Abo
  • Services:
Anzeige
Update für Amazons Fire Phone
Update für Amazons Fire Phone (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Fire Phone: Amazon liefert Basisfunktionen per Update nach

Amazon hat ein erstes Update für das Fire Phone veröffentlicht. Damit werden einige wichtige Funktionen für eine bessere Bedienung nachgerüstet. Die meisten Neuerungen kennen andere Android-Smartphones schon lange.

Anzeige

Kurz nach dem US-Verkaufsstart des Fire Phone hat Amazon ein erstes Update für das Smartphone veröffentlicht. Damit werden viele Basisfunktionen nachgeliefert, die bei anderen Android-Geräten seit Jahren zum Standard gehören. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Amazon das Gerät unfertig auf den Markt gebracht hat und jetzt per Software-Update wichtige Funktionen nachliefert.

Das Fire Phone läuft auf einer von Amazon angepassten Android-Version. Sowohl bezüglich der Bedienung als auch der Funktionen hat das als Fire OS bezeichnete Betriebssystem nicht viel mit anderen Android-Smartphones zu tun. Wie auch die Fire-Tablets von Amazon ist das Fire Phone vor allem auf die Nutzung der Amazon-Dienste hin zugeschnitten.

  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
Fire Phone (Bild: Amazon)

Erst mit dem Update auf Fire OS 3.5.1 ist es möglich, Apps in Ordnern zu verwalten. Amazon nennt die Funktion App Grid Collections. Das ist wichtig, um bei vielen Apps nicht den Überblick zu verlieren und sich seine Apps vernünftig sortieren zu können.

App-Übersicht implementiert

Als weitere Neuerung gibt es mit Quick Switch die Möglichkeit, eine Übersicht der zuletzt aufgerufenen Apps zu erhalten. Die Übersicht erscheint, wenn zweifach auf den Startknopf getippt wird. Es gibt dafür keine eigene Taste, wie es bei vielen anderen Android-Geräten der Fall ist.

Im Unterschied zu herkömmlichen Android-Startbildschirmen gibt es bei Fire OS ein App-Karussell. Dieses wird vom System befüllt und es ist erst mit dem Update möglich, seine Lieblings-Apps darauf festzupinnen. Außerdem lassen sich E-Mails nun direkt aus dem App-Karussell heraus löschen.

Update soll Akkulaufzeit verlängern

Verbesserungen gibt es zudem an der Foto-App und beim Weiterleiten von Videos. Generell soll die Akkulaufzeit optimiert worden sein. Nähere Angaben dazu macht Amazon allerdings nicht. Daher ist unklar, wie stark sich die Akkulaufzeit mit dem Update verbessern soll.

Ende Juli 2014 begann Amazon damit, das Fire Phone in den USA zu verkaufen. Bisher hat Amazon keinen Termin für einen Verkaufsstart in Deutschland genannt. Nach den Erfahrungen mit den Fire-Tablets von Amazon dürfte es noch einige Monate dauern, bis das Smartphone auch in Deutschland auf den Markt kommt.


eye home zur Startseite
Marka 19. Aug 2014

Rein ja, aber drin bleiben. WPA2-Enterprise bereitet einigen Apple-Geräten an meiner Uni...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
  3. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 69,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  2. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche

  3. 5K-Display

    LG Ultrafine 5K mit Verbindungsproblemen zum Mac

  4. IOS, TVOS, MacOS und WatchOS

    Apple aktualisiert seine Betriebssysteme

  5. Ohrhörer

    Apples Airpods verlieren bei Telefonaten die Verbindung

  6. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  7. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  8. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  9. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  10. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. Re: Rollenspiele sind out

    Marple | 10:01

  2. Re: ...keine verlässlichen Angaben

    Kondratieff | 10:01

  3. Re: Unverhältnismäßig viele Politiker sind Juristen

    der_wahre_hannes | 10:00

  4. Sie hätten lieber die XrossMediaBar-Oberfläche...

    mercalli12 | 10:00

  5. Re: Verbietet auch die Poli-Bots

    der_wahre_hannes | 10:00


  1. 09:40

  2. 09:03

  3. 07:59

  4. 07:39

  5. 07:23

  6. 18:19

  7. 17:28

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel