Fernsehen: ZDF streamt sein Programm im Netz
(Bild: Joel Saget/AFP/Getty Images)

Fernsehen ZDF streamt sein Programm im Netz

Das ZDF kann jetzt per Livestream im Netz angesehen werden. Allerdings darf nicht das komplette Angebot abrufbar sein. Wenn der Sendeanstalt die Rechte für die Onlineveröffentlichung fehlen, bleibt der Monitor schwarz.

Anzeige

Seit Januar dieses Jahres kann das ARD-Programm von Das Erste im Netz angeschaut werden. Jetzt zieht das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) nach und streamt seine Inhalte ebenfalls über das Internet. Auch die Digitalkanäle der Sendeanstalt sollen als Livestream abrufbar sein. Dazu gehören ZDFneo, ZDFkultur und ZDFinfo.

Für bestimmte Inhalte wie Sportübertragungen können der Sendeanstalt die notwendigen Rechte für eine Onlineausstrahlung fehlen. Diese Angebote können dann nicht im Netz angesehen werden. Ein ZDF-Sprecher sagte Golem.de: "Unser Anspruch ist aber, das komplette Programm zu streamen. Ausnahmen kann es trotzdem geben."

Der Livestream ist über die ZDF-Mediathek oder über die Seite http://live.zdf.de abrufbar. Die mobile Adresse http://webapp.zdf.de/mediathek ermöglicht den Abruf des Streams über Smartphones und Tablets.

Auf allen Ausspielwegen

Seit dem 3. Januar 2013 ist das Livestream-Angebot von Das Erste im Netz erreichbar. Zwei Tage zuvor war der neue Rundfunkbeitrag eingeführt worden. Es sei klar gewesen, dass man mit der neuen Gebührenordnung das Programm auch auf allen Ausspielwegen zur Verfügung stellen müsste, hatte ein ARD-Sprecher damals erklärt.

Immer mehr öffentlich-rechtliche Sender streamen ihr Programm im Netz. Dabei wollen die Sendeanstalten vor allem die Besitzer mobiler Geräte bedienen. Anfang Februar hatte der Nachrichtensender Phoenix eine eigene App für iPhone und iPad veröffentlicht. Auch der deutsch-französische Sender Arte hat eine eigene App, die das Programm live auf Smartphones und Tablets mit iOS und Android streamt.

Zattoo-Nutzer können übrigens schon seit April 2012 die Inhalte von ARD, ZDF und Arte als hochauflösenden Stream anschauen. Laut dem Schweizer Unternehmen werden die HD-Streams mit 1.280 x 720 Pixeln und einer Bitrate von 3 MBit/s übertragen.


Endwickler 14. Feb 2013

He, man, mecker nicht, auf filesharingplattformen wäre das eine sehr gute Qualität. .-)

Endwickler 13. Feb 2013

Du zahlst für die ÖR 35 Euro, damit sie vergleichbar werden mit dem, was du dir unter...

Endwickler 13. Feb 2013

Du zahlt sogar den gleiche Betrag wie jemand, der keinen Fernseher, kein Internet, kein...

amitielle 13. Feb 2013

Dacht ich mir, ich schau mir das doch Mal an, geh drauf, lädt sich tot und wirft mir dann...

zarterGunter 12. Feb 2013

genau, damit halt auch leute mit einer zweitausender leitung das angebot nutzen können

Kommentieren


Antary / 12. Feb 2013

ZDF startet 24h-Livestream



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur/in für hardwarenahe Software-Programmierung
    Schaeffler Engineering GmbH, Raum München
  2. Spezialist für Call Center IT & Prozesse (m/w)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. (Senior) Java- / Web-Entwickler (m/w)
    OCLC GmbH, Oberhaching
  4. Anwendungsentwickler mit Schwerpunkt CAD (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  2. Turtle Beach Kopfhörer reduziert
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Onion Omega

    Preiswertes Bastelboard für OpenWrt

  2. Noki

    Intelligentes Türschloss ohne Umbauten installierbar

  3. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  4. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  5. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  6. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  7. Studie

    Facebook trackt jeden

  8. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  9. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  10. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Schon seit Ewigkeiten ...

    gaelic | 07:51

  2. Re: Firefox Geschwindigkeit

    gaelic | 07:49

  3. Re: Warten auf NVMe ?

    Benutzername123 | 07:48

  4. Re: Java ist schonmal kein guter Ansatz.

    Soley | 07:45

  5. Re: Ghostery

    MarioWario | 07:44


  1. 07:46

  2. 07:29

  3. 23:51

  4. 18:29

  5. 18:00

  6. 17:59

  7. 17:22

  8. 16:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel