Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem Desktop weist Windows 10 auf die fehlende Aktivierung hin.
Auf dem Desktop weist Windows 10 auf die fehlende Aktivierung hin. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Fehler bei Microsoft: Previews von Windows 10 lassen sich nicht aktivieren

Auf dem Desktop weist Windows 10 auf die fehlende Aktivierung hin.
Auf dem Desktop weist Windows 10 auf die fehlende Aktivierung hin. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Nutzer einer aktuellen Preview von Windows 10 können das Betriebssystem nicht aktivieren. Damit sind auch einige Windows-10-Funktionen gesperrt.

Anzeige

Mit den letzten drei Preview-Versionen von Windows 10 gibt es momentan ein Problem: Das Betriebssystem lässt sich nicht aktivieren. Das berichten Nutzer der Build-Versionen 10158, 10159 und 10162. Damit stehen einige Funktionen des Betriebssystems nicht zur Verfügung, denn einige Einstellungen werden erst nach der Aktivierung freigeschaltet.

Wechsel des Windows-Insider-Kontos hilft nicht

Golem.de kann die Probleme für die Builds 10159 und 10162 bestätigen. Betroffene erhielten wie wir den eingeblendeten Hinweis, dass das Betriebssystem nicht aktiviert sei. Wer Windows 10 daraufhin über die Einstellungen aktivieren möchte, erhält die Meldung, dass dabei ein Fehler aufgetreten sei und die Aktivierung nicht vorgenommen werden könne. Dies wurde mit verschiedenen Windows-Insider-Konten versucht, ohne dass ein Wechsel der Konten das Problem beheben konnte.

Microsoft arbeitet nach eigener Aussage an dem Fehler, der wegen Änderungen am Aktivierungsprozess entstanden sei. Sobald der Fehler korrigiert sei, werde die Aktivierung automatisch wieder funktionieren, erklärte Microsoft weiter.

Drei Previews in einer Woche

Microsoft hat in der vergangenen Woche gleich drei Preview-Builds von Windows 10 veröffentlicht. Während der Build 10158 viele Änderungen brachte, hat sich mit den nachfolgenden Builds funktional nicht viel getan. Build 10159 erhielt ein neues Hintergrundbild für den Desktop und den Anmeldebildschirm, ansonsten sollen viele Programmfehler korrigiert worden sein. Auch Build 10162 widmet sich der Korrektur von Programmfehlern.

Am 29. Juli 2015 soll Windows 10 veröffentlicht werden, und Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 erhalten das Upgrade kostenlos. Das Upgrade wird ein Jahr lang gratis angeboten, danach wird es kostenpflichtig. Die Verteilung des Upgrades erfolgt am 29. Juli in mehreren Etappen: Zuerst werden die fünf Millionen Teilnehmer am Windows-Insider-Programm das Upgrade erhalten. Erst im nächsten Schritt sind die Millionen Windows-Kunden dran, die sich für das Gratis-Upgrade angemeldet haben.

Nachtrag vom 6. Juli 2015, 12:50 Uhr

Auf unserem System mit Windows 10 Build 10162 ist zwar der Aktivierungs-Hinweis auf dem Desktop verschwunden, das System ist aber weiterhin nicht aktiviert. Manuell ist weiterhin keine Aktivierung möglich.

Nachtrag vom 7. Juli 2015

Mittlerweile verweist das Windows-10-System wieder auf eine fehlende Aktivierung; weiterhin lässt sich das System nicht ordnungsgemäß aktivieren.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 07. Jul 2015

Du bist aber auch im Fast Ring, oder?

Dieselente 06. Jul 2015

bei mir läuft es auch. aber wenn ich das richtig sehe wird seit der 10158 ein anderer PK...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Gießen
  2. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Hardware und Software Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
  2. Olympische Spiele Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Tritt zur Seite, alte Welt!

    Colttt | 08:02

  2. Re: Ohne Angabe der zu verlegenden Länge ist der...

    RipClaw | 07:59

  3. 250.000¤ für Grundstück + "großes...

    antifant | 07:58

  4. Re: Mit anderen Worten...

    DAUVersteher | 07:55

  5. Re: Tja, ich hab immer noch keine Verwendung für...

    Belgarion2001 | 07:54


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel