Dells Drucker 2335DN soll auch betroffen sein.
Dells Drucker 2335DN soll auch betroffen sein. (Bild: Dell)

Festes Passwort Backdoor in Druckern von Samsung und Dell

Das US-Cert warnt vor einer Hintertür in Druckern von Samsung sowie einigen Druckern von Dell, die von Samsung gefertigt werden. Sie verfügen über einen fest eingebauten Adminstrator-Account mit einem einheitlichen, nicht änderbaren Passwort.

Anzeige

Samsung hat in seine Drucker einen SNMP-Account mit vollen Schreib- und Leserechten integriert, mit dem die Drucker aus der Ferne administriert werden können. Das dafür genutzte Passwort ist bei allen Geräten dasselbe und kann nicht geändert werden, wie das US-Cert warnt. Auch einige von Dell unter eigenem Namen verkaufte Drucker, die Samsung herstellt, sind von dem Problem betroffen.

Entdeckt hat die Sicherheitslücke Neil Smith, der in seinem Blog die Details der Firmware veröffentlicht hat. Laut Smith haben Samsungs Techniker das Problem bestätigt, sind aber von der Unternehmensleitung zurückgepfiffen worden.

Ist ein solcher Drucker über das Internet erreichbar, kann sich ein Angreifer mit Administratorrechten mit ihm verbinden. Er könnte dann die Druckerkonfiguration ändern, Informationen über das Netzwerk, Zugangsdaten zum Drucker und Daten, die der Drucker verarbeitet, auslesen. Es sei auch denkbar, dass Angreifer eigenen Code auf den Geräten ausführen können, so das US-Cert.

Laut US-Cert gibt Samsung an, dass das Problem in Druckermodellen, die nach dem 31. Oktober 2012 auf den Markt gebracht wurden, korrigiert ist. Für Modelle, die schon länger verkauft werden, gibt es derzeit keine Abhilfe. Samsung hat gegenüber dem US-Cert aber angekündigt, noch in diesem Jahr ein entsprechendes Sicherheitsupdate für ältere Drucker anzubieten. Bis dahin sollten Administratoren den Zugriff auf entsprechende Drucker über das Internet unterbinden.

Einige High-End-Drucker von Samsung sind von dem Problem laut Entdecker Smith nicht betroffen, da sie andere Chips und ein anderes Betriebssystem nutzen.

Nachtrag vom 29. November 2012, 18:40 Uhr

Laut der Website Informationweek hat Samsung die Sicherheitslücke bestätigt und einen Patch für die kommenden Tage angekündigt, der sich zunächst auf die aktuellen Modelle bezieht. Für andere Drucker soll es bis Ende des Jahres Lösungen geben. Das Problem tritt laut Samsung nur auf, wenn SNMP eingeschaltet ist und lässt sich umgehen, wenn diese Funktion deaktiviert oder von SNMP V1.2 auf den Modus SNMP V3 umgeschalt wird.


Himmerlarschund... 29. Nov 2012

Nee, die sieht man in Büros, Arztpraxen etc. relativ häufig. Geht also mehr in die SOHO...

Himmerlarschund... 29. Nov 2012

Die LaserJets sind vor allem auch absolut nicht tot zu kriegen. Der Trabi unter den...

Himmerlarschund... 29. Nov 2012

Was zur Hölle? Wonach googelst du denn so? :-D

thadrone 29. Nov 2012

Kann Dell Drucker auch nicht empfehlen, habe Privat (968 All-in-one, Wireless) noch einen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  2. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  3. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)
  4. Informatiker/-in in "Connected Car" Entwicklung im Team Vehicle Homepage / Vehicle Backend
    Daimler AG, Sindelfingen

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sapphire Radeon R9 Fury Tri-X
    ab 546,75€
  2. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
    (täglich neue Deals)
  3. TIPP: Bis zu 60 € Cashback von MSI
    (2 Produkte müssen gekauft werden - Mainboard + Grafikkarte)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. Smartwatch Huawei Watch kostet so viel wie Apple Watch
  2. Honor 7 im Hands on Neues Honor-Smartphone kommt für 350 Euro nach Deutschland
  3. Festnetz- und Mobilfunk Telekom hat 58.000 Hybrid-Kunden

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

  1. Re: Das Innenraumbild reicht mir schon

    Akula | 03:19

  2. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Clarissa1986 | 02:31

  3. Re: Owncloud auf 1&1 Server?

    Nibbels | 02:16

  4. Das ist ziemlich cool!

    Nibbels | 02:15

  5. Re: versteh ich nicht

    SheldonCooper | 01:52


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel