Abo
  • Services:
Anzeige
Auch der FiredTV Launcher wird von Amazon blockiert.
Auch der FiredTV Launcher wird von Amazon blockiert. (Bild: Altus Apps)

Fire TV: Amazon attackiert alternative Oberflächen

Auch der FiredTV Launcher wird von Amazon blockiert.
Auch der FiredTV Launcher wird von Amazon blockiert. (Bild: Altus Apps)

Es ist kein Einzelfall: Amazon blockiert nicht nur den Fire Starter auf einem Fire-TV-Gerät, sondern auch andere alternative Oberflächen. Es ist auch eine App dabei, die Amazon selbst verkauft.

Nicht nur der Fire Starter ist Amazon offenbar ein Dorn im Auge, sondern auch der FiredTV Launcher. Beide alternativen Fire-TV-Oberflächen sind vor allem dazu gedacht, die Fire-OS-Oberfläche zu umgehen. Mit dem aktuellen Update von Fire OS werden beide Apps bewusst von Amazon blockiert. Golem.de kann eine Schilderung im Xda-Forum bestätigen, wonach der FiredTV Launcher blockiert wird.

Anzeige

Amazon macht beide Apps unbenutzbar

Die Blockade ist bei beiden Apps identisch: Sie laufen jeweils nur so lange, bis das Fire-TV-Gerät einmal neu gestartet oder in den Ruhemodus gewechselt wurde. Danach werden alle Hinweise auf die Apps entfernt, obwohl sie noch auf dem Gerät vorhanden sind. Im Fall des Fire Starter gibt es bereits einen Kniff, um ihn weiter verwenden zu können: Der App-Name wurde einfach in Fire Stopper umbenannt.

Während Anwender den Fire Starter nur mittels Sideloading auf ein Fire-TV-Gerät bekommen, gibt es den FiredTV Launcher ganz offiziell in Amazons App-Shop. Dort kostet die App derzeit 1,59 Euro - und wird weiter verkauft, während Amazon die App auf den Geräten gezielt blockiert. Wer die App also bezahlt hat, kann sie derzeit nicht nutzen. Alternativ dazu kann die App kostenlos genutzt werden, wenn sie per Sideloading auf dem Fire-TV-Gerät installiert wird.

Seit einem aktuellen Update bietet Fire OS nach langer Wartezeit endlich die Möglichkeit, unkompliziert Apps zu starten, die abseits von Amazons App-Shop installiert wurden. Zuvor war es vergleichsweise mühselig, solche Sideloading-Apps ohne Hilfsmittel aufzurufen.

Von Amazon gibt es noch immer keine Erklärung zu den neuen Entwicklungen. Daher ist auch nicht bekannt, welchen Aspekt Amazon am Fire Starter und am FiredTV Launcher auszusetzen hat. Es kann an den alternativen Oberflächen liegen, aber es kann auch damit zusammenhängen, dass beide Apps versuchen, die Home-Taste auf der Fernbedienung eines Fire-TV-Gerätes anders zu belegen.

Amazon lässt alternativen App-Starter gewähren

Der App-Starter App Shortcuts for Fire TV benötigt ein Android- oder iOS-Gerät zur Steuerung, läuft aber auch mit der aktuellen Fire-OS-Version ohne Einschränkungen und wird derzeit nicht von Amazon blockiert. Apps können darüber direkt von einem Android-, iOS- oder Windows-Phone-Gerät aus aufgerufen werden. Diese App tauscht also nicht die Fire-TV-Oberfläche aus und ändert auch nicht die Zuweisung der Home-Taste auf der Fernbedienung. Das könnte der Grund sein, dass Amazon dagegen nicht vorgeht, es bleibt aber eine Vermutung. Wir haben bei Amazon nachgefragt, bislang aber keine Antwort dazu erhalten.


eye home zur Startseite
manudrescher 09. Apr 2016

Die Mausfunktion würde ich als zusätzlichen Bonus sehen. Im regulären Betrieb wird die...

chefin 08. Apr 2016

DAs war schon immer so. Mein Auto wollte absolut den Rasen nicht mähen. Es gab da nur...

GrenSo 07. Apr 2016

Dann soll dieser ein anderes OS darauf und du kannst mit dem FireTV Stick machen was...

nixidee 07. Apr 2016

Die Oberfläche ist funktional. Die Kiste ist und bleibt ein Abspielgerät für Amazon...

GrenSo 07. Apr 2016

Das ist etwas anderes bzw. steht auf einem anderem Blatt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VISHAY ELECTRONIC GmbH, Selb bei Hof
  2. Daimler AG, Berlin
  3. adesso AG, verschiedene Standorte
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  2. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  3. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  4. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  5. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  6. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  7. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  8. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  9. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

  10. Star Trek

    Der Kampf um Axanar endet mit außergerichtlicher Einigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 17:45

  2. Re: Freisprecheinrichtung

    Profi | 17:44

  3. Weitere Geräte als die bekannten ~80?!

    eMaze | 17:40

  4. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    jayrworthington | 17:39

  5. Re: Rollenspiele sind out

    Wechselgänger | 17:38


  1. 17:28

  2. 17:07

  3. 16:55

  4. 16:49

  5. 16:15

  6. 15:52

  7. 15:29

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel