Abo
  • Services:
Anzeige
Final Fantasy 13-3 Lightning Returns
Final Fantasy 13-3 Lightning Returns (Bild: Square Enix)

Final Fantasy 13-3 angespielt "Ich fresse sie roh"

Ein weißes Chocobo ist in den Händen eines Monsters: Golem.de hat den dritten Teil von Final Fantasy 13 ausprobiert - dabei stand vor allem die halbwegs offene Spielewelt im Fokus.

Anzeige

Es gibt nicht viele Spielewelten, in denen es so regelmäßig zu epischen Katastrophen kommt wie in Final Fantasy. Kein Wunder, dass eine der eher kleinen Tragödien bislang kaum so richtig aufgefallen ist: das traurige Ende vieler Chocobos - den plüschigen Maskottchen der Serie. Beim Anspielen einer nahezu fertigen Fassung hat Golem.de mehr erfahren. Als Hauptheldin Lightning haben wir gelernt, dass es eine Monstergattung namens Chocobo-Fresser gibt, die gegenüber Abenteurern sogar gerne damit prahlt, seine Leibspeise roh zu verputzen.

Um jetzt doch mal ganz ernsthaft zu erklären, um was es geht: Für die Präsentation der einigermaßen offenen Spielewelt von Final Fantasy 13-3 hat Square Enix eine Mission ausgewählt, in der es um ein seltenes weißes Chocobo geht. Das Tier ist verschwunden, also müssen wir es als Lightning erst finden und dann in einem längeren Kampf aus den Klauen eines Chocobo-Fressers (das Monster heißt tatsächlich so) retten.

Die halbwegs offene Spielewelt ist ungewöhnlich für die Final Fantasy. Normalerweise kämpfen sich Spieler in der Serie auf fast immer linearen Pfaden durchs große Abenteuer. Bei der Rettung des Chocobos hingegen handelt es sich um eine Nebenquest, die der Spieler nicht annehmen muss. Wir bekommen die Aufgabe in einer Siedlung namens Walhalla von einem Dr. Gizar. Dann fragen wir weitere Passanten in der Nähe, die weitere Hinweise haben - vor allem darüber, in welche Richtung das Chocobo verschwunden ist.

Ein weißer Pfeil markiert die Richtung auf der Übersichtskarte, und wir machen uns auf den Weg. Herumlaufenden Gegnern und damit Kämpfen können wir leicht ausweichen. Anders als in einigen Vorgängern gibt es keine unvermeidbaren Zufallsgefechte.

Spontaner Kleidungswechsel im Kampf 

eye home zur Startseite
aha47 05. Jan 2014

Hatten die PS-Titel nicht noch die gleiche Grafik wie beim NES/SNES (nur etwas höher...

derKlaus 03. Jan 2014

Die haben sich für den PC sehr schlecht verkauft, weil Null angepasst wurde, die...

Gucky 02. Jan 2014

Ich habe Teil 7-14 gezockt (11 und 14 nur Beta). Ich sag nur story-technisch hat mir 7-9...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Digital Performance GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Vier Fäuste für ein Halleluja, Zwei bärenstarke Typen,Vier Fäuste gegen Rio)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  2. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  3. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  4. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  5. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  6. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  7. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  8. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  9. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  10. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

  1. Immer dasselbe Lied

    C.Behemoth | 10:23

  2. Re: Bezug zum Artikel?

    Moe479 | 10:15

  3. Re: DAU-Gesetzgebung für DAUs

    Mett | 10:13

  4. Luke ist ein Massenmörder!

    pythoneer | 10:13

  5. Re: Die Einbrinung einer Mindestgarntie

    nmSteven | 10:04


  1. 09:02

  2. 18:27

  3. 18:01

  4. 17:46

  5. 17:19

  6. 16:37

  7. 16:03

  8. 15:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel