Chrome, Safari und Internet Explorer sind anfällig.
Chrome, Safari und Internet Explorer sind anfällig. (Bild: Filldisk.com)

Filldisk.com Speicherlimits von Browsern lassen sich umgehen

Filldisk.com umgeht die Speicherbegrenzungen von Chrome, Safari und Internet Explorer mit einem einfachen Trick, um mittels HTML5 Web Storage die Festplatte mit Katzenbildern zu füllen.

Anzeige

Moderne Browser bieten Webseiten mit Web Storage die Möglichkeit, Daten im Browser zu speichern. Jede Domain (Origin) erhält dabei nur einen begrenzten Speicherplatz. Im Standard sind 5 MByte pro Domain empfohlen, real liegt die Grenze je nach Browser zwischen 2,5 und 10 MByte. Doch diese Beschränkung lässt sich aushebeln, so dass Webseiten dem Nutzer die Platte füllen können, wie Feross Aboukhadijeh mit filldisk.com (Achtung! Der Aufruf der Seite führt zum Füllen der Festplatte) zeigt.

Der Trick dabei: Aboukhadijeh nutzt eine Vielzahl von Subdomains, über die jeweils kleine Datenpakete platziert werden, die jedes für sich in den Web-Storage-Grenzen liegen. Eigentlich sollte das nicht möglich sein. In der Web-Storage-Spezifikation heißt es ausdrücklich, Browser sollten darauf achten, dass Webseiten ihre Daten nicht unter verwandten Seiten wie a1.example.com, a2.example.com, a3.example.com usw. ablegen, um so das Gesamtlimit für example.com zu umgehen.

Doch Chrome, Safari und Internet Explorer führen diese Prüfung offensichtlich nicht durch und lassen sich so recht einfach austricksen. Bei Firefox funktioniert der Trick hingegen nicht, mehr als 5 MByte kann Filldisk.com hier nicht speichern.


spYro 01. Mär 2013

Wenn wir hier über das Niveau von "Achtung, der Kaffee könnte sehr heiß sein, sie könnten...

kitingChris 01. Mär 2013

Euch ist aber schon klar dass der Fragesteller Linux nutzt?

ursfoum14 28. Feb 2013

Ah danke :-) Allerdings muss man Mozilla mal vorschlagen, es Seitenabhängig zu machen ;-)

Spaghetticode 28. Feb 2013

Weil der RAM-Verbrauch stetig steigt, wenn er die Katzenbilder speichert. Bei 1,7 GB RAM...

ursfoum14 28. Feb 2013

Kennt eigentlich jemand ein Addons das einfach in einer Ecke anzeigt, wie bspw. das neue...

Kommentieren



Anzeige

  1. Field Service Engineer (m/w) für 3D-Drucker
    3D Systems GmbH, Raum Frankfurt, Hamburg, Berlin und deutschlandweit (Home-Office)
  2. IT-Systemkaufmann (m/w) Schwerpunkt Datenaustausch SAP-RE / NON-SAP
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  3. Python Developer (m/w)
    Mackevision Medien Design GmbH, Stuttgart
  4. Resident Engineer (m/w) - VW Group
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  2. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Heart of Thorn

    Neue Klasse für Guild Wars 2

  2. Browsersicherheit

    Google spielt Webview-Sicherheitslücke herunter

  3. Puzzle Cluster

    Computer aus ausgemusterten Smartphone-Teilen

  4. IMHO

    Zertifizierungen sind der falsche Weg

  5. Firmware

    Sigma-Objektiv produziert Wackelbilder statt scharfer Fotos

  6. Hutchison Whampoa

    Telefónica verkauft O2 nach Hongkong

  7. Maxwell-Grafikkarte

    Die Geforce GTX 970 hat ein kurioses Videospeicher-Problem

  8. Patentanmeldung

    Apples Smart Cover soll wirklich schlau werden

  9. OS X

    Apple will Thunderstrike-Exploits mit Patch verhindern

  10. Soziales Netzwerk

    Justizministerium kritisiert Facebooks neue AGB



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des Netbooks
Asus Eeebook X205TA im Test
Die gelungene Rückkehr des Netbooks

    •  / 
    Zum Artikel