unter Windows beachtet Firefox die Optionen zur Displayskalierung und stellt auf hochauflösenden Displays Texte größer dar. Unter Mac OS X wird der Fortschritt von Downloads im Dock-Icon angezeigt.

Entwickler erhalten mit Firefox 22 Aurora einen integrierten Font-Inspektor und über das clipboardData-API Zugriff auf die in der Zwischenablage des Nutzers gespeicherten Daten. Auch wurde CSS3 Flexbox implementiert und in der Standardeinstellung aktiviert.

Neuerungen der Android-Version

Die Android-Version von Firefox 22 Aurora versteckt die Navigationszeile, wenn durch eine Webseite gescrollt wird, und zeigt auf kleinen Tablets das volle Tablet-UI an. Zudem werden Eingabeelemente vom Type "Range" unterstützt.

Firefox 22 Aurora steht unter mozilla.org/firefox/channel für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Android-Version findet sich unter mozilla.org/mobile/aurora.


posix 22. Apr 2013

Sowas ähnliches schwebte mir auch vor, doch Keepass soll nicht korrumpierbar sei und...

affilinet 22. Apr 2013

Hallo hotzenklotz, hier findest du detaillierte Infos zum aktuellen Stand in Sachen...

N17 12. Apr 2013

Nur dass es garnicht darum geht dass etwas nicht gezeigt wird, sondern dass Webseiten...

Schnarchnase 11. Apr 2013

Was ist Flash? Kann man das essen? ;)

Bouncy 11. Apr 2013

Falscher Job?! ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker Operations / 3rd Level Support Manager (m/w)
    di support GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. PHP Softwareentwickler (m/w)
    ERAMON GmbH, Gersthofen
  3. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  4. NetCracker Senior Architekt OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Hamburg, Berlin, München, Darmstadt, Münster

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. Fire TV Stick
    39,00€
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Regierungskommission

    Abbau von Netzneutralität soll Glasfaserausbau ankurbeln

  2. Lite

    Huaweis kleines P8 kostet 250 Euro

  3. Test Assassin's Creed Chronicles

    Meuchelmord und Denksport in China

  4. Jobcenter

    Hardware verursachte IT-Ausfall bei Agentur für Arbeit

  5. Piko H0 Smartcontrol

    Pufferküsser fahren Modellbahnen bald mit Android

  6. Maglev

    Magnetschwebebahn bricht mit 603 km/h erneut Rekord

  7. Cross-Site-Scripting

    Zahlreiche Wordpress-Plugins verwenden Funktion fehlerhaft

  8. AMDGPU

    AMD zeigt neuen einheitlichen Linux-Treiber

  9. Alan Wake

    Remedy denkt über Fortschreibung nach

  10. The Ocean Cleanup

    Ein Müllfänger für die Meere



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
Mini-PCs unter Linux
Installation schwer gemacht
  1. Mini-Business-Rechner im Test Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  2. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  3. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Amazons X-Ray im Hands On Fire TV zeigt direkt Zusatzinformationen zu Filmen
  2. Update Amazon wertet Fire TV auf

  1. Re: Bin seit Monaten raus - Trotzdem können WA...

    katzenpisse | 16:31

  2. Re: Geo-Irrsinn gegen zahlende Kunden

    bofhl | 16:29

  3. Re: Tötet Korallenriffe etc

    derdiedas | 16:29

  4. Re: Werbung in WA

    katzenpisse | 16:28

  5. Re: Wärme

    derdiedas | 16:28


  1. 15:50

  2. 14:54

  3. 14:00

  4. 13:04

  5. 12:54

  6. 12:46

  7. 12:36

  8. 12:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel