Anzeige
Firefox für Android
Firefox für Android (Bild: Mozilla)

Firefox-17-Beta Social API für den Desktop, H.264 für Android

Mozilla hat eine Betaversion von Firefox 17 veröffentlicht. Auf dem Desktop wird die Funktion Click-to-Play standardmäßig aktiviert, die Android-Version kann nun auch Videos im Format H.264 abspielen. Zudem gibt es ein Social API.

Anzeige

Die größte Neuerung der Desktopversion von Firefox 17 stellt das sogenannte Social API dar, das die Betaversion in Grundzügen unterstützt. Das Social API ermöglicht es, soziale Netze wie Facebook über eine Sidebar in den Browser zu integrieren. So ist es möglich, die Status-Updates von Freunden im Blick zu behalten, während auf anderen Seiten weitergesurft wird.

Erste Tests mit dem noch als experimentell bezeichneten Social API sollen in Kürze im Rahmen des Betatests von Firefox 17 starten. Dabei arbeitet Mozilla eng mit Facebook zusammen, so dass der Facebook Messenger als erste App über das Social API in Firefox integriert wird. Mozilla betont aber, das Social API stehe grundsätzlich allen Anbietern sozialer Netze offen und es werde möglich sein, auch mehrere Netze parallel zu verwenden.

Click-to-Play ausgeweitet

Die mit Firefox 14 eingeführte Möglichkeit, Plugins erst auf Klick zu starten, wird ausgeweitet. Künftig nutzt Firefox diese Funktion, um Anwender vor veralteten Plugins, die ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen, zu warnen. Plugins, die auf Mozillas schwarzer Liste stehen und vom Nutzer dennoch installiert sind, werden dann nicht mehr automatisch gestartet, sondern erst, nachdem der Nutzer dies per Klick ausdrücklich bestätigt. Das soll die Sicherheit erhöhen.

Firefox für Android spielt H.264 ab

Die Android-Version von Firefox 17 ist in der Lage, H.264-Videos abzuspielen. Da die Lizenzbedingungen, mit denen H.264 genutzt werden kann, sich aber nicht verändert haben, wird Mozilla auch weiterhin keinen H.264-Codec in seinen Browser integrieren. Stattdessen nutzt Firefox 17 unter Android den mitgelieferten H.264-Codec. Die Beweggründe dafür hat Mozillas Technikchef Brendan Eich im März ausführlich in einem Blogeintrag erläutert.

Darüber hinaus soll Firefox 17 unter Android besser barrierefrei nutzbar sein. Dazu wird zum einen der Android-Screen-Reader Talkback integriert, zum anderen neue Accessibility-Funktionen von Android 4.1 unterstützt. Dazu zählen "Explore by Touch" und Gestennavigation.

Firefox 17 steht in einer Betaversion für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.org/firefox/beta zum Download zur Verfügung. Die Android-Version der Beta von Firefox 17 kann über Google Play heruntergeladen werden.


lisgoem8 14. Okt 2012

Click-to-Play ausgeweitet - - - hier braucht es unbedingt whitelists. Hoffe das kommt...

Lala Satalin... 12. Okt 2012

Ah gut zu wissen. Ich nutz den Kram nicht, daher weiß ich nicht bescheid.

ThorstenMUC 12. Okt 2012

Nein - du wirst unter Gewaltandrohung gezwungen werden die Funktion zu aktivieren und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Linux-Administrator (m/w) mit Schwerpunkt Automation
    BG-Phoenics GmbH, München
  2. Methodenexperte (m/w) EAM
    Anovio AG, München, Ingolstadt, Erlangen
  3. IT-Architekt im internationalen Umfeld
    Daimler AG, Sindelfingen
  4. Software-Entwickler/in MES (Manufacturing Execution Systems)
    Robert Bosch GmbH, Crailsheim

Detailsuche


Top-Angebote
  1. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  2. TIPP: Fast & Furious 1-7 - Box [Blu-ray]
    35,73€
  3. Homeworld Remastered Collection - [PC]
    9,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Descent of the Shroud

    Grey Goo erhält kostenlose DLC-Kampagne

  2. Tuxedo Infinitybook

    Das voll konfigurierbare Linux-Macbook

  3. Flash-Speicher

    Micron spricht über 768-GBit-Chip

  4. Daybreak Game Company

    Zombiespiel H1Z1 wird aufgeteilt

  5. Twitter

    Neue Sortierung der Timeline kommt

  6. Error 53

    Unautorisierte Ersatzteile sperren iPhone

  7. Escape Dynamics

    Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott

  8. Deutsche Bahn

    Wlan für alle ICE-Fahrgäste möglicherweise erst 2017

  9. Die Woche im Video

    Raider heißt jetzt Twix ...

  10. Alpenföhn

    Der Olymp soll 340 Watt an Leistung abführen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  2. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen
  3. Raumfahrt Raumsonde Dawn findet Wasser auf Zwergplaneten Ceres

Künstliche Intelligenz: Alpha Go spielt wie ein Japaner
Künstliche Intelligenz
Alpha Go spielt wie ein Japaner
  1. Nachruf KI-Pionier Marvin Minsky mit 88 Jahren gestorben
  2. CNTK Microsoft gibt Deep-Learning-Toolkit frei
  3. OpenAI Elon Musk unterstützt Forschung an gemeinnütziger KI

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

  1. Richtiger Müll

    Kamoranesi | 00:55

  2. Twitter-Neutralität

    Bujin | 00:53

  3. Re: Ausreden

    chithanh | 00:52

  4. Listen sind zu versteckt

    Bujin | 00:49

  5. Re: TLC Speicher Risiken...

    Clarissa1986 | 00:45


  1. 15:00

  2. 12:00

  3. 11:25

  4. 14:45

  5. 13:25

  6. 12:43

  7. 11:52

  8. 11:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel