Anzeige
Firefox 22 Aurora veröffentlicht
Firefox 22 Aurora veröffentlicht (Bild: Mozilla)

Firefox 22 Aurora Mozilla hält an Cookie-Blockade fest

Mozilla hat Firefox 22 in der Aurora-Version veröffentlicht und hält trotz heftiger Kritik der Werbewirtschaft an der weitgehenden Blockade von Third-Party-Cookies fest, um seine Nutzer vor Tracking zu schützen.

Anzeige

Firefox 22 Aurora enthält diverse kleine Neuerungen, eine davon sorgt für große Diskussionen: der geänderte Umgang mit Third-Party-Cookies. Mozilla will die Standardeinstellung von Firefox dahingehend verändern, dass der Browser sogenannte Third-Party-Cookies blockiert, es sei denn, der Nutzer hat die Website des jeweiligen Anbieters zuvor besucht.

Mozilla will auf diesem Weg seine Nutzer vor ungewolltem Tracking schützen. Die Werbewirtschaft sieht dadurch ihr Geschäft gefährdet und spricht von einer Entrechtung der Nutzer. Der Problematik haben wir uns im Artikel Krieg der Cookies ausführlich gewidmet.

Zahlreiche kleine Verbesserungen

Darüber hinaus enthält Firefox 22 Aurora aber zahlreiche kleine Verbesserungen. So kann beim Abspielen von Audio- und Videoinhalten, die per HTML5-Tag eingebettet wurden, die Geschwindigkeit verändert werden. Das Pointer-Lock-API steht nun auch außerhalb der Vollbildansicht zur Verfügung. Bei WebGL werden Canvas-Updates asynchron abgewickelt, was die Darstellung beschleunigen soll. Zudem wurde die Speichernutzung und Anzeigegeschwindigkeit von Bildern optimiert.

Zeigt Firefox reine Textdateien an, werden Zeilen in der neuen Version automatisch umgebrochen. Zudem unterstützt der Browser die HTML5-Elemente Data und Time sowie das Web-Notifications-API. Unter Windows beachtet Firefox die Optionen zur Displayskalierung und stellt auf hochauflösenden Displays Texte größer dar. Unter Mac OS X wird der Fortschritt von Downloads im Dock-Icon angezeigt.

Entwickler erhalten mit Firefox 22 Aurora einen integrierten Font-Inspektor und über das clipboardData-API Zugriff auf die in der Zwischenablage des Nutzers gespeicherten Daten. Auch wurde CSS3 Flexbox implementiert und in der Standardeinstellung aktiviert.

Neuerungen der Android-Version

Die Android-Version von Firefox 22 Aurora versteckt die Navigationszeile, wenn durch eine Webseite gescrollt wird, und zeigt auf kleinen Tablets das volle Tablet-UI an. Zudem werden Eingabeelemente vom Type "Range" unterstützt.

Firefox 22 Aurora steht unter mozilla.org/firefox/channel für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Die Android-Version findet sich unter mozilla.org/mobile/aurora.


eye home zur Startseite
posix 22. Apr 2013

Sowas ähnliches schwebte mir auch vor, doch Keepass soll nicht korrumpierbar sei und...

affilinet 22. Apr 2013

Hallo hotzenklotz, hier findest du detaillierte Infos zum aktuellen Stand in Sachen...

N17 12. Apr 2013

Nur dass es garnicht darum geht dass etwas nicht gezeigt wird, sondern dass Webseiten...

Schnarchnase 11. Apr 2013

Was ist Flash? Kann man das essen? ;)

Bouncy 11. Apr 2013

Falscher Job?! ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Algorithmenentwickler/-in Smart Headline Control
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Sachbearbeiter/in IT-Sicherheit
    Landeshauptstadt München, München
  3. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel
  4. Projektmanager/in Digitale Medien
    GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Das Flüstern der Alten Götter im Test

    Düstere Evolution

  2. Urheberrecht

    Ein Anwalt, der klingonisch spricht

  3. id Software

    Dauertod in Doom

  4. Nach Motorola

    Rick Osterloh soll neue Hardware-Abteilung von Google leiten

  5. Agon AG271QX

    Erster 1440p-Monitor mit 30-Hz-Freesync-Untergrenze

  6. Alienation im Test

    Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

  7. Das Internet der Menschen

    "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

  8. Smartphone

    Honor 7 Premium ab dem 2. Mai für 350 Euro erhältlich

  9. Snowden

    Natural Born Knüller

  10. Ohne Google-Dienste

    Fairphone 2 bekommt offenes Android



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Weltraumbahnhöfe: Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
Weltraumbahnhöfe
Die Raketen vom Schwarzen Drachenfluss und anderswo
  1. Raumfahrt Erste Rakete in Wostotschny gestartet
  2. Raumfahrt Embryonen wachsen im All
  3. Raumfahrt Erdrutsch auf Ceres

LG Minibeam im Test: Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
LG Minibeam im Test
Wie ein Beamer mein Begleiter wurde
  1. Huawei P9 im Test Das Schwarz-Weiß-Smartphone
  2. HTC Vive im Test Zwei mal zwei Meter sind mehr, als man denkt
  3. Panono im Test Eine runde Sache mit ein paar Dellen

HTC 10 im Test: Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
HTC 10 im Test
Seht her, ich bin ein gutes Smartphone!
  1. HTC 10 im Hands on HTCs neues Topmodell erhält wieder eine Ultrapixel-Kamera

  1. Re: Spielt man sowas noch?

    unbuntu | 17:52

  2. Re: TN und 600 Euronen und weg bin ich..

    HubertHans | 17:50

  3. Re: Wann sehen und fühlen...

    Prinzeumel | 17:50

  4. Re: 2 Wochen Bing

    LucaTM | 17:48

  5. Begründung ...

    Safran77 | 17:48


  1. 17:43

  2. 17:11

  3. 16:22

  4. 16:15

  5. 15:03

  6. 14:00

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel