Anzeige
HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011
HP-Chef Léo Apotheker im Juni 2011 (Bild: ChinaFotoPress/Getty Images)

Fehlkauf HP wirft Autonomy milliardenschweren Betrug vor

Der Softwarehersteller Autonomy soll seinen Unternehmenswert vor der Übernahme durch HP um mindestens 5 Milliarden US-Dollar aufgeblasen haben. Der Computerhersteller schreibt Milliarden ab und ruft die Strafverfolgungsbehörden.

Anzeige

Hewlett-Packard wirft dem Softwarehersteller Autonomy Buchhaltungstricks vor, mit denen der Wert des Unternehmens künstlich erhöht worden sei. Bei der Bekanntgabe seiner Quartalsergebnisse erklärte Hewlett-Packard am 20. November 2012: "HP ist sehr enttäuscht, feststellen zu müssen, dass einige ehemalige Mitglieder des Autonomy-Management-Teams für Unregelmäßigkeiten, Falschdarstellungen und Darstellungsmängel in der Buchführung vor der Autonomy-Übernahme durch HP verantwortlich sind, die dazu dienten, die zugrundeliegenden finanziellen Kennzahlen des Unternehmens aufzublasen."

HP hatte 2012 erklärt, Autonomy werde für 10,3 Milliarden US-Dollar vollständig übernommen und in ein HP-Tochterunternehmen umgewandelt. Autonomy ist ein 1996 gegründeter Hersteller von Unternehmenssoftware mit Hauptsitz in Cambridge und San Francisco. Die Grundlagen der Software wurden an der Universität Cambridge entwickelt. Autonomys Infrastruktursoftware richtet sich an Großunternehmen. Das Hauptprodukt IDOL-Plattform basiert auf einem Verfahren zur Musterkennung und Konzeptextraktion, mit dem Informationen automatisch weiterverarbeitet werden können. IDOL unterstützt die Analyse von rund 1.000 verschiedenen Formaten in über 400 Systemen mit über 500 Funktionen.

HP wird wegen der Unregelmäßigkeiten in der Buchführung über 5 Milliarden US-Dollar auf den Unternehmenswert von Autonomy abschreiben. Insgesamt schreibt HP 8,8 Milliarden US-Dollar ab.

Konzernchefin Meg Whitman sagte, die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (CES) und die britische Strafverfolgungsbehörde Serious Fraud Office seien eingeschaltet worden. Verantwortlich für die Übernahme war der damalige HP-Konzernchef Léo Apotheker.


SoniX 22. Nov 2012

Ich weiß nicht ob Apothekers Plan je aufgegangen wäre selbst wenn man den Weg weiter...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler AUTOSAR (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  2. Web Designer / Interface Developer (m/w) für den Bereich eShop
    GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Business Intelligence Developer (m/w) mit Schwerpunkten Data Warehouse und Konsolidierung
    Hannover Rück, Hannover
  4. Development Manager (m/w)
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breigau

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: OCZ 960-GB-SSD TRN100-25SAT3-960G
    199,90€
  2. GRATIS BEI GOG: Consortium: The Master Edition
  3. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Need for Speed

    PC-Version schaltet auch manuell und ultrahochaufgelöst

  2. Cloud

    Telekom-Mediencenter ist als Magentacloud zurück

  3. Odroid C2

    Bastelrechner mit 2 Ghz und 2 GByte Ram

  4. Patentantrag

    Apple will iPhone-Lautstärke per Apple Watch regeln

  5. Standalone

    Google soll eigenständige VR-Brille planen

  6. Ampera-e

    Opels neues Elektroauto kommt 300 km weit

  7. AVM

    Fritzboxen für Supervectoring, G.fast und Docsis 3.1 kommen

  8. Einsteins Vorhersage bestätigt

    Forscher weisen erstmals Gravitationswellen nach

  9. Datenschmuggel

    Alte USB-Sticks als Geheimwaffe gegen Nordkorea

  10. Remedy Entertainment

    Hardware-Anforderungen für Quantum Break veröffentlicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

IMHO: Amazon krempelt den Spielemarkt um
IMHO
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

  1. Re: Auch nicht wirklich günstiger als Apple

    Huitzilo | 10:41

  2. Re: Jetzt noch austauschbare Standardakkus

    tob_ | 10:41

  3. Re: Starke Regionale Unterschiede.

    /dev/42 | 10:41

  4. Re: Hoffentlich auch mit Range Extender

    bofhl | 10:39

  5. Re: Ohh Gott - AVM wird zu Samsung

    jsm | 10:39


  1. 10:16

  2. 09:47

  3. 07:55

  4. 07:42

  5. 07:34

  6. 07:17

  7. 19:17

  8. 17:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel