Fernsehen: ZDF streamt sein Programm im Netz
(Bild: Joel Saget/AFP/Getty Images)

Fernsehen ZDF streamt sein Programm im Netz

Das ZDF kann jetzt per Livestream im Netz angesehen werden. Allerdings darf nicht das komplette Angebot abrufbar sein. Wenn der Sendeanstalt die Rechte für die Onlineveröffentlichung fehlen, bleibt der Monitor schwarz.

Anzeige

Seit Januar dieses Jahres kann das ARD-Programm von Das Erste im Netz angeschaut werden. Jetzt zieht das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) nach und streamt seine Inhalte ebenfalls über das Internet. Auch die Digitalkanäle der Sendeanstalt sollen als Livestream abrufbar sein. Dazu gehören ZDFneo, ZDFkultur und ZDFinfo.

Für bestimmte Inhalte wie Sportübertragungen können der Sendeanstalt die notwendigen Rechte für eine Onlineausstrahlung fehlen. Diese Angebote können dann nicht im Netz angesehen werden. Ein ZDF-Sprecher sagte Golem.de: "Unser Anspruch ist aber, das komplette Programm zu streamen. Ausnahmen kann es trotzdem geben."

Der Livestream ist über die ZDF-Mediathek oder über die Seite http://live.zdf.de abrufbar. Die mobile Adresse http://webapp.zdf.de/mediathek ermöglicht den Abruf des Streams über Smartphones und Tablets.

Auf allen Ausspielwegen

Seit dem 3. Januar 2013 ist das Livestream-Angebot von Das Erste im Netz erreichbar. Zwei Tage zuvor war der neue Rundfunkbeitrag eingeführt worden. Es sei klar gewesen, dass man mit der neuen Gebührenordnung das Programm auch auf allen Ausspielwegen zur Verfügung stellen müsste, hatte ein ARD-Sprecher damals erklärt.

Immer mehr öffentlich-rechtliche Sender streamen ihr Programm im Netz. Dabei wollen die Sendeanstalten vor allem die Besitzer mobiler Geräte bedienen. Anfang Februar hatte der Nachrichtensender Phoenix eine eigene App für iPhone und iPad veröffentlicht. Auch der deutsch-französische Sender Arte hat eine eigene App, die das Programm live auf Smartphones und Tablets mit iOS und Android streamt.

Zattoo-Nutzer können übrigens schon seit April 2012 die Inhalte von ARD, ZDF und Arte als hochauflösenden Stream anschauen. Laut dem Schweizer Unternehmen werden die HD-Streams mit 1.280 x 720 Pixeln und einer Bitrate von 3 MBit/s übertragen.


Endwickler 14. Feb 2013

He, man, mecker nicht, auf filesharingplattformen wäre das eine sehr gute Qualität. .-)

Endwickler 13. Feb 2013

Du zahlst für die ÖR 35 Euro, damit sie vergleichbar werden mit dem, was du dir unter...

Endwickler 13. Feb 2013

Du zahlt sogar den gleiche Betrag wie jemand, der keinen Fernseher, kein Internet, kein...

amitielle 13. Feb 2013

Dacht ich mir, ich schau mir das doch Mal an, geh drauf, lädt sich tot und wirft mir dann...

zarterGunter 12. Feb 2013

genau, damit halt auch leute mit einer zweitausender leitung das angebot nutzen können

Kommentieren


Antary / 12. Feb 2013

ZDF startet 24h-Livestream



Anzeige

  1. Mitarbeiter SAP Modul Betreuung (m/w)
    REUM Kunststoff- und Metalltechnik GmbH, Hardheim
  2. Embedded Software Entwickler (m/w)
    e.solutions GmbH, Ulm
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juniorprofessur für Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  4. System Integration Consultant (m/w)
    SimCorp Central Europe, Bad Homburg

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Django Unchained, Rush, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty,
  2. VORBESTELLBAR: King Kong - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    19,99€ Release 19.02.
  3. Film-Sternstunden: Box-Sets und Komplettboxen reduziert
    (u. a. Star Wars: The Complete Saga I-VI Blu-ray 71,97€, Akte X komplette Serie DVD 39,97€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  2. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  3. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  4. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  5. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  6. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  7. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  8. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  9. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet

  10. Deutscher Entwicklerpreis 2014 Summit

    Das dreifache Balancing für den E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

    •  / 
    Zum Artikel