Anzeige
Airbnb-Gründer Brian Chesky
Airbnb-Gründer Brian Chesky (Bild: Denis Balibouse/ Reuters)

Finanzierungsrunde: Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

In einer neuen Finanzierungsrunde ist das Startup Airbnb zu einem der wertvollsten Startups der Welt gemacht worden. Gründer Brian Chesky behauptet, weiter den Geist der Firma zu leben und auf der Luftmatratze zu übernachten, wenn Freunde sein Bett brauchen.

Anzeige

Das sechs Jahre alte Startup Airbnb ist in einer neuen Finanzierungsrunde mit zehn Milliarden US-Dollar bewertet worden. Das berichtet das Wall Street Journal aus informierten Kreisen. Die Beteiligungsgesellschaft Texas Pacific Group investiert 450 Millionen US-Dollar in das Unternehmen, das in früheren Investitionsrunden bereits 300 Millionen US-Dollar erhalten hat.

Damit ist die Plattform für die Vermittlung privater Übernachtungsplätze eines der wertvollsten Startups der Welt und kann sich mit dem Cloudanbieter Dropbox vergleichen.

Weitere Investoren in der neuen Runde sind Dragoneer Investment, T. Rowe Price und Sequoia Capital.

Anfang des Jahres begann Airbnb, einen Reinigungsservice für seine Vermietungspartner in Teilen von San Francisco und New York anzubieten.

Airbnb-Gründer Brian Chesky sagte dem Focus: "Wir pflegen unsere Community und sprechen regelmäßig mit unseren Gastgebern." Das Unternehmen werde künftig auch komplette Reisen mit Hin- und Rückflug ins Angebot nehmen. "Wir suchen nach Partnern im Transport- und Reisebereich", erklärte er.

Nach eigenen Angaben wohnt der 32-jährige Chesky weiter in seiner Wohngemeinschaft in San Francisco. "Wenn ich die Stufen unseres Apartments hochgehe, denke ich an die Zeit, als ich noch ein arbeitsloser, oft sehr verzweifelter Niemand war. Solche Erinnerungen sind wichtig", sagte er. Er schlafe hin und wieder auf der Luftmatratze, wenn "ein befreundetes Paar mein Bett okkupiert".

Laut einer Umfrage könnten sich 26 Prozent der Deutschen vorstellen, in einem künftigen Urlaub statt eines Hotelzimmers eine Privatunterkunft zu buchen. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte im April für den Focus repräsentativ ausgewählte Personen.


eye home zur Startseite
vordprefect 21. Mai 2014

Hi Ich finde, man kann airbnb auch nicht mit Couchsurfing vergleichen, weder von der...

robinx999 22. Apr 2014

Naja der Wechsel wird wohl erst stattfinden wenn wirklich ein neues besseres Angebot...

dabbes 22. Apr 2014

Mit dem "virtueleln" Geld wird ja zumindest was gemacht, z. B. andere Firmen gekauft, die...

sydthe 20. Apr 2014

Ich finde das Konzept super, hab das selber schon benutzt und die Preise gegenüber einem...

Keridalspidialose 20. Apr 2014

dass dadurch der Preis steigt wenn einer der aufkaufwilden Internet-Riesen das Startup...

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Entwickler (m/w) für mobile Applikationen
    ckc group, Region Wolfsburg/Braunschweig
  3. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: ASUS GeForce GTX 1080 bei Amazon bestellbar
    756,73€ (UVP 789€)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  3. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  2. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  3. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  4. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  5. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  6. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  7. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  8. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

  9. Android-Updates

    Google will säumige Gerätehersteller bloßstellen

  10. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

  1. Re: Visionen

    EmmersonBrady | 12:29

  2. Re: Die schwächsten Konsolen der Geschichte ?

    derKlaus | 12:28

  3. Re: Allerhöchste Zeit

    No name089 | 12:27

  4. Re: Alle 20 Minuten?

    most | 12:26

  5. Re: Der liebe Hr. Höttges lässt etwas...

    sneaker | 12:25


  1. 12:30

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:39

  7. 10:35

  8. 09:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel